Pfirsich - Tarte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
195 g Mehl
1/2 TL Zucker
115 g Butter, ( weich )
2 EL saure Sahne
  Für die Füllung:
5 m.-große Pfirsich(e)
3 große Ei(er), das Eigelb
165 g saure Sahne
155 g Zucker
35 g Mehl
  Für die Glasur:
150 g Marmelade, ( Pfirsich- )
1 EL Orangensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 180° Grad vorheizen und eine 26cm Tarte-Form richten, diese aber nicht fetten. Das Mehl in einen Schüssel geben und mit der weichen Butter, sauren Sahne zu einem Teig kneten. Diesen dann auswallen und die Form damit auskleiden. Auch den Rand und zur Seite stellen.
Die Pfirsiche halbieren, entkernen und in nicht zu dünne Spalten schneiden. Damit dann spiralfömig den Boden der Form auslegen, so dass sich die Spalten auch überlappen.
Die Eigelbe mit der sauren Sahne, Zucker und Mehl verrühren. Gleichmäßig über den Pfirsichen verteilen und die Tarte dann etwa 1 Std. im vorgeheizten Ofen backen. Der Teig sollte eine goldbraune Farbe haben und die Füllung in der Mitte fest sein.
Falls notwendig, mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.
Dann herausnehmen und auf ein Kuchengitter stellen.

Für die Glasur die Pfirsichmarmelade und den Orangensaft in einen kleinen Topf geben. Verrühren, erwärmen und gleich über die Tarte geben. Mit einem Pinsel gleichmäßig verstreichen.

Sie schmeckt warm, ausgekühlt oder kalt aus dem Kühlschrank. Sehr nett schaut es noch aus, wenn man sie mit einem Klecks Sahne oben darauf serviert.

Kommentare anderer Nutzer


chaclara

17.09.2011 17:20 Uhr

Hallo, Pumpkin-Pie!

Ich habe Deine Pfirsich-Tarte gebacken und sie war richtig lecker! Leider waren alle meine frischen Pfirsiche so mehlig, dass ich sie nicht verbacken wollte und zu Dosenpfirsichen greifen musste. Ich könnte mir vorstellen, dass Dosenpfirsiche etwas "milder" im Geschmack sind und sich frische Pfirsiche für diese Tarte also besser eignen. Das Rezept ist "ausbaufähig"; ich denke da an Nüsse, Likör oder anderes Obst. Ganz besonders gut ist der Teig mit saurer Sahne. Das war für mich neu. Dieses Rezept hat natürlich 5 Sterne verdient und ein paar Fotos von mir.

Liebe Grüße von chaclara

Pumpkin-Pie

18.09.2011 21:50 Uhr

Hallo chaclara,

es freut mich sehr, das du die Tarte probiert hast und sie dir so gut geschmeckt hat.


Hab vielen Dank, fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Ines65

08.10.2011 13:47 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

ich habe heute diese leckere Tarte mit Aprikosen gemacht, weil ich selbst gemachte Aprikosen Marmelade habe.

Was soll ich sagen, sie ist ne Wucht und schmeckt einfach sensationell.

Jetzt ist sie noch lau warm und wartet schon auf das Käffchen.

Ganz lieben Dank für dieses super leckere Rezept.

Viele Grüße aus Istanbul, Ines.

Pumpkin-Pie

14.10.2011 01:52 Uhr

Hallo Ines,

ich war mir eigentlich sicher das ich dir schon geantwortet habe,
doch dem scheint nicht so zu sein.

Es freut mich natürlich sehr, das dir die Tarte so gut geschmeckt hat.

Hab vielen Dank für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße aus den USA

Pumpkin-Pie

kälbi

13.10.2011 16:19 Uhr

Hallo,

der Boden zu dieser tollen Tarte ließ sich wunderbar verarbeiten und hat sehr gut zu der süßen Auflage gepasst. Die ganze Familie war begeistert und ich werde sie wohl noch öfter backen "müssen".

LG Petra

Pumpkin-Pie

14.10.2011 01:55 Uhr

Hallo Petra,

das euch die Tarte so gut geschmeckt hat, freut mich natürlich sehr. Auch das alles bestens bei dir geklappt hat.

Hab auch du vielen Dank, fürs Ausprobieren, dein nettes Feedback
und deine tolle Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

stella7979

20.03.2012 08:37 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie

Die Tarte ist einfach ein Traum. Ich hatte noch vom Sommer tiefgefrorene Pfirsiche, war etwas skeptisch, ob das gut wird. Aber es war einfach Perfekt. Der Kuchen war ratzfatz weg.

Pumpkin-Pie

20.03.2012 22:06 Uhr

Hallo stella7979,

das freut mich natürlich sehr zu hören, schön das dir die Pfirsch - Tarte so gut geschmeckt hat und auch alles bestens bei dir geklappt hat.

Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

Küchensilvi

14.05.2012 09:20 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

gestern zu Muttertag habe ich Deine Tarte zubereitet.

Sie war KÖSTLICH!

Statt Pfirsichen habe ich 500g Rhabarber genommen. Den habe ich nur kleingeschnitten und mit einem El Zucker überstreut.

Sonst habe ich mich genau an deine präzisen Angaben gehalten. Auch die Zuckermenge habe ich beibehalten. Mein Topping war Rhabarber-Erdbeer Marmelade mit einem El Apfelsaft.

Backzeit und Temperatur sind perfekt!

Sehr zu empfehlen. Das ist nun mein Tartegrundrezept.
Viele liebe Grüße in die USA, Silvi

Gangstasis

12.06.2012 21:33 Uhr

Hi pumpkin-pie
Wunderbar super lecker :) habs heute zum erstenmal gebacken.
Das ganze tarte haben wir zur zweit fast aufgegessen :p

Vielen dank für den tollen rezept!

Greets aus der Steiermark
G-sis

peachqueen

10.07.2012 17:41 Uhr

JUHUUU!!! SO LECKER!!!! VIELEN DANK FÜR DAS ECHT TOLLE REZEPT!

HABE ANSTATT SAURER SAHNE FÜR TEIG UND FÜLLUNG JOGHURT VERWENDET.....LECKER!!!!

VON MIR,MEINER FAMILIE,MEINEN NACHBARN UND FREUNDEN 5 STERNE!!!

SONNIGE GRÜSSE AUS FRANKEN

*PEACHQUEEN*

Pumpkin-Pie

11.07.2012 02:22 Uhr

Hallo Peachqueen,

mit deinem schönen Namen mußtest du diese Tarte auch probieren.
Es freut mich natürlich sehr, das sie euch allen so gut geschmeckt hat.

Hab vielen Dank für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und euere tolle Bewertung.

Liebe, auch sonnige Grüße ins schöne Franken
aus den USA

Pumpkin-Pie

Kekselfe

20.07.2012 15:37 Uhr

Musste noch was "schnelles Süßes" für einen Brunch backen und hab deshalb zu Fertigblätterteig für den Boden gegriffen. Statt Mehl ist ein Päckchen Vanillepuddingpulver in den Guss gewandert.
Oberleckere Tarte, die bestimmt wieder gemacht wird!

LG, Elfe

Kirsch-Maracuja-Marmelade

30.07.2012 10:06 Uhr

Ich habe die Tarte gestern gebacken und war begeistert! Da wir nicht so gerne supersüß essen, kam mir das Rezept für den Boden sehr gelegen - lecker Keksboden!

Die Pfirsiche haben genug Eigensüße gehabt, so dass ich beim Guß die Zuckermenge auch ein wenig reduziert habe, was dem Geschmack keinen Abbruch getan hat.

Diesen leckeren Sommerkuchen wird es bestimmt wieder geben :-)

Pumpkin-Pie

31.07.2012 01:38 Uhr

Hallo Kirsch-Maracuja-Marmelade,

das dir diese Tarte so gut geschmeckt hat, freut mich natürlich sehr. Der Boden trägt viel zum Geschmack der Tarte bei. Natürlich kann man die Zuckermenge immer seinem Geschmack anpassen, wie du es auch getan hast.

Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

mjammm

01.06.2013 15:22 Uhr

Ooops, hab die Tarte schon mindestens dreimal gemacht und wohl noch nie bewertet/kommentiert?! Also das Rezept ist einfach genial! Gestern ist mir kurz vorm Rühren der Füllung der Handmixer kaputt gegangen, also per Hand gerührt und trotzdem war das Ergebnis wieder super lecker! Auch der Teig für den Boden und Rand ist klasse zu verarbeiten. Andere Tarte-Rezepte sind viel komplizierter, aber dass das Ergebnis besser ist, kann ich mir nicht vorstellen.
Gestern gab´s die Tarte mit Zitronensorbet als Abschluss eines Menüs. Die saure Zitronennote passt irgendwie gut dazu.

Danke für das Hammer-Rezept
Mjammm

BiggiGee

22.08.2013 21:42 Uhr

Die Tarte ist so lecker.
Habe die Kalorien etwas reduziert durch das Nutzen von Halbfettmargarine beim Teig und Joghurt im Belag. Super lecker. Habe zusätzlich zu den Pfirsichen noch Heidelbeeren darauf gegeben und wegen der Kalorien den Guss weggelassen.
Trotz der Änderungen hat es uns super geschmeckt.
Nur zu empfehlen!

jenny1995

24.08.2013 18:32 Uhr

Ich habe die Tarte heute gebacken und gerade ein Stück verspeist.
Die gibt's bestimmt öfter. Danke für das Super Rezept.
Hatte keine Pfirsiche, deshalb hab ich Mirabellen genommen, die ich gestern vom Nachbarn bekommen habe.
Ergebnis: superlecker, köstlich, ein Traum......!!!!

soledelrayo

31.08.2013 16:56 Uhr

Hab das heute zum zweiten Mal gemacht. Das erste Mal mit Nektarinen - das war lecker.
Und jetzt gerade als Plan B, da mir mein Dessert für heute Abend nicht gelungen ist. Jetzt aber mit Äpfeln, Bratapfelgewürz und Rum in der Füllung. Es duftet schon herrlich.

Vielen Dank für das simple, aber dennoch schwer leckere Rezept. Wird meine Standardtarte mit immer neuen Variationen!

ApolloMerkur

04.09.2013 08:44 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

gestern habe ich kurzentschlossen diese Tarte gebacken. Das Ergebnis war phänomenal lecker. Den Teig habe ich ganz dünn ausgewellt (er ließ sich übrigens super verarbeiten ohne zu kleben), so dass ich noch zwei kleine Tartelettes zusätzlich machen konnte. Und etwas weniger Zucker habe ich verwendet. Mein Freund, der normalerweise überhaupt keinen Kuchen isst, hat gestern Abend 3/4 der Tarte verputzt. Somit bleibt mir gar nichts anderes übrig, als 5 Sterne zu vergeben! :-)
LG, ApolloMerkur

hammelnamm

26.09.2013 10:54 Uhr

Sehr simpel und sehr lecker. Der Boden löste sich trotz meiner Bedenken problemlos aus der Form. Und dass man die Pfirsiche nicht schälen muss, kommt mir natürlich sehr entgegen. Die Tarte wird es bestimmt nochmal geben. Kann man die Tarte denn auch einfrieren?

Markoch

27.09.2013 21:14 Uhr

Ich habe deine Tarte heute mit Aprikosen und entsprechend Aprikosenmarmelade und Saft bereitet. Sehr lecker! Vielen Dank für das tolle Rezept. Habe auch gleich ein Bild hochgeladen.

CoraKirsch

03.10.2013 17:11 Uhr

Teig ließ sich nicht wirklich rollen.
Tarte war uns viel zu süß, ansonsten ganz ordentlich.
:-)

imaada

11.01.2014 13:00 Uhr

hallo Pumpkin

bin dabei deine Tarte zu zaubern
mußte sie mi Aprikosen machen
in 1 stunde weiß ich ob sie mir gelungen ist werde daüber berichten
danke Julia

Mollys

16.03.2014 19:15 Uhr

Hallo Pumpkin Pie
Sehr lecker dein Pfirsich-Tarte.
***** Sterne für dein Super Rezept .
Wird auf jedenfall gespeichert und ins Stamm-Repertoire übernommen !
Liebe grüße Molly

nola776

16.06.2014 21:15 Uhr

lässt sich die Tarte auch einen Abend vorher zubereiten? oder wird sie dann matschig? :)

karinkoala

21.08.2014 14:06 Uhr

habe die tarte gestern gebacken. sie war super lecker. boden und rand waren knusprig - keksig. die reste habe ich heute gegessen. da war die tarte immer noch sehr lecker. boden und rand waren jetzt halt nicht mehr keksig sondern weicher, eben schön mürbe. das mag ich sogar noch lieber. also die tarte kann auch schon am tag zuvor gebacken werden. sie wird nicht matschig.
der teig war übrigens super zu kneten und zu verarbeiten. ich stehe mit mürbteig etwas auf kriegsfuß. das wird jetzt mein lieblingsrezept für tarte.
hier in madrid finde ich keine saure sahne. habe schmand genommen. hat super funktioniert.

lichtblau1507

23.06.2014 22:04 Uhr

Ich habe die Tarte schon mehrere Male gebacken. Sie ist richtig gut. Der Mürbeteig lässt sich sehr gut verarbeiten, der Belag ist fruchtig frisch. Ich reduziere lediglich den Zuckeranteil um ein Viertel. Ein sehr feines Rezept! Danke !

karinkoala

21.08.2014 14:15 Uhr

5 sterne für die tarte im allgemeinen und 5 sterne für den teig im besonderen. *****
der teig war super zu kneten und auszuwellen. beim belag kann man mit dem obst variieren. pfirsich war aber sehr lecker ! statt mehl in der füllung werde ich das nächste mal auch vanille-pudding-pulver testen. lecker wären bestimmt auch mandelblättchen obendrauf oder etwas gemahlene nüsse in der füllung...
das teigrezept ist auf jeden fall der hit und wird jetzt mein standart-tarte-teig-rezept. hihi.
vielen dank dafür!
60 minuten backzeit waren übrigens perfekt. auch am nächsten tag war die tarte nicht matschig.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de