Dominikanischer Eintopf

El Cocido de Nuris

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Huhn, zerteilt
Rippchen (Kasslerrippchen), in 5 cm Stücke
Kasseler - Kotletts, in Stücke zerhackt
Paprikawurst (Chorizo), in Scheiben
800 g Kürbisfleisch, in 3 cm Würfeln
700 g Kartoffel(n), geviertelt
Paprikaschote(n), grüne
Zwiebel(n), gehackt
4 Zehe/n Knoblauch, gehackt
5 kleine Chilischote(n), süße, gesäubert
2 Würfel Hühnerbrühe
2 EL Tomatenmark
1 Bund Koriandergrün
1/2  Weißkohl, in feine Streifen geschnitten
400 g Nudeln (Hörnchennudeln)
2 Dose/n Kichererbsen, abgetropft, á 450 g
  Essig oder Bitterorangensaft
  Salz und Pfeffer
2 große Karotte(n), in dicken Scheiben
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In einem großen Kochtopf etwas Öl erhitzen, das Hühnchen rundum anbraten, wieder herausnehmen. Im Mörser den Knoblauch und Chilischoten zu einer Paste zerstampfen. Im Öl die Kotelett, Rippchen und Chorizo anbraten, Knoblauchpaste und Zwiebel dazugeben, gut vermischen. Mit Wasser auffüllen (4-5 L, Augenmass nehmen), die Brühwürfel hineinkrümeln. Die Paprikaschote (ganz lassen), Koriander, Kürbis, Karotten, Kartoffeln und Kichererbsen dazu.
Zum Kochen bringen, nach ca. 15 min den Kohl, das Huhn und die Nudeln dazugeben. Alles noch ca. 15 min kochen, bis der Eintopf beginnt einzudicken. Mit Essig oder Bitterorangensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.
Zu gekochtem weißem Reis servieren.

Kommentare anderer Nutzer


Manfred48

14.05.2004 13:05 Uhr

Schöner Eintopf, wenn Besuch erwartet wird!

Gruß Manfred

Bärchenknutscher

19.09.2004 15:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo shampe,
da ich jetzt bald Geburtstag habe und auch jetzt Kürbiszeit ist, werde ich dein Rezept ausprobieren und an meinem Geburtstag meinen Gästen vorsetzen. Vielen Dank für das Rezept.

LG Marie-Luise

JIrousch

06.01.2005 12:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

bestimmt einen Versuch wert.

mopedela

19.07.2005 14:36 Uhr

Wir haben von der Dom-Rep. die schönsten Erinnerungen mitgebracht. Vieleicht bringt dieser Eintopf auch ein Stück des Lebensgefühls zurück. Werde ihn deshalb bei Zeiten mal nachkochen. Viele Dank & LG

MopedEla

knobi-fan

11.08.2005 11:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ein schönes Eintopf-Rezept mit einer interessanten Mischung von Zutaten! Die bekommt man glücklicherweise alle auch in Deutschland - das ist bei Rezepten aus dem mittelamerikanischen Raum und der Karibik ja leider oft nicht der Fall. Werde ich im Spätherbst mal bereiten (wenn es Kürbis gibt), um tropische Gefühle zu aktivieren!
LG
knobi-fan

Baerenkueche

12.10.2005 07:10 Uhr

Ein tolles Eintopf-Rezept. Hat uns allen sehr gut geschmeckt!

LG Bärenküche

Regina180

13.09.2006 16:20 Uhr

Kürbis mal anders! Alle Zutaten sind sehr ausgewogen und erzeugen einen wirlich prima Geschmack. Auf den Reis kann getrost verzichtet werden. Nudeln und Kartoffeln reichen als Kohlehydrathe-Lieferanten.
LG Regina180

sprachwerkstatt

08.11.2007 20:08 Uhr

hallo ihr, die ihr schon den Eintopf gekocht habt, da wir kein Fan von Kürbis sind aber das Rezept sich gut liest, kann man den Kürbis auch weg lassen, oder fällt dann das Rezept auseinander?
Grüßle Sprachwerkstatt

shampe

09.12.2012 20:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

der Kürbis gibt einen süsslichen Geschmack und verkocht total, man sieht ihn nicht mehr als Stücke. Als Alternative Süsskartoffeln vielleicht....

sprachwerkstatt

09.12.2012 21:17 Uhr

Hallo shampe,

vielen Dank für deine Antwort.
Werde es mit Süßkartoffeln probieren.
Bei der Kälte ist ein Eintopf immer was gutes!
Grüßle Sprachwerkstatt

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de