Zutaten

Ei(er)
100 g Butter
250 g Zucker und 3 EL Zucker
150 g Mehl
2 TL Backpulver
6 EL Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
375 ml Apfelsaft
400 g Stachelbeeren
400 g Sahne
1 Pck. Vanillinzucker
1 Pck. Sahnesteif
1 EL Puderzucker
Portionen
Rezept speichern

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 4 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 370 kcal

Die Eier trennen. Die Butter mit 100 g Zucker cremig rühren. Die Eigelbe einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und im Wechsel mit der Milch unterrühren. Den Teig gleichmäßig in eine gefettete Springform (26 cm) streichen und im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.

Inzwischen für das Baiser Das Eiweiß mit Salz steif schlagen und dabei 150 g Zucker einrieseln lassen. So lange schlagen, bis sich der Zucker vollständig gelöst hat. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und das Baiser darauf verteilen. Den Ofen auf 180° schalten und den Kuchen weitere 10-12 Minuten backen.

Den Kuchen auf ein Gitter setzen, vom Springformrand lösen und in der Form auskühlen lassen. Den Boden einmal durchschneiden.

Das Puddingpulver mit 5-6 EL Apfelsaft und 3 EL Zucker glatt rühren. Den Apfelsaft aufkochen lassen und die Beeren darin ca. 5 Minuten kochen. Das angerührte Puddingpulver einrühren und alles noch ca. 1 Minuten köcheln lassen. Das Kompott etwas abkühlen lassen, dann auf dem unteren Boden verteilen und ganz abkühlen lassen.

Die Sahne steif schlagen, dabei den Vanillinzucker einrieseln lassen. Gleichmäßig auf die ausgekühlten Stachelbeeren streichen. Den oberen Boden darauf setzen und die Torte mit Puderzucker bestäuben.

Die Kalorienangabe bezieht sich auf 1 Stück von 12.