Großmutters Eiweißkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

125 g Butter
Ei(er), davon das Eiweiß
225 g Zucker
2 Pkt. Vanillezucker
100 g Mehl (Weizenmehl)
1 Msp. Backpulver
100 g Mandel(n), abgezogen, gehackt
50 g Schokolade, Zartbitter zum Besprenkeln
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Teig Butter zerlassen und etwas abkühlen lassen. Eiweiß und Salz mit Handrührgerät mit Rührbesen auf höchster Stufe sehr steif schlagen. Zucker und Vanillinzucker mischen, nach und nach unterrühren. Mehl, Backpulver und Mandeln mischen, unter den Eischnee heben. Zum Schluss die flüssige Butter vorsichtig unterziehen. Den Teig in eine Rehrückenform (gefettet, gemehlt), ich nehme eine Frankfurter Kranzform, füllen. Die Form auf das Rost in den Backofen schieben.
Bei Heißluft etwa 160° C etwa 40 Min. backen.
Nach dem Backen 10 Min. auskühlen lassen, auf ein mit Backpapier belegtes Kuchenrost stürzen und erkalten lassen.
Zum Besprenkeln Schokolade in Stücke schneiden, in einem kleinen Topf im Wasserbad schmelzen lassen, den Kuchen damit besprenkeln.

Kommentare anderer Nutzer


jimross

16.02.2004 19:03 Uhr

Ummmm... soo lecker.
Kommentar hilfreich?

whooly

05.03.2004 13:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein super Rezept, wenn ich wieder mal einen Eierlikör mache, da weiß ich dann meistens nicht wohin mit dem vielen Eiweiß :-)

Danke für das Rezept - Ist schon gespeichert

Liebe Grüße
Whooly
Kommentar hilfreich?

Lisa2000

05.09.2005 21:58 Uhr

Lecker und locker!
Hab noch ein paar Schokoladenraspeln (Rest von Osterhasen) untergemischt.
Und die Eiweiß, die beim Eierlikör machen übriggeblieben sind, sind hier auch bestens untergebracht...

LG Kirstin
Kommentar hilfreich?

Editina

06.11.2005 10:47 Uhr

Endlich ein Rezept für zuviel Eiweiß...

toll,werd jetzt die Eiweiße immer sammeln,hab statt der gehackten Mandel (hatte keine)gemahlene genommen sehr locker und fein.
Liebe Grüße Editina
Kommentar hilfreich?

Gummibaerchen

08.11.2006 07:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine super Idee zum Eiweiß-verwerten. Statt Vanillezucker habe ich ein halbes Fläschchen Bittermandelaroma genommen. Sehr lecker! Allerdings musste ich den Kuchen nicht 40 sondern ca. 70 Minuten backen.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


DeLyoNise

01.03.2014 20:39 Uhr

Geschmacklich war der Kuchen nicht schlech;, auch die Zubereitung war einfach.

Allerdings ist er nach dem backen arg zusammengefallen und war dann etwas kletschig, obwohl er etwa 8 Minuten länger im Ofen war als angegeben.
Eventuell müsste man die Fettmenge reduzieren.

3 Sterne von mir.
Kommentar hilfreich?

brakel96

07.04.2014 12:52 Uhr

Habe den Kuchen ausprobiert, da ich allerdings etwas zu wenig gehackte Nüsse im Haus hatte, habe ich einfach eine Tafel Schokolade mit Nüssen zerhackt und untergerührt. Der Kuchen ist nicht sehr hochgegangen, dafür aber auch nicht mehr zusammengesackt. Geschmacklich fand ich ihn ganz gut, zur Eiweiss-Resteverwertung auf jeden Fall eine gute Idee.
LG, brakel96
Kommentar hilfreich?

sunshine1238

15.06.2014 17:08 Uhr

Tolles Rezept., wenn man nicht weiß wohin mit dem ganzen Eiweiß. Schmeckt super. Wird es noch oft geben.
Kommentar hilfreich?

Birgit55

16.06.2014 13:53 Uhr

Habe den Kuchen gestern gebacken. Die Zuckermenge habe ich auf 180g (inkl.Vanillezucker) reduziert und gemahlene Nüsse verwendet In der Springform ist er ca. 4 cm hoch gegangen, konnte also auch nicht zusammenfallen. Ich habe ihn mit Schokolade überzogen. Uns schmeckt er sehr gut
Kommentar hilfreich?

dieSteffidiebackt

28.09.2015 11:41 Uhr

Hatte noch Eiweiß vom Eierlikör übrig. Das Rezept war einfach super! Hätte nie gedacht, dass das so lecker wird! Habe auch die Zuckermenge reduziert auf 175 (inkl. Vanillezucker). Mit gemahlenen Nüssen und Schokostreuseln, ein Traum! Danke!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de