Zitrus - Panna Cotta

leichte Version einer Panna Cotta - ein erfrischendes, außergewöhnliches Dessert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 ml Sahne
200 ml Milch, 3,5 %
Orange(n), Bio, die Schale
Zitrone(n), Bio, die Schale
Limette(n), Bio, die Schale
100 g Zucker, nach Belieben
3 Blätter Gelatine
200 g Schmand
  Für die Garnitur:
  Orange(n) - Filets
  Minze, frische
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Sahne, Milch mit dem Zucker und den Zesten der Früchte zum Kochen bringen.
Gelatine einweichen.
Nachdem die Flüssigkeit gekocht hat, von der Herdplatte ziehen und ein paar Minuten warten. Die ausgedrückte Gelatine einrühren und wenn man möchte, durch ein feines Sieb gießen.

Nun den Schmand mit einem Schneebesen unter die Flüssigkeit rühren und in passende Dessertgläser oder Förmchen umfüllen. Für ca. 3 Stunden in den Kühlschrank stellen, bis die Panna Cotta ganz durchgekühlt ist.

Ausgarnieren nach Belieben - evtl. Orangenfilets und frische Minze.

Zu diesem Dessert gibt es im Forum einen informativen Thread, in dem auch tolle Veränderungsmöglichkeiten gesammelt wurden: http://www.chefkoch.de/forum/2,25,533217/Zitrus-Panna-Cotta.html

Anmerkung:
Diese Panna Cotta kann auch mit Agar Agar hergestellt werden. Dann die entsprechende Menge des Pulvers bitte mit Sahne und Milch entsprechend der Herstellerangabe lange genug aufkochen und weiter wie oben beschrieben verfahren.

Kommentare anderer Nutzer


Schnabbel

19.08.2010 17:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Merceile,

dein Zitrus - Panna Cotta hatte mich schon im Forum angelacht und ich kann mich hier auch nur wiederholen... ein Panna Cotta wie es sein soll, die Konsistenz stimmt, es ist schön leicht und cremig und der zarte Zitrusgeschmack ist mal was anderes und gefällt mir sehr gut!

Wer es noch zitroniger mag (so wie ich) kann ja etwas mehr abgeriebene Zitronenschale reingeben. Das werde ich nächstes Mal testen.

Ich hatte die Masse auch durch ein feines Sieb gestrichen, allerdings erst nachdem ich auch den Schmand zugegeben hatte. So wurden evtl. kleine Klümpchen verhindert.

Mein Orangenkompott passte wunderbar dazu (dazu etwas Zucker karamellisieren lassen, mit O-Saft ablöschen, zu Sirup einkochen und über die Orangenfilets geben).

Danke für das schöne Rezept!

LG, Christine

Merceile

20.08.2010 21:36 Uhr

Hallo Christine,

herzlichen Dank für deinen Kommentar! Deine Anregung mit dem karamellisierten Orangenkompott werde ich unbedingt ausprobieren. Das paßt garantiert vorzüglich dazu. Ich denke auch, dass man bei den Schalen der Zitrusfrüchte wirklich ganz beliebig variieren kann und sie so ggfs. auch noch \"zitronenschmackiger\" machen kann. :-)

Liebe Grüße – Merceile

anne48

29.08.2010 10:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mercile,

ich kann mich nur anschließen: Das Dessert ist sehr lecker, ich habe es gestern meinen Gästen serviert. Ich mag es auch etwas zitroniger und habe einfach den Saft der Limette und einen kleinen Schuss meines selbst gemachten Limoncello zugegeben. So passte es für mich.

Danke für das Rezept.

Liebe Grüße aus der Bremer Ecke

Anne

Merceile

11.10.2010 21:09 Uhr

Hallo Anne,

lieben Dank für deinen Kommentar. Ein Schuss Limoncello und noch dazu selbstgemacht unterstreicht bestimmt noch den zitronigen Charakter – kann ich mir jedenfalls sehr gut vorstellen und danke dir für deine Anregung.

Liebe Grüße in die Bremer Ecke – Merceile

Tarassaco

12.09.2010 21:56 Uhr

Ciao,

ich hab dieses sommerliche, fruchtig-frische Desert inzwischen bereits 2 mal gemacht ... und zwar in der Version aus dem Thread mit der von Merceile kreierten Fruchtsauce.

Es schmeckt ganz toll, wobei ich es gut gekühlt bevorzuge. Ganz einfach zu machen, sozusagen narrensicher .. .sogar für mich, der bei Desserts irgendwie keinen "süssen Daumen" hat. Ich hab´s mit Agaragar gemacht.

Von mir "die volle Hand".

LG

Tarassaco

Merceile

23.09.2010 18:14 Uhr

Dankeschön, Tarassaco!

Ja, ich glaube über eine bisschen herbstliche Variante muss ich mir noch mal ein paar Gedanken machen...:-)

Es ist hier ja so, dass mit der Grundmischung und den Aromen variabel gekocht werden kann. Z.B. könnte ich mir auch vorstellen, dass man ausschließlich Limette nimmt und evtl. sogar ergänzend mit frischen Kräutern arbeitet und das Ganze dann vielleicht mit einer Birnensauce anrichtet….oder mit frischen Feigen.

Liebe Grüße - Merceile

tacajka

30.05.2012 17:43 Uhr

Hei, ich würde es auch gerne mit Agar Agar machen- habe damit aber noch keine Erfahrung... Wie viel nimmst du denn da für die obige Menge Gelatine?

Danke!

suusi

21.09.2010 21:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hmmm! Sooo lecker! Eine perfekte Konsistenz! Und ein wirkliches Blitzrezept! Ich habe nur Zitronenschale und etwas Zitronensaft verwendet. Mangels Schmand habe ich Creme Fraiche genommen. Ging wunderbar.

Liebe Grüße
suusi

Merceile

23.09.2010 18:22 Uhr

Hallo Suusi,

freut mich sehr, dass euch diese Version einer Panna Cotta so toll geschmeckt hat! Natürlich ist es kein Problem Crème fraîche zu benutzen. Das habe ich auch schon gemacht und hat genau wie bei dir super geklappt.

Dankeschön und liebe Grüße - Merceile

bata63

27.09.2010 21:17 Uhr

Hallo,

ich habe am WE dieses Rezept für eine größere Feier gemacht.
Da ich in mehreren Etappen arbeiten mußte, habe ich die Aromen variiert.
Mal habe ich wie in deinem Rezept vorgeschlagen mit Zitrusfrüchten, mal nur mit Vanille oder nur mit Orange gearbeitet.
Fazit, die Gäste waren ALLE begeistert!!
--- meine Saucen dazu bestanden aus Mangopüree und ganz schlicht und einfach für Kinder aus Kirschen-Grütze.

Dieses Rezept bekommt von mir *****


lg bata

Merceile

28.09.2010 20:23 Uhr

Hallo bata,

vielen Dank für deinen Kommentar. Ich freue mich sehr, dass es euch so gut geschmeckt hat und finde auch, dass es großen Spaß macht ein wenig mit den Aromen zu varieren. Z.B. habe ich auch schon mal einen kleinen Schuss Holunderblüten-Sirup hineingegeben und dann nur mit Limettenschale aromatisiert.

Liebe Grüße - Merceile

Clawelia

27.10.2010 20:02 Uhr

Hallo Merceile,

meine Gäste waren von dem Dessert begeistert und ich meine, das ist die beste Panna Cotta, die ich jemals gegessen habe. Sie liegt nicht so unheimlich schwer im Magen und ist doch schön cremig mit toller Konsistenz und Geschmack.

Für einen Versuch habe ich auch mal ein Zweiglein frische Minze mit der Sahne aufgekocht und später nur Limette (Abrieb und Saft) und zusätzlich einen kleinen Schuss Rum mit hineingetan. Perfekt!

LG Clawelia

Merceile

31.10.2010 17:24 Uhr

Hallo Clawelia,

ich freue mich sehr, dass euch die Panna Cotta genauso toll geschmeckt hat, wie anscheinend allen, die sie ausprobiert haben.

Danke für deine Anregung ihr einen Hauch von Mojito zu geben! :-) Das paßt bestimmt prima und da ich Minze sehr gerne mag, werde ich das ganz bestimmt ausprobieren.

Liebe Grüße - Merceile

luiza24

28.10.2010 12:39 Uhr

Ich bin echt begeistert von diesem Rezept!
Und meine Gäste waren es gestern Abend auch... Es war eine wirklich schöne Abrundung eines italienischen 3-Gänge-Menüs....
Ich bin auch kein Fan von Desserts, die einem schwer im Magen liegen und deshalb hat mir diese "leichtere" Panna Cotta besonders gut geschmeckt.
Ich habe noch Limettensaft in die Masse gemischt und das gab wirklich einen tollen und frischen Geschmack.
Nach 4 Stunden im Kühlschrank war auch die Konsistenz perfekt.
Eine wirklich gute Alternative für die sonst so schwere und oft immer gleich schmeckende Panna Cotta!

Merceile

31.10.2010 17:26 Uhr

Dankeschön für deinen Kommentar und die Bewertung, Luiza!

Ich freue mich sehr, dass die Panna Cotta bei dir und deinen Gästen so toll angekommen ist.

Liebe Grüße - Merceile

Estefania1

29.10.2010 14:57 Uhr

Hallo Merceille!

Dein Panna Cotta Rezept ist total super. Habe die doppelte Menge an Zitrusfrüchten verwendet und Orangenkompott dazu gemacht. Es hat allen wunderbar geschmeckt. Werde beim nächsten Mal nur etwas weniger Zucker verwenden.

LG,

Estefania

Merceile

31.10.2010 17:31 Uhr

Hallo Estefania,

herzlichen Dank für deinen Kommentar und die Sternchen! Die Zuckerbeigabe ist ganz sicher Geschmackssache, deshalb hatte ich bei der Menge auch \"nach Belieben\" geschrieben. Ich habe schon festgestellt, dass Zitronen und Limetten auch ganz unterschiedlich sauer schmecken können. Orangen natürlich auch und so finde ich an selbstgemachten Desserts insgesamt toll, dass man das dann auch ganz gut selbst bestimmen kann, wie süß man es im Endeffekt mag.

Liebe Grüße - Merceile

Estefania1

31.10.2010 17:47 Uhr

Hi Merceile,

ich stimme dir voll und ganz zu. Es war von der Zuckermenge wirklich nur einen kleinen Tick zu süß. Das kann ich ja beim nächsten Mal beeinflussen. Deine Rezeptangaben waren super!

LG,

Estefania

Lavendula_

21.11.2010 13:34 Uhr

Hallo Merceile, vielen Dank für dieses Rezept! Absolut einfach in der Zubereitung und dann auch noch so fein. Man merkt nicht einmal ansatzweise, dass die Panna cotta mit Milch etwas leichter gestaltet wurde. Süße und Schmelz sind ausgewogen. Mit dem Zitrus-Geschmack eine schöne Abwechslung zum sonstigen Panna cotta Klassiker mit Himbeer-oder Erdbeerspiegel.
LG Lavendula_

Merceile

21.11.2010 23:18 Uhr

Hallo Lavendula_,

ganz lieben Dank für deinen Kommentar und die Sternchen! Du hast unbedingt Recht - auch ich finde, dass diese Panna Cotta in ihrer Konsistenz und was ihre Leichtigkeit angeht, geradezu die Fantasie anregt, was man alles dazu servieren kann und auch wie man sie man mit passenden Aromen je nach Belieben ein klein wenig verändern könnte.

Ich habe z.B. letztlich mal einen ganz kleinen Schuss Calvados dazugegeben - gewürzt dann nur mit Zitrone und Limette und ein schnelles Bratapfel-Kompott dazu serviert.

Liebe Grüße - Merceile

utekira

18.12.2010 08:56 Uhr

Hallo,
sogar für mich ist dieser Nachtisch lecker .Ich bin nicht so für Dessert .
Lg Ute

Merceile

26.12.2010 12:23 Uhr

Dankeschön für deinen Kommentar, Ute!

Ich freue mich sehr, dass auch dir als nicht so sehr \"Dessert-Fan\" diese Panna Cotta geschmeckt hat. :-)

LG Merceile

hausmannskost-ele

25.12.2010 10:53 Uhr

Nicht nur für den Sommer geeignet.
Sehr sehr lecker. Unsere Gäste waren begeistert.

Beim Abhobeln der Schale sollte man darauf achten möglichst nicht die weiße Schicht zu erwischen, da diese sehr bitter ist.

Ich habe weniger Zucker (75g) genommen, aber das mache ich oft so, weil ich es nicht so süß mag und mit Orangenfilets und einem Orangenkompott garniert.

Vielen Dank für das Rezept!

Grüße HMK-Ele

PS: Ich suche noch eine Verwendungsmöglichkeit für die übrig gebliebenen Zitronen und Limetten.

Merceile

26.12.2010 12:21 Uhr

Hallo HMK-ela,

wenn du keinen Zestenreißer besitzt, kann man die Schale auch ganz wunderbar dünn mit einem Sparschäler entfernen. Nur, mal so als kleiner Tipp.

Wenn ich ein Orangenkompott dazu mache, gebe ich zumindest den Zitronensaft auch immer mit hinein. Ansonsten kann man die Säfte natürlich für Tee, einen Cocktail, für ein Salatdressing oder einen Obstsalat benutzen. Ggfs. lassen sich auch diese kleinen Mengen gut einfrieren.

Danke für deinen Kommentar und liebe Grüße – Merceile

Anonyma

01.01.2011 18:56 Uhr

danke für diese wunderbare grundidee! ich habe ordentlich mit limoncello aus eigenfabrikation meiner schwester abgeschmeckt (hatte nur zitronenschale) und statt schmand habe ich sauerrahm genommen (dafür ein bisserl mehr gelatine - mit der gelatine in pulverform haben sich auch keine klumpen gebildet, leider ist diese form der gelatine halt viel teurer als die blatt-gelatine). dekoriert mit aufgetauten schwarz- und himbeeren aus dem eigenen garten und mit einer scheibe zitrone - möchte es sofort noch einmal machen und essen! eine superidee, weil man die grundzutaten normalerweise eh zu hause hat. passte auch deshalb gestern hervorragend, da die gäste durch mehrere gänge schon sehr satt waren, da kam dieses erfrischende dessert gerade richtig.

simply

30.01.2011 19:44 Uhr

Panna cotta ist bei uns derzeit das gefragteste Dessert. An diesem Rezept finde ich gut, dass es nicht so üppig schmeckt. Zum Verfeinern habe ich noch etwas Orangenlikör in die Masse gegeben und auf Orangenkompott serviert. Sehr fein. Das Grundrezept läßt sich sehr gut in andere Geschmacksrichtungen komponieren, das sind Rezepte die ich besonders gerne mag.

LG simply

Christina1208

14.02.2011 20:19 Uhr

Hallo Merceile,

dies ist eines der besten Desserts, das ich jemals gegessen habe!!! Sehr sehr lecker! Meine Gäste warem auch begeistert!

Vielen Dank für das tolle Rezept!

LG
Christina

Merceile

19.03.2011 09:14 Uhr

Hallo zusammen,

ich möchte mich an dieser Stelle bei allen bedanken, die mein Rezept ausprobiert haben und hier so tolle Kommentare hinterlegt haben!

Über jeden einzelnen freue ich mich wirklich sehr - habt meinen ganz herzlichen Dank dafür!

In meiner Familie, ist diese Panna Cotta wirklich zu einem Klassiker geworden und letzte Woche habe ich sie dann für eine kleine Feier auch mal ganz simpel mit Vanille gewürzt und zu einem Himbeer Coulis serviert. Auch ganz ohne Zitrusaromen hat sie wunderbar geschmeckt, denn diese frische, und für eine Panna Cotta eher ungewöhnliche Leichtigkeit bleibt auch dann toll erhalten. :-)

Alles Liebe - Merceile

smallwood

20.03.2011 00:18 Uhr

Hallo,

die Zitrus - Panna Cotta habe ich mit Himbeeren und selbst gemachter Himbeersauce serviert. Ich habe heute übrigens zum 1. Mal Panna Cotta gemacht und es ist mir auf Anhieb geglückt, sicherlich nicht zuletzt dank dieses gelingsicheren Rezeptes.
Himbeeren und Zitrone haben sehr gut harmoniert, meine Familie war begeistert.

Vielen Dank für das Rezept und viele Grüße
Diana

P.S.: Limette hatte ich nicht im Haus, habe ich also weggelassen. Das tat der Sache aber keinen Abbruch.

TomKaGai

30.03.2011 17:12 Uhr

Super Grundrezept für Panna Cotta! Im Gegensatz zur "Normalen" ganz easy und schnell zu machen, nicht zu schwer und das ohne geschmackliche Einbußen!

Wovon ich allerdings abraten kann: die Zesten drinlassen. Die haben sehr gestört. Aber das kommt davon, wenn man in einer nur rudimentär ausgestatteten Küche kocht und kein Sieb hat. -.-

Jetzt überlege ich die ganze Zeit, was man noch alles da reinschmeißen könnte... ;)

Merceile

01.04.2011 21:34 Uhr

Ich freue mich immer sehr, wenn ich hier lese, wie sehr meine Panna Cotta die Fantasie beflügelt...

...einige tolle Anregungen findest du ja hier schon bei den Kommentaren.

Was mir noch so vorschwebt, wäre es mal mit frischer Minze zu probieren - denn das harmoniert auch sehr gut mit den Zitrusaromen, oder was ich im letzten Jahr schon mal ausprobiert habe, Holunderblüten mit der Sahne aufzukochen und dann nur mit Limette zu würzen. Sooo lecker. :-)

Eine weitere Anregung wäre sie orangenlastig zu würzen und dann mit Kardamom ein Hauch Orient hineinzubringen.

Alles Liebe - Merceile

TomKaGai

10.11.2013 12:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Besser spät als nie habe ich mich gestern an die Abwandlung gemacht: ich habe angedrückte Kardamomkapseln, Nelken, Ingwer, Zimt, etwas Muskat, 1 Vanilleschote, 1 Beutel Darjeeling und Orangenschale mit der Milch-Sahne aufgekocht, etwas ziehen lassen und bin dann nach Rezept verfahren. Heraus kam eine Chai-Panna Cotta, die bei allen Essern sehr gut ankam! Dazu habe ich eine Granatapfelsauce aus einreduziertem Granatapfelsaft, Orangensaft und Zucker gereicht.

Danke noch mal für dieses tolle, vielseitige Panna Cotta-(Grund)Rezept!

Viele Grüße,
TomKa

ankahe10

01.05.2011 19:28 Uhr

Hallo,

das war dieses Wochenende meine allererste Panna Cotta und die Gäste waren soooooooo begeistert, nicht zu süß, nicht zu sauer, einfach perfekt!

Vielen Dank für das gelungene Rezept, wird es mit Sicherheit öfter geben :-)

heike50374

13.05.2011 11:22 Uhr

Hallo,

ich liebe Panna cotta und probiere immer wieder neue Rezepte aus. Diesmal habe ich mich an deins "gewagt".

Bei 3 Blättern Gelatine war ich zuerst skeptisch, aber es passte prima. Nicht zu fest und nicht zu weich- perfekt. Auch der feine Zitrusgschmack gefiel mir sehr gut.

Danke für das Rezept
Heike

Merceile

27.05.2011 22:15 Uhr

Danke für dein tolles Foto, Heike!

Mir läuft gerade das Wasser im Munde zusammen, wenn ich es jetzt hier von meinem Rezept sehen kann. :-) LG Merceile

heike50374

28.05.2011 11:59 Uhr

:-)

cosmicbiggi

30.06.2011 12:01 Uhr

Einfach obergenial, habe gestern mit deinem Dessert auf der Grillparty meines Papas geglänzt, alle wollten das Rezept haben. Lade natürlich auch noch ein paar Fotos hoch. Das Dessert ist perfekt, da es schnell gemacht ist und die super Erfrischung an heißen Tagen, habe auch schon die Diskussion im Forum mitgelesen und werde demnächst auch mal experimentieren. Richtig große Klasse, vielen, vielen Dank.

LG, cosmicbiggi

Merceile

02.07.2011 08:30 Uhr

Hallo cosmicbiggi,

bei mir schlummert gerade noch ein Rest von einer auf die schnelle gemachten Variante mit Ingwer im Kühlschrank. Dazu gab es eine Orangen-Campari-Sauce, von der ich auch noch ein paar Tropfen habe. :)

Viel Spaß beim Experimentieren!

Alles Liebe - Merceile

Gourmetgaumen

13.07.2011 21:42 Uhr

Hallo Merceile,

hab mal ne bescheidene Frage.
Möchte das Rezept gerne am WE ausprobieren.
Sollte ich keine Bio-Produkte bekommen, kann ich dann auch den Saft der Zitrusfrüchte nehmen und wenn ja wieviel?
Würde mich über ne (schnelle) Antwort freuen.
Also schon mal Danke im Voraus.

LG
Gourmetgaumen

Merceile

13.07.2011 22:37 Uhr

Hallo Gourmetgaumen,

von Saft würde ich dir bei dieser speziellen Panna Cotta abraten. Er bringt wahrscheinlich nicht genügend Aroma (besonders bei der Orange) und bei dieser Herstellungsweise wäre die Gefahr des Gerinnens auch unheimlich groß. Was du ggfs. machen könntest, wäre auf den Orangen- und Zitronenabrieb aus den Backzubehör-Produkten zurückzugreifen. Limetten müsstest du eigentlich ganzjährig in Bio-Qualität bekommen, jedenfalls ist das bei uns so.

Nebenher tüftele ich übrigens gerade an einer Idee für eine weitere Panna Cotta Version, in der auch Fruchtsaft zum Einsatz kommt. Dabei gehe ich von ca. 150 ml Saft aus und möchte mit 3 Blatt Gelatine auskommen.

Alles Liebe - Merceile

Gourmetgaumen

14.07.2011 07:29 Uhr

Hallo,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Dann werde ich wohl mal schauen, dass ich Bio-Produkte bekomme bzw. dann die fertigen Abriebe kaufen.
Ansonsten warte ich gespannt auf Deine neue Variante :-)

LG
Gourmetgaumen

uwesim

26.07.2011 13:02 Uhr

Hallo Merceile,
schmeckt das Panna Cotta auch noch genauso gut, wenn ich es am Tag zuvor bereits fertigstelle?
Liebe Grüße von uwesim

Merceile

26.07.2011 14:34 Uhr

Hallo Uwesim, du kannst die Zitrus Panna Cotta ganz unbedenklich auch schon am Vortag herstellen. Es ändert sich nichts am tollen Geschmack! LG - Merceile

lisa42

17.08.2011 18:00 Uhr

Hallo zusammen,
das hat ganz prima auf Anhieb geklappt und uns allen sehr gut geschmeckt! Ist ja klasse zum vorbereiten, ich hatte es am Tag zuvor schon gemacht->tadellos. Die Zesten hab ich aber auch rausgetan, die hätten mir nicht darin gefallen. 100 g Zucker fand ich genau richtig. Hab etwas Limettensaft dazugemixt, mit Orangenfilets dekoriert (mußte mir erst ein Video ansehen, wie man eine Orange filetiert - oder heißt es filiert?), frische Minze von der Nachbarin dazu und dann noch die Orangensoße gemacht. Das ergab 6 Ikea-Teelichter (ich meine diese Gläschen, die man wirklich für alles verwenden kann, 125 ml Inhalt). Bild folgt!
lg lisa

Merceile

18.08.2011 12:09 Uhr

Hallo Lisa,

dankeschön für deinen Kommentar! Ich habe die Panna Cotta auf Wunsch, schon mal mit den sehr, sehr feinen Limetten Zesten zubereitet. Mache das immer mit einem speziellen Zestenreißer. Durch das Aufkochen werden sie ja weich und es gibt der Panna Cotta insgesamt einen ganz anderen Charakter, deshalb habe ich diese Option bei der Rezepteingabe offen gelassen, damit man es so machen kann, wie man möchte.

Eine gute Idee sich das Filetieren vorher mal schnell eben in einem Clip anschauen. :-)

Alles Liebe - Merceile

Debbie92

25.08.2011 14:52 Uhr

Bei diesem Wetter, total lecker, sehr erfrischend.
Das Rezept werde ich mir merken,
allerdings habe ich noch einige Zitronenspritzer hineingetan.
Super rezept, dankeschön

libellulia

21.09.2011 16:06 Uhr

Das Panna Cotta ist mir ohne einschlägige Vorbildung auf Anhieb gelungen. Habe mich aus vorratstechnischen Gründen für die Caipirinha-Variante (Limette und Rohrohrzucker) entschieden.

Weil ich so neugierig war, konnte ich nicht drumrum, die Masse schon vor dem Abfüllen zu probieren. Die Zesten habe ich rausgesiebt nachdem sie beim drauf rumkauen einfach nur gruselig schmeckten. Es wird an meiner Limette gelegen haben (angeblich unbehandelt, aber kein Bio). Da mir sowohl Zitrusaroma als auch die erfrischende Säure zu dezent erschienen, habe ich mit ein wenig Limettensaft (1/2 Frucht) nachgewürzt.

Nach einer Nacht im Kühlschrank war die letzte Herausforderung das Stürzen aus meinen Creme-Brulee-Förmchen. Musste am Rand mit einem Messer nachhelfen, und ziemlich aufpassen dass die Portionen nicht schmelzen, weil ich sie in heisses Wasser getaucht habe. Letztendlich haben sich dann alle Pannas mehr oder weniger freiwillig auf Desserteller begeben und die Testmannschaft wurde mit einem lockeren, luftigen, zitronigen Mousse belohnt, das auf der Zunge zergeht!

Das werde ich ganz sicher wieder machen!
Einmal ist es eine geniale Verwertung von halben Sauerrahm- oder Schmandbechern (die ich ständig in meinem Kühlschrank finde nachdem ein gewisser Mitbewohner kochtechnisch tätig war). Zum anderen lässt sich mit einer kleinen Deko (heute: Minzespitzen, Limettenfilets, Feuerdorn-Beeren) mal richtig schön Eindruck schinden, und das ohne Stress, wenn das Dessert schon im Kühlschrank wartet.

Ausserdem ist es so wenig Aufwand, dass es auch ohne Gäste mal schnell zusammengerührt ist, als kleine Versüßung des Alltags. :)

Diesmal hatte ich Schmand, werde aber auch noch Sauerrahm (zwangsläufig, siehe oben) und Joghurt (evtl. griechischen) testen. Weil das kann ich mir auch super gut vorstellen, z.B. Panna Cotta alla Greca mit Honig und Walnüssen!

libellulia

21.09.2011 16:11 Uhr

Ah, hab vergessen: ich hab nur die halbe Portion gemacht, daher auch halber Schmandbecher und nur 1 Limette. ^^

Merceile

22.09.2011 22:05 Uhr

Hallo, vielen Dank für deine ausführlichen, begeisterten Kommentare! Sauerrahm oder wie man bei uns sagt Saure Sahne, trägt die Grundmasse auch. Das habe ich schon ausprobiert und gibt keine Probleme. :-)

Toll finde ich auch deine Idee die Panna Cotta mit einer griechisch angehauchten Variante auszuprobieren. Ich bin eigentlich sicher, dass das auch mit Joghurt klappen wird und gemeinsam mit Nüssen und Honig kann ich mir das auch als extrem köstlich vorstellen. Danke!

Ich würde mich sehr freuen, wenn du nach dem Ausprobieren von deinem Ergebnis erzählst.

Alles Liebe - Merceile

schoenerose

22.10.2011 11:14 Uhr

Das Dessert war phantastisch! Meine Gäste waren total begeistert! Ich habe allerdings keine Zeit gehabt, die Schale von den Früchten zu reiben, also habe ich lediglich eine Limette angerieben und die Zitronen-und Orangenschalen fertig gerieben (gibts von Dr.Oetker) verwendet. Außerdem hab ich den Saft der abgeriebenen Limette noch untergerührt. Perfekt! Dankeschön!!!

schoenerose

22.10.2011 11:20 Uhr

Um das Ganze noch einfacher zu machen: Gelatine gibts auch zum Einrühren in Pulverform. Das hat super funktioniert!
Nur so als Tip für Leute wie mich, denen Rezepte mit Gelatine gerne auch mal nicht gelingen. :-)

nachtvogel11

13.11.2011 23:21 Uhr

Hallo,

war meine erste Panna Cotta. Bin ein totaler Dessertfan und habe was leichtes zum Abschluss eines Menüs gebraucht, aber Panna Cotta ist mir normalerweise zu sahnig im Geschmack. Diese hier fand ich von der Idee her toll und sie war absolut einfach in der Zubereitung, hatte nach 4 Stunden Kühlschrank eine wunderbare cremige und doch stichfeste Konsistenz und schmeckte klasse erfrischend.

Dazu gab es bei mir obendrauf einen Klecks Waldbeerenkompott.

Wunderbar, 5 verdiente Sterne! :)

sushinatic

13.12.2011 13:00 Uhr

Hallo zusammen,

ich habe dieses Rezept nun schon mehrfach nachgekocht und bin immer wieder begeistert!
die Panna Cotta passt zu sommerlich warmen tagen genauso wie im Herbst und Winter durch seine tollen Zitrusaromen.
Auch meine Freunde und Familie war begeistert davon, vielen lieben Dank für dieses schnelle, einfache und ausserordentlich leckere Nachspeise! :)

Ferienfan

27.12.2011 01:32 Uhr

Sehr sehr lecker =) Habe es letzte Woche gekocht, und es war Ruck-Zuck aufgegessen. Werde ich sicher wieder machen.

Ich habe noch eine Vanilleschote ausgekratzt und das Mark dazu gegeben. Hat ein sehr gutes Aroma gegeben.

Die Küche hat herrlich nach Zitrus-Aroma geduftet. Leider hat die Panna-Cotta nicht all zu sehr nach Zitrus geschmeckt. Nächstes Mal werde ich noch den Saft einer halben Zitrone/Limette dazu geben.

Haben es zusammen mit Himbeersauce und Orangenfilets gegessen. Es war herrlich leicht.

Ein Bild lade ich noch hoch.

Danke für das Rezept!!! Kann es nur weiterempfehlen!!!

rambler

30.12.2011 14:42 Uhr

Ich möchte das Rezept morgen ausprobieren, eine Frage: lässt sich die Panna cotta problemlos stürzen?

Vielen Dank schon mal für die Antwort

gradi

Merceile

30.12.2011 15:29 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo gradi, ja – das funktioniert ganz unproblematisch wenn sie gut durchgekühlt ist. Auf dem dritten Bild zum Rezept von Schnabbel und auf dem Siebten von smallwood kann man es gut erkennen. LG Merceile

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


chica*

02.02.2014 00:46 Uhr

Diese Panna cotta hat eine perfekte Konsistenz und ist mein neuer Favorit als Dessert. Gestern gabs eine orangige Variante und nächstes mal mache ich sie mit Vanille.

Wunderbares Rezept!

saludos chica

Merceile

12.02.2014 20:37 Uhr

Super und vielen herzlichen Dank, Chica! LG Merceile

deinlakai

07.02.2014 15:53 Uhr

Das klingt lecker!
Eine Sache hab ich nicht verstanden: Im Rezept ist von "Zesten der Früchte" geredet. Sollte ich etwa die Schale von allen 3 Früchten komplett in Zesten reißen? Ist das nicht bissl viel?
Grüße!

Merceile

12.02.2014 20:34 Uhr

Hallo, ich habe dafür einen sogenannten Zestenreißer. Die Zesten der Zitrusfrüchte gebe ich dann tatsächlich alle in die aufzukochende Sahne. Sie bleiben ja nicht lange drin und so wird es auch nicht zu intensiv. LG Merceile

tantenirak

23.03.2014 14:53 Uhr

Hallo.......

danke für dieses geniale Rezept........wir lieben Desserts mit Zitrusgeschmack......
meine Familie war begeistert.Da ich mit Blattgelatine auch auf Kriegsfuß :-) stehe,
habe ich Sofort-Gelatine verwendet........klappt prima.

LG Karin

Merceile

24.03.2014 19:04 Uhr

Hallo Karin,

dir und allen anderen sehr herzlichen Dank für eure lieben Kommentare!!!

Bei mir ist es übrigens genau umgekehrt, denn ich habe bei Sofort-Gelatine fast immer Probleme mit dem Abmessen wenn ich nicht das ganze Paket brauche. Ein Blatt breche ich z.B. einfach nur durch und hier braucht man die Gelatine ja nicht extra verflüssigen. Das macht sie dann schon von alleine in der noch heissen Flüssigkeit. :-)

Momentan versuche ich eine gute Konsistenz mit Agar-Agar zu erreichen, aber das ist immer noch ziemliches Neuland für mich.

Alles Liebe - Merceile

Titlis2912

27.04.2014 19:03 Uhr

Hallo,
heute gab es zum Nachtisch deine Panna-Cotta.
Ich muss sagen einfach perfekt und der Geschmack ist total lecker.
Habe die Menge für 6 Portionen gemacht und mein Mann und ich haben jeder gleich 2 Stück davon gegessen.
Nun sind noch 2 Im Kühlschrank und werden Morgen genüsslich verspeist.

Danke für das Rezept, Bild er sind unterwegs.

Liebe Grüße Titlis

Alijen66

28.04.2014 11:59 Uhr

Gar nicht schwer und richtig lecker!!

curly64

04.05.2014 01:54 Uhr

Hallo Merceile!
Die Zitrus Panna Cotta habe ich im Rahmen eines Buffets angeborten. Sie ist sehr gut angekommen. In die Schmandmasse habe ich wohl noch etwas Orangen- und Zironensaft gegeben.
Dieses Rezept eignet sich ganz ausgezeichnet für ein Buffet da sie sich hervorragend vorbereiten lässt.
LG und vielen Dank für das Rezept
curly

Fiammi

23.05.2014 16:32 Uhr

Hallo Merceile,

will gerade deine Panna cotta machen. Verstehe ich es richtig, dass der Schmand in die heiße Flüssigkeit kommt?

LG
Fiammi

Merceile

23.05.2014 18:12 Uhr

Hallo Fiammi, wenn die Gelatine aufgelöst ist und du die Masse durchgesiebt hast, ist sie nicht mehr extrem heiß und du kannst den Schmand dann direkt unterrühren. Wünsche gutes Gelingen! LG Merceile

Fiammi

25.05.2014 06:41 Uhr

Hallo Merceile,

hat alles sehr gut funktioniert. Hatte Angst, dass der Schmand eventuell ausflockt. Ist aber nicht passiert. Die Panna cotta hat uns sehr gut geschmeckt.

Ciao
Fiammi

BamBam28

29.05.2014 17:26 Uhr

Ich habe dieses Rezept an meinem Geburtstag gestern gemacht. Vorher eine kurze Rücksprache mit der Rezepterstellerin bezüglich der Menge. Vielen Dank nochmals dafür :)
Ich habe die doppelte Menge genommen und habe daraus 14 kleine Ikeateelichtgläschen voll bekommen.
Geschmacklich gibts absolut nichts dran auszusetzen! Ich habe nicht ganz so viele Zesten rein, dafür etwas Saft der Früchte. Nachdem alle Zutaten drin waren, habe ich die Masse beim einfüllen in die Gläschen durchgesiebt, damit es keine Klümpchen gibt. Dazu hab ich ein Mangopürree gemacht.
Ein schönes einfaches Rezept, flott gemacht und dazu noch wirklich lecker!
Vielen Dank dafür!

lila1234567

15.06.2014 13:49 Uhr

Ich have es gestern gemacht und as its perfect geworden!
Hate die Kommentare gelesen and somit den Saft con me diner halbn Limette,Zitrone und Orange dazu gegeben. Da ich in Amerika lebe habe ich anstatt Schmand Sour Cream verwendet und anstatt Blattgelantine 1Päckchen Pulvergelantine benutzt. Reicht vollkommen aus.
Schmeckt super!

wespse

17.07.2014 11:43 Uhr

Ich LIEBE diese Panne Cotta!
Ich mache sie häufig für Freunde, dann das doppelte Rezept und ab in die Auflaufform.
Kommt immer sehr gut an, gerade jetzt im Sommer.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de