Zutaten

  Für den Biskuitboden:
210 g Zucker
Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
180 g Mehl
1 TL Backpulver
  Fett für das Blech
  Mehl für das Blech
  Für die Creme:
1000 g Quark, Fettstufe nach Wahl
1000 g Joghurt (Pfirsich- Maracuja-Joghurt)
4 Pck. Gelatinepulver
  Wasser zum Einweichen
2 gr. Dose/n Obst nach Wahl (z. B. Pfirsichhälften, Mandarinen, Ananas ...)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Biskuit die Eigelbe mit 2/3 Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eiweiß mit 1/3 Zucker sehr steif schlagen und auf die Schaummasse geben. Das Mehl mit Backpulver vermischt darauf geben und unterheben.

Auf ein gefettetes und bemehltes Backblech geben und etwa 40 min. bei 160°C (Umluft) backen. Danach gleich vom Blech auf ein Backpapier stürzen und auskühlen lassen. Den fertigen Tortenboden auf Wunsch mit einem Messer oder einem Faden in der Mitte teilen. Wer den Kuchen nicht selbst backen möchte, kann auch einen gekauften Tortenboden verwenden.

Den unteren Teil des Bodens mit einem Teil des Obstes (bei Bedarf etwas kleiner schneiden) belegen und mit einem Tortenrand umstellen.

Für die Creme verrührt man den Quark mit dem Fruchtjoghurt, bis die Masse gleichmäßig ist. (Achtung: der Quark neutralisiert den Geschmack etwas. Wer die Creme eher süß will, sollte sie zusätzlich mit Puderzucker süßen).

Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Als Flüssigkeit zum Auflösen habe ich die benötigte Menge Saft aus der Obstdose genommen. Die heiße Gelatine etwas abkühlen lassen und dann von der Joghurt-Quark-Mischung einige Löffel hineingeben und verrühren. Schließlich das Gelatine-Joghurt-Quark-Gemisch in mehreren Portionen zu der großen Menge Joghurt-Quark-Masse geben und unterrühren.

Etwa 1/3 der fertigen Masse auf den unteren mit Obst belegten Boden geben und verstreichen. Der obere Biskuitboden wird gleich darauf gelegt und ebenfalls mit bereits vorbereiteten Obststücken belegt. Darauf gibt man die restlichen 2/3 der Joghurt-Quark Masse und verstreicht sie gleichmäßig.

Wenn man die Torte verzieren möchte, sollte man das gleich tun, bevor die Gelatine steif wird, denn dann kann man kaum mehr etwas hineinstecken. Zum Verzieren bietet es sich an, von den verwendeten Früchten mehr oder weniger kunstvoll drapiert daraufzulegen, oder Zitronenmelisseblätter oder Amarettini hineinzustecken.

Die Torte stellt man dann in den Kühlschrank, wo sie zunehmend steif wird. Alles in allem ein superschnelles und wirklich leckeres Rezept für heiße Tage.
Auch interessant: