Zutaten

Paprikaschote(n), rote oder orange (3:1)
Nektarine(n), reife, eher säuerliche
Birne(n), reife, sehr süße
200 g Johannisbeeren, geputzt
1/2 Tasse Wasser, (kleine Kaffeetasse)
1/2 TL Pfeffer, weißer
140 ml Balsamico, weißer, mild
140 g Gelierzucker, 1:1
3 Msp. Meersalz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Früchte und Gemüse waschen, Paprika von den Kernen und weißen Innenhäuten befreien. Paprika und Nektarinen klein schneiden. Johannisbeeren von den Rispen zupfen.
Alles in einen hohen Kochtopf geben. Das Wasser, den Balsamico, Salz und Pfeffer zufügen und aufkochen, etwas einkochen lassen, pürieren. Abschmecken mit Pfeffer und Salz. Den Gelierzucker einrühren, nochmal laut Packungsanweisung kurz kochen.

Aufstrich heiß in Gläser abfüllen. Auskühlen lassen. Ergibt ca. 900 g. Kleine Gläser sind vorteilhafter (125 ml). Kann gut mit Quark auf Brot gegessen werden.

Schmeckt lecker, nicht so süß wie Marmelade, sondern leicht säuerlich-fruchtig.

Wen Johannisbeerkerne stören, kann vor der Zugabe von Gelierzucker die Fruchtmasse passieren. Dann erst Gelierzucker zugeben, aufkochen nach Packungsaufschrift.

Für Dressing den Aufstrich mit leckerem Öl vermischen und über Salat u. ä. geben. Hält sich angebrochen einige Tage gut im Kühlschrank. Mein Glas ist immer innerhalb 4 Tagen leer - vielleicht hälts auch länger.

Der Aufstrich gibt auch einer dunklen Soße Farbe und eine fruchtige Geschmacksnote.
Auch interessant: