Pfirsich - Tarte

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
195 g Mehl
1/2 TL Zucker
115 g Butter, ( weich )
2 EL saure Sahne
  Für die Füllung:
5 m.-große Pfirsich(e)
3 große Ei(er), das Eigelb
165 g saure Sahne
155 g Zucker
35 g Mehl
  Für die Glasur:
150 g Marmelade, ( Pfirsich- )
1 EL Orangensaft
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 180° Grad vorheizen und eine 26cm Tarte-Form richten, diese aber nicht fetten. Das Mehl in einen Schüssel geben und mit der weichen Butter, sauren Sahne zu einem Teig kneten. Diesen dann auswallen und die Form damit auskleiden. Auch den Rand und zur Seite stellen.
Die Pfirsiche halbieren, entkernen und in nicht zu dünne Spalten schneiden. Damit dann spiralfömig den Boden der Form auslegen, so dass sich die Spalten auch überlappen.
Die Eigelbe mit der sauren Sahne, Zucker und Mehl verrühren. Gleichmäßig über den Pfirsichen verteilen und die Tarte dann etwa 1 Std. im vorgeheizten Ofen backen. Der Teig sollte eine goldbraune Farbe haben und die Füllung in der Mitte fest sein.
Falls notwendig, mit Alufolie abdecken, damit sie nicht zu dunkel wird.
Dann herausnehmen und auf ein Kuchengitter stellen.

Für die Glasur die Pfirsichmarmelade und den Orangensaft in einen kleinen Topf geben. Verrühren, erwärmen und gleich über die Tarte geben. Mit einem Pinsel gleichmäßig verstreichen.

Sie schmeckt warm, ausgekühlt oder kalt aus dem Kühlschrank. Sehr nett schaut es noch aus, wenn man sie mit einem Klecks Sahne oben darauf serviert.

Kommentare anderer Nutzer


chaclara

17.09.2011 17:20 Uhr

Hallo, Pumpkin-Pie!

Ich habe Deine Pfirsich-Tarte gebacken und sie war richtig lecker! Leider waren alle meine frischen Pfirsiche so mehlig, dass ich sie nicht verbacken wollte und zu Dosenpfirsichen greifen musste. Ich könnte mir vorstellen, dass Dosenpfirsiche etwas "milder" im Geschmack sind und sich frische Pfirsiche für diese Tarte also besser eignen. Das Rezept ist "ausbaufähig"; ich denke da an Nüsse, Likör oder anderes Obst. Ganz besonders gut ist der Teig mit saurer Sahne. Das war für mich neu. Dieses Rezept hat natürlich 5 Sterne verdient und ein paar Fotos von mir.

Liebe Grüße von chaclara
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

18.09.2011 21:50 Uhr

Hallo chaclara,

es freut mich sehr, das du die Tarte probiert hast und sie dir so gut geschmeckt hat.


Hab vielen Dank, fürs Ausprobieren und deine tolle Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Ines65

08.10.2011 13:47 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

ich habe heute diese leckere Tarte mit Aprikosen gemacht, weil ich selbst gemachte Aprikosen Marmelade habe.

Was soll ich sagen, sie ist ne Wucht und schmeckt einfach sensationell.

Jetzt ist sie noch lau warm und wartet schon auf das Käffchen.

Ganz lieben Dank für dieses super leckere Rezept.

Viele Grüße aus Istanbul, Ines.
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

14.10.2011 01:52 Uhr

Hallo Ines,

ich war mir eigentlich sicher das ich dir schon geantwortet habe,
doch dem scheint nicht so zu sein.

Es freut mich natürlich sehr, das dir die Tarte so gut geschmeckt hat.

Hab vielen Dank für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße aus den USA

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

kälbi

13.10.2011 16:19 Uhr

Hallo,

der Boden zu dieser tollen Tarte ließ sich wunderbar verarbeiten und hat sehr gut zu der süßen Auflage gepasst. Die ganze Familie war begeistert und ich werde sie wohl noch öfter backen "müssen".

LG Petra
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

14.10.2011 01:55 Uhr

Hallo Petra,

das euch die Tarte so gut geschmeckt hat, freut mich natürlich sehr. Auch das alles bestens bei dir geklappt hat.

Hab auch du vielen Dank, fürs Ausprobieren, dein nettes Feedback
und deine tolle Bewertung.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

stella7979

20.03.2012 08:37 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie

Die Tarte ist einfach ein Traum. Ich hatte noch vom Sommer tiefgefrorene Pfirsiche, war etwas skeptisch, ob das gut wird. Aber es war einfach Perfekt. Der Kuchen war ratzfatz weg.
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

20.03.2012 22:06 Uhr

Hallo stella7979,

das freut mich natürlich sehr zu hören, schön das dir die Pfirsch - Tarte so gut geschmeckt hat und auch alles bestens bei dir geklappt hat.

Hab vielen Dank, für dein nettes Feedback, fürs Ausprobieren
und deine tolle Bewertung.


Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

Küchensilvi

14.05.2012 09:20 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie,

gestern zu Muttertag habe ich Deine Tarte zubereitet.

Sie war KÖSTLICH!

Statt Pfirsichen habe ich 500g Rhabarber genommen. Den habe ich nur kleingeschnitten und mit einem El Zucker überstreut.

Sonst habe ich mich genau an deine präzisen Angaben gehalten. Auch die Zuckermenge habe ich beibehalten. Mein Topping war Rhabarber-Erdbeer Marmelade mit einem El Apfelsaft.

Backzeit und Temperatur sind perfekt!

Sehr zu empfehlen. Das ist nun mein Tartegrundrezept.
Viele liebe Grüße in die USA, Silvi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


salleen

20.09.2015 11:27 Uhr

Mir ist der Guß ehrlich gesagt viel zu süß, der Boden war bei mir nicht keksig, sondern sehr weich.Das könnte ja evtl an meinem Ofen liegen, aber auch geschmacklich hat er mich nicht wirklich überzeugt, sorry.
Kommentar hilfreich?

lisaslilly

27.09.2015 16:49 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie
hab gestern die Tarte zum 10-ten mal gebacken, da wir soviele Pfirsiche hatten.
Hab in den Teig 3 Eßl. braunen Zucker mit rein und statt Mehl , Puddingpulver genommen.
SUPER LECKER.
Und sie lässt sich wunderbar einfrieren ,oder auch verschenken.
Danke, und volle Punktezahl
Lisaslilly
Kommentar hilfreich?

AnneKr

21.10.2015 18:16 Uhr

Hallo,

spontan gebacken (allerdings mit Dosen-Pfirsichen) und zuhause sowie auf Arbeit auf Erfolg gestoßen :)
Super-saftig und süß-den Zucker kann man etwas reduzieren.
Backzeit und Temperatur kamen bei mir super hin....

Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Stromsperre

13.01.2016 21:26 Uhr

So unglaublich lecker!!! Wird es auf jeden Fall öfter geben. Danke für das schöne Rezept!
Kommentar hilfreich?

Felicitas4

24.01.2016 18:56 Uhr

Hallo Pumpkin-Pie!

Vielen Dank für dein Rezept! Es hat wunderbar geschmeckt. Da ich Pfirsiche aus der Dose verwendet habe, habe ich nur 100g Zucker genommen, das hat gut gereicht und weil ich keine Pfirsichmarmelade hatte, habe ich Quittengelee verwendet. Passt auch sehr gut.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de