Apfelkuchen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
1 TL Backpulver
80 g Margarine
80 g Zucker
Ei(er)
  Für den Belag:
Äpfel
1 Becher Schmand
1 Becher Naturjoghurt
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
Ei(er)
  Zucker und Zimt, ca. 2 - 3 EL
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Teig:
Die Zutaten verkneten und in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) drücken, dabei einen Rand hochziehen.

Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Scheiben schneiden. Auf dem Kuchenboden geschichtet verteilen. Schmand, Joghurt, Zucker und Zimt mit dem Schneebesen glatt rühren. Vanillepuddingpulver einrühren und zum Schluss die Eier unterrühren. Masse über den Äpfeln verteilen.
Bei 200 Grad etwa 45 Minuten backen.

Kommentare anderer Nutzer


schau

18.11.2010 11:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Lilli2004,

würde gerne Dein Rezept nachbacken,wüsste aber noch,ob Du einen gr. o.kl. Becher Joghurt nimmst.

Gruss Schau
Kommentar hilfreich?

Lilli2004

28.11.2010 10:50 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Schau,

ich nehme einen kleinen Becher Joghurt. Ca. 150 g

Lg Lilli2004
Kommentar hilfreich?

schau

28.11.2010 21:26 Uhr

Hallo Lilli2004,

habe nun den Kuchen nach Deinem Rezept gebacken und habe 200g Joghurt genommen. Ich kann nur sagen " SUPERLECKER". eine Freundin kam vorbei und Sie wollte sofort das Rezept haben. Vielen Dank Gruß schau
Kommentar hilfreich?

Schachmatt

19.02.2011 20:54 Uhr

Hallo Lilli2004,

der Apfelkuchen schmeckt supergut. Habe nur mehr Äpfel genommen. Der Teig ist schnell zusammengeknetet und der Guss ist ohnehin ratzfatz fertig. Wenn man vom Apfelschälen einmal absieht, also ein Apfelkuchen, der sehr wenig Arbeit macht. Der Guss ist für mich besonders gut. Aber auch der Boden schmeckt lecker.
Vielen Dank für dies tolle Rezept. Diesen Kuchen gibt es bald mal wieder.
LG schachmatt
Kommentar hilfreich?

rero58

22.10.2011 17:28 Uhr

Hallo Lilli2004,

habe den Kuchen gebacken und es hat beim ersten Mal geklappt. Das hat mich sehr gefreut, weil ich vor kurzem ein Rezept aus einer Frauenzeitschrift nachgebacken habe und ich vom Ergebnis sehr enttäuscht war.

LG rero
Kommentar hilfreich?

rero58

22.10.2011 17:31 Uhr

Habe vergessen zu schreiben, dass der Kuchen total gut geschmeckt hat.
rero58
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Barolinchen

09.10.2015 13:10 Uhr

Hallo Lilli2004,

bei diesem Rezept hat alles gepasst und super geschmeckt.

Danke!

LG Silvia
Kommentar hilfreich?

Ines65

15.10.2015 17:36 Uhr

Ich nehme das nächste mal 1-2 Äpfel mehr und auch die Decke war mir zu dünn. Vom Geschmack her lecker.

Viele Grüße aus der Ferne
Kommentar hilfreich?

köksche

17.10.2015 19:49 Uhr

schmeckt irgendwie früher...nach OMA..das ist das beste zeichen ...super lecker
habe 1 Becher Qurk und 1 schmand und 100g joghurt genommen
Kommentar hilfreich?

Schmulle2014

28.10.2015 18:37 Uhr

Habe heute auf die Schnelle den Apfelkuchen gebacken. Habe allerdings 2 Becher Joghurt genommen und 1 Becher Schmand,kam mir sonst etwas wenig vor. Dass der Guss nicht fest wird braucht man keine Angst haben. Die Äpfel waren aber noch etwas fest, beim nächsten mal werde ich sie vorher kurz schmoren, kenne ich von einem ähnlichen Rezept. Geschmeckt hat er uns aber trotzdem.
Kommentar hilfreich?

marie-m

11.11.2015 14:44 Uhr

Vielen Dank für dieses schnelle Apfelkuchenrezept. Hat einfach Klasse geschmeckt und gibt es bestimmt jetzt öfter auch mal mit anderem Obst. Damit es schneller geht habe ich die Apfelviertel mit dem Eierschneider geschnitten - war optimal.

Gr. Marie
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de