Ravioli a piseli

Erbsenravioli

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Weizenmehl
  Salz und Pfeffer
300 g Grieß (Hartweizen-)
Ei(er)
Schalotte(n)
200 ml Sahne
250 g Erbsen
100 g Butter
1 cl Olivenöl
  Parmesan
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Hartweizengrieß und eine großzügige Prise Salz auf der
Arbeitsfläche mischen. Eine Mulde hineindrücken und die Eier hineingeben. Die Eier mit einer Gabel verquirlen, dann nach und nach etwas Mehl einarbeiten. Den Teig dann von Hand ausgiebig kneten, bis er glatt ist und an einer sauberen Hand nicht mehr klebt. Je nach Größe der Eier muss man unter Umständen etwas Wasser oder zusätzliches Mehl verwenden. Den fertigen Teig in Klarsichtfolie wickeln und eine Stunde ruhen lassen.

In der Zwischenzeit die Erbsenfüllung zubereiten. Dafür die
Hülsenfrüchte in kochendes Salzwasser geben und eine Minute blanchieren. Eiskalt abschrecken und gründlich abtropfen lassen.
Die Schalotten schälen und fein würfeln. In Olivenöl anschwitzen und dann mit der Sahne ablöschen. Die Flüssigkeit fast vollständig einkochen. Kurz bevor keine mehr vorhanden ist, die Erbsen zugeben und eine weitere Minute in der Zuneige gehenden Sahne köcheln. Die Füllung in der Küchenmaschine oder mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken, dann erkalten lassen.

Den Nudelteig hauchdünn ausrollen. Für ein optisch einwandfreies
Ergebnis je zwei Kreise pro Raviolo ausstechen, einen kleineren für den Boden und einen größeren als Deckel. Die Bodenkreise mit ganz wenig Wasser einpinseln und einen Teelöffel Füllung in die Mitte geben. Den Raviolo mit dem Deckel schließen. Darauf achten, dass möglichst keine Luft mit eingeschlossen wird. Zum Schluss die einzelnen Ravioli mit einem geblümten Ausstecher bearbeiten.

Die Nudeln in reichlich Salzwasser al dente garen.
Die Butter in einer beschichteten Pfanne schmelzen lassen. Die Ravioli mit einem Schaumlöffel direkt in die Butter heben und kurz darin schwenken.
Die Nudeln anrichten und mit frisch geriebenem Parmesan servieren.

Kommentare anderer Nutzer


kitchennerd

30.12.2012 12:48 Uhr

Ein großes Danke für dieses tolle Rezept!
Endlich mal ein Nudelteig mit Grieß - somit haben die Ravioli gleich etwas mehr Biss.
Wird bei uns jetzt sicherlich öfter am Wochenende gemacht.
Gruß Kitchennerd

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de