Hühnersuppe mit Ingwer und Zitrone

extrem gut gegen Erkältung

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Suppenhuhn (ca. 1 - 1,3 kg)
1 1/2 Liter Wasser
1 Bund Suppengrün mit Petersilie
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
Hühnerbrüste
1/2  Zitrone(n), den Saft davon
  Salz und Pfeffer
 evtl. Brühe, instant
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Suppenhuhn säubern. Das Huhn mit dem Wasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen. Danach das Ganze auf kleiner Flamme in ca. 1 - 2 Stunden weiterköcheln lassen.

In der Zwischenzeit das Suppengemüse, den Ingwer und die Petersilie klein schneiden. Die Möhren würfeln oder in Scheiben schneiden. Den Sellerie in kleine Würfel, den Porree in Scheiben oder kleine Würfel schneiden. Die Petersilie fein hacken und den Ingwer in Scheiben schneiden, er wird später nicht mitgegessen.

Das Gemüse eine halbe Stunde vor Ende der Kochzeit dazugeben. Das Suppenhuhn rausnehmen, die Hühnerbrüste dazugeben und weitere 15 -20 min. garen. Dann rausnehmen und klein schneiden, wieder in die Suppe geben.

Die Hühnerbrüste benutze ich, weil das Fleisch vom Suppenhuhn oftmals zäh oder einfach zu wenig ist, außerdem geben die Hühnerbrüste noch Geschmack ab. Wenn alles fertig ist, die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen. Sollte die Brühe zu fade sein, kann man mit Instantbrühe nachwürzen. Zum Schluss wird der Zitronensaft noch dazugegeben.

Voilà, die Suppe ist fertig zum Servieren. Sie sollte möglichst warm serviert werden. Im Winter bei einer Erkältung genau das Richtige, zum wieder auf die Beine kommen.

Kommentare anderer Nutzer


Fee2006

28.10.2011 03:27 Uhr

Dieses Rezept ist wirklich großartig bei Erkältungen, und es schmeckt sehr sehr gut! Ich hatte keine Probleme mit dem Hühnchen, das Fleisch war butterzart. Vielen Dank für das Rettungs-Rezept!

Liebe Grüße
Fee
Kommentar hilfreich?

El_Fuego

02.11.2011 02:38 Uhr

Hallo Fee,
es freut mich, dass es dir geschmeckt hat und wieder auf die Beine geholfen hat. Schön, dass das Hühnchen auch so gereicht hat. Wünsch dir auch weiterhin gute Besserung.

Liebe Grüße,
El Fuego
Kommentar hilfreich?

theminx

09.01.2012 12:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wichtig ist es, den Zitronensaft erst dann hinzuzugeben, wenn die Suppe abgekühlter ist, da Vitamin C nicht hitzebeständig ist. 60 Grad darf die Suppe dann nur noch maximal haben, ansonsten ist es wirkungslos.

Tolles Rezept ;)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de