Kohlrabi - Risotto mit Pinienkernen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Kohlrabi
650 ml Gemüsebrühe
Zwiebel(n)
1/2 TL Olivenöl
150 g Risotto, o. Milchreis
75 ml Weißwein, trockener
1 EL Pinienkerne
1 Handvoll Petersilie, glatte
 etwas Pfeffer
1 TL Butter
30 g Parmesan, frisch geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 531 kcal

Kohlrabi schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. In der Gemüsebrühe etwa 10 Minuten garen, herausnehmen und die Brühe weiterhin warm halten. Zwiebel schälen und fein würfeln.
In einer etwas größeren Pfanne das Öl erhitzen und die Zwiebelwürfel und den Reis darin glasig andünsten, anschließend mit dem Weißwein ablöschen. Wenn der Weißwein verkocht ist, nach und nach die Brühe hinzugeben, so dass der Reis immer leicht bedeckt ist. Bei mittlerer Hitze 20 min. garen, dabei immer wieder umrühren.

In der Zwischenzeit die Pinienkerne in einer kleinen Pfanne rösten. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Kohlrabiwürfel unter den Reis heben. Leicht pfeffern. Butter und Parmesan unterrühren. Mit Petersilie und Pinienkernen bestreut servieren.

Kommentare anderer Nutzer


ptbenzi

01.03.2011 20:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Das Risotto hat es bei uns schon mehrfach gegeben. Es ist einfach lecker! Statt der Pinienkerne habe ich auch schon Sonnenblumenkerne angeröstet und darübergestreut.

LG ptbenzi
Kommentar hilfreich?

italienischlernen

24.03.2015 18:37 Uhr

toller Tipp und auch sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

donnalice

04.06.2012 18:09 Uhr

hab den kohlrabi nicht vorgekocht, sondern direkt zusammen mit dem reis. das ging prima. und war ganz lecker. allerdings haben wir für 2 personen 2 kohlrabi und 250g reis gebraucht!
Kommentar hilfreich?

Lisbeth1991

03.05.2013 15:37 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gestern ausprobiert, und es ist wirklich sehr lecker! Auch ich habe den Kohlrabi nicht vorgekocht, was gut geklappt hat. Die Mengenangaben haben für uns genau gepasst, allerdings war der Kohlrabi riesig;-).
Danke fürs Rezept!

Lg Lisa
Kommentar hilfreich?

sunmika

28.05.2013 09:19 Uhr

Hallo, gestern gab es das Risotto zum Abendessen. Es war wirklich sehr lecker und die Menge war absolut ausreichend. Ich finde allerdings den Anteil Kohlrabe fast ein bischen zu hoch. Werde ich vielleicht beim nächsten Mal ein bischen anpassen. Und ein nächstes Mal wird es auf jeden Fall geben...
Kommentar hilfreich?

mickyjenny

24.06.2013 23:12 Uhr

Ich habe dieses Rezept heute genau so wie es dasteht nachgekocht und es hat alles gepaßt. Daumen hoch für diese schöne Rezept-Idee

LG Micky
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Krefelder114

07.09.2015 16:22 Uhr

Es galt, Kohlrabi zu verwerten, und da sprang mich dieses Rezept an. Sehr lecker! Da ein Kleindkindmitisst, haben wir den Wein weg gelassen und mußten auch Pinienkerne durch Sonnenblumenkerne ersetzen. Sehr lecker, wirds sicher nochmal geben. Danke für dieses schöne Rezept. Bild folgt.
Kommentar hilfreich?

Bruce39

21.09.2015 10:49 Uhr

Hallo,
wir lieben Risotto und zufällig haben wir in unsrem Hochbeet Kohlrabi, das passt prima zusammen. Haben frische Bratwurst dazugegessen.
Wirklich sehr lecker
Danke für das Rezept
Bruce39
Kommentar hilfreich?

monika56pension

01.10.2015 12:50 Uhr

Hallo,
da in meiner Biokiste Kohlrabi enthalten war, benötigte ich ein neues Rezept und habe mich für dieses Risotto entschieden. Statt Parmesan verwendete ich veganen Käse, die Butter habe ich weggelassen und zu der Petersilie die kleingeschnittenen Kohlrabiblätter hinzugefügt. Das Gericht war schnell zubereitet und hat uns sehr gut schmeckt. Ich könnte mir vorstellen, alternativ auch andere Gemüsesorten zu verwenden.
Danke für das Rezept
Monika56
Kommentar hilfreich?

s_kroete

22.11.2015 15:46 Uhr

Vielen Dank für das Rezept, es ist mal eine ganz neue Art Kohlrabi zu verarbeiten. Ich habe mich exakt ans Rezept gehalten. Die Mengenangabe war gut, es blieb sogar noch eine kleine Menge für den nächsten Tag ürig. Ich hätte lediglich etwas mehr Parmesan genommen.
Kommentar hilfreich?

Billerie

26.12.2015 14:21 Uhr

So ein tolles Rezept :) Mein Freund und ich lieben es. Vielen vielen Dank! Ich nehm auch Kürbiskerne oder Sonnenblumenkerne. Und es lässt sich auch wunderbar veganisieren.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de