Zutaten

150 g Schinkenspeck, die Hälfte geräuchert
150 g Zwiebel(n)
350 g Pfifferlinge
1 TL, gestr. Thymian, getrocknet
1 TL, gestr. Majoran, getrocknet
1 TL, gehäuft Petersilie, getrocknet
2 TL, gestr. Zucker
1 EL, gestr. Gemüsebrühe, Pulver
1/4 Liter Weißwein, trocken, Riesling
0,38 Liter Wasser
200 ml Schlagsahne
200 ml Crème fraîche
2 TL Öl (Färberdistel-)
  Pfeffer, aus der Mühle
  Saucenbinder, hell
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Pfifferlinge putzen. Schinkenspeck und Zwiebeln klein würfeln, im Öl unter Umrühren anbraten, bis die Zwiebeln glasig sind. Zucker, Thymian, Majoran und Petersilie zugeben, kurz mitbraten. Riesling zugeben und aufkochen, Wasser und Brühepulver zugeben, ca. 30 Min. zugedeckt simmern lassen, der Speck sollte sehr weich sein. Pfeffern. Etwas abkühlen lassen und alles passieren (Flotte Lotte, Mouli-Baby oder Spitzsieb und Muskelkraft). Zurückbleibender Speck und Zwiebeln werden weggeworfen, sie dienen nur dem Geschmack.

Die geputzten Pfifferlinge zugeben und je nach Größe bis zu 60 Min. bis zur gewünschten Konsistenz leicht kochen lassen. Soße nach Gusto mit Soßenbinder andicken.

Dazu passen böhmische Semmelknödel und grüner Salat.

Tipp:
Wein kann durch Saft einer Limone und entspr. Menge Wasser ersetzt werden.
Auch interessant: