Frikadellenspießchen mit Ananas und Trauben

Fingerfood
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Hackfleisch, gemischt
Brötchen, altbacken
Zwiebel(n)
Ei(er)
2 TL Salz
  Pfeffer
  Muskat
100 g Öl, zum Braten
1 Dose Ananas
500 g Weintrauben, grün
1 Bund Basilikum
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das trockene Brötchen in warmem Wasser einweichen. Die Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Das Hackfleisch und die Zwiebelwürfel in eine Schüssel geben. Das fest ausgedrückte Brötchen mit dem Ei zu der Hackfleischmasse geben und mit einer Gabel alles gut vermischen. Die Masse mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen und aus der Hackfleischmasse kleine Kugeln formen. Diese etwas platt drücken und im heißen Öl oder Fett 10-15 Min. braten. Auf ein Brett setzen und abkühlen lassen.

Die Ananasscheiben gut abtropfen lassen und in zu den Frikadellen passende Stücke schneiden. Auf jedes Ananasstück eine Frikadelle legen und mit einem Zahnstocher fixieren. Die Trauben waschen und abtrocknen. Anschließend auf dem Zahnstocher aufspießen.

Kommentare anderer Nutzer


Pensionsrat

23.10.2010 11:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Perfekt, schmecken SUPER. Man sollte gleich eine größere Portion machen, da sie bei einen kalten Büfett schnell verzehrt werden. Dieses Rezept kann ich nur empfehlen. 1 kg Hackfleisch reicht für etwa 60 Minifrikadellen. Danke fürs Rezept.


LG.

der Pensionär
Kommentar hilfreich?

maria012

02.01.2011 14:07 Uhr

Hallo,
diese Variante ohne Käse ist lecker. Ich habe wirklich kleine Frikadellchen gemacht und dadurch eine große Platte rausbekommen. Waren super Happen ! Werde ich auf jeden Fall irgendwann noch einmal machen.
Danke für`s tolle Rezept .-)
Kommentar hilfreich?

Opakochtgut

02.01.2011 15:19 Uhr

Hallo maria012,

erst einmal ein frohes neues Jahr 2011!

Es freut mich, dass es Euch geschmeckt hat und danke für den Komentar.

Gruß

Hans
Kommentar hilfreich?

Scherzkeksus

22.07.2011 12:29 Uhr

Wohin mit dem Bund Basilikum? ;-)
Kommentar hilfreich?

Scherzkeksus

24.07.2011 12:14 Uhr

Auch ohne Basilikum sehr lecker ;)
Kommentar hilfreich?

RoSherwood

05.10.2011 19:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ja, hab ich mich auch gefragt ;-)
Die Basilikumblättchen habe ich schließlich unter den Frikadellenpopo gelegt, damit er nicht so "ananäßt". War oberlecker, weil der feine Basilikumgeschmack sehr gut mit den anderen Komponenten harmoniert!
Ein klasse Rezept!!!

Lieben Gruß :-D
Kommentar hilfreich?

woschwen

15.04.2012 11:59 Uhr

Ich brauche eigentlich nicht zu erwähnen, wie schnell der Teller leer war.

Herzlichen Dank und liebe Grüße
woschwen
Kommentar hilfreich?

kochschlumpfine

18.12.2012 21:16 Uhr

Dieses Rezept habe ich heute ausprobiert und bin total begeistert.
Danke dafür.
LG Kochschlumpfine
Kommentar hilfreich?

Opakochtgut

18.12.2012 21:27 Uhr

Hallo kochschlumpfine,

Danke für die nette Bewertung, es freut mich, dass die Frikedellen geschmeckt haben.


LG Hans
Kommentar hilfreich?

McMoe

01.03.2014 12:15 Uhr

Hallo opakochtgut,

habe diese Frikadellenspießchen zu meiner Geburtstagsparty gemacht. Habe aber dafür frische Ananas verwendet. Einige habe ich mit Weintrauben und Ananasstückchen aufgespießt und einige mit Cornichons und Goudakäsewürfeln. Sie sind super angekommen und waren ratz fatz weg, nicht ein Spieß war übrig, dabei hatte ich schon etwas mehr gemacht (wir waren 13 Personen) sodass ich fünf Sterne vergebe und beim nächsten Mal denke ich vorher daran Fotos zu machen.

LG McMoe
Kommentar hilfreich?

Opakochtgut

01.03.2014 12:42 Uhr

Hallo McMoe,

-danke für die nette Bewertung, ich würde mich über ein paar Fotos freuen.

LG. Hans
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de