Knusprige Bratkartoffeln

gelingsicher für Kochanfänger
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Salzkartoffeln oder Pellkartoffeln, gar, kalt,
Zwiebel(n), gewürfelt
100 g Speck, geräucherter, gewürfelt
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die kalten Kartoffeln in etwa 5 mm dicke Scheiben schneiden. Am besten am Vortag gekocht.

Den Speck in einer kleinen Pfanne ausbraten. Wenn er braun ist, die Zwiebeln dazugeben und mitbraten. Vorsicht, sie werden schnell braun. Wenn sie goldbraun sind, das Fett durch ein kleines Sieb in eine größere Pfanne abgießen. Zwiebeln und Speck etwas mit dem Löffel ausdrücken und dann beiseite stellen.

In diesem Fett nun die Kartoffelscheiben mit etwas Geduld bei mittlerer Hitze braten. Pfeffern, jedoch nicht(!) salzen, sonst werden sie nicht kross. Gesalzen wird erst ganz zum Schluss. Vielleicht noch etwas Fett dazugeben, falls es zu wenig ist. Die Kartoffeln zwei- bis dreimal wenden.

Wenn die Kartoffeln rundum schön braun sind, werden Speck und Zwiebeln dazugegeben und alles gesalzen und leicht vermengt.

So bekommen Kochanfänger gelingsichere, knusprige Bratkartoffeln.

Kommentare anderer Nutzer


kochschlumpfine

06.09.2010 17:45 Uhr

Da kann ich also auch Salzkartoffeln nehmen, die bei einem Essen übrig geblieben sind?

Probier ich demnächst aus.

Danke

bärenmama

06.09.2010 18:26 Uhr

Hallo Kochschlumpfine,

ja sicher, die nehme ich sogar sehr gern dafür.

Z.B. wenn ich Grünkohl koche, essen wir am ersten Tag Salzkartoffeln (dann koche ich einen großen Topf Salzkartoffeln) und am zweiten Bratkartoffeln.

Liebe Grüße
Regine

Happiness

27.10.2010 10:37 Uhr

die Bratkartoffeln waren sehr lecker. Trotz meiner glorreichen Idee, während dem Kochen ausserhalb der Küche noch ein paar andere Dinge zu machen und der dadurch etwas dunklen Farbe, die der Speck und die Zwiebeln dadurch angenommen haben ;-)

Deine Bratkartoffeln waren zusammen mit einem Salat die Begleitung zu Fischfilets in Kräuter-Ei-Hülle.

lg, Evi

der_Koch_Laie

10.05.2011 22:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich streue während des Bratens gerne Paprika- Pulver über die Kartoffeln. Dadurch bekommen sie nicht nur eine noch schönere Farbe, sondern werden dadurch noch knuspriger. (und nein, das Paprikapulver verbrennt nicht)

lmo

07.09.2011 10:21 Uhr

Hallo bärenmama,

sind sehr lecker geworden Deine Bratkartoffeln. Wir haben auch Parprika drüber gestreut.
Hat übrigens auch prima mit rohen Kartoffeln funktioniert. Ich denke, es dauert nur ein bisschen länger und ich habe öfter gewendet.
Fotos kommen noch...

LG lmo

Gänseblümchen38

25.09.2011 22:33 Uhr

Ja, genauso mache ich meine Bratkartoffeln auch immer - die werden herrlich kross!
LG Kerstin

susanne1803

01.11.2011 17:45 Uhr

Hallo bärenmama,

gute idee, speck und zwiebeln separat zu braten - bin ich wieder nicht drauf gekommen... Ich habe noch etwas butterschmalz zu den kartoffeln gegeben, weil ich nur mit durchwachsenem speck brate und das ausgebratene fett nicht reichte. das ergebnis war wirklich sehr lecker.

lg + danke, susanne

Dagobert1980

15.07.2012 19:44 Uhr

Tja, was soll ich sagen. So müssen Bratkartoffeln schmecken. Ich hab noch ein wenig Kümmel ran gemacht. Aber das ist Geschmackssache.

rika211

15.09.2013 19:29 Uhr

echt lecker!!! hab noch nie so bratkartoffeln hinbekomm, wie heute :)
lg und danke...

Hiwi5

01.10.2014 20:56 Uhr

In der Tat, so gelingen die Bratkartoffeln,
Bild folgt.
LG Hiwi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de