Pizzateig

Rezept von einem italienischen Gastronomen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Mehl
1/2 Liter Milch
200 ml Olivenöl
2 EL Zucker
1 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dieses Rezept stammt von einem Italiener, der sehr erfolgreich eine Pizzeria betrieb.

Den Teig am besten am Vortag machen.

Mehl, Zucker und Salz verrühren. Trockenhefe in die warme Milch rühren und sofort zum Mehl geben. Das Olivenöl danach in den Teig laufen lassen. Alles verkneten, einmal gehen lassen, durchkneten und dann in einer großen Plastiktüte über Nacht in den Kühlschrank legen.

Etwa 3 Stunden vor Backbeginn den Teig aus dem Kühlschrank holen und durchkneten, gehen lassen. Dann den Teig ausrollen und auf das Backblech legen. Die Menge reicht dicke für zwei Backbleche.In der Regel erübrigt sich das Einfetten des Backbleches, da der Teig viel Öl enthält.

Die Pizza nach Belieben belegen und bei 235 °C 15 - 20 min. backen.

Kleiner Tipp: Die Reihenfolge der Zutaten ist Pizzatomaten (würzen ), dann Käse (nicht zum Schluss obendrauf ) dann weitere Zutaten.

Seitdem wir dieses Rezept haben, machen wir die Pizza immer zu Hause.

Kommentare anderer Nutzer


7morgen

19.02.2004 00:43 Uhr

Also ich mache meinen Pizzateig (der auch immer sehr gut wird) mit viel weniger Flüssigkeit - und weniger Zucker! 200 ml Wasser und 3 EL Ölivenöl und 1/2 TL Zucker.
Werde dieses Rezept aber mal ausprobieren. Bin neugierig, wie es wird!

LG Tamara
Kommentar hilfreich?

georgij

24.02.2004 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Pizze werden zu Hause im Backofen am besten bei Verwendung eines Pizzasteins. Der Pizzastein - ist im Internet zu finden und zu bestellen und paßt auf jeden Herdrost - besteht in der Regel aus gebranntem Ziegel (Schamott) und wird im Herd mit aufgeheizt, am besten auf höchstmögliche Temperatur. Die auf den Pizzastein aufgelegte Pizza ist in Minuten fertig und schmeckt wie beim Italiener. Außen kross und innen saftig.
Georgij
Kommentar hilfreich?

ukruck

12.08.2008 20:16 Uhr

habe auch solch einen Pizzastein. Meine selbstgemachte ist dort hängen geblieben, trotz Mehl. Hättest du einen Tip? danke
Kommentar hilfreich?

susa_

12.08.2008 20:24 Uhr

wahrscheinlich war der Stein nicht heiß genug; bei Backöfen die nur bis 230° gehen, passiert das schonmal, der Ofen müsste schon auf 250° aufgeheizt werden
Kommentar hilfreich?

Maylando

10.04.2013 11:07 Uhr

Das hatte ich auch , lag wahrscheilich an der zuviel auf den Teig gegebenen Pizzasosse.
Diese sollte sehr dünn aufgetragen werden, vielleicht den teig vorher mit etwas olivenöl einpinseln.
Kommentar hilfreich?

rosi-karo

16.03.2004 21:44 Uhr

Hallo alle zusammen,

das ist aber ein sehr üppiger Teig, die Menge wird doch sicher locker für 8 Personen reichen..

Ich nehme immer 500 g Mehl für 4 Personen, 2 Eßlöffel Olivenöl und Wasser statt Milch.

Backen tu ich die Pizza immer im auf Maximaltemperatur vorgeheizten Backofen (250 Grad, mehr gibt er leider nicht her)

9 bis 10 Minuten, wird wunderbar saftig und knusprig.

LG Sibylle
Kommentar hilfreich?

Hexlein08

17.04.2004 09:35 Uhr

Hallo
Also ich mache meinen Pizzateig nur aus Mehl, Salz, Hefe, Wasser und etwas Öl. Teig kann schon morgens zubereitet werden, muss aber nicht. Gehen lassen, ab und zu wieder mal durchkneten.
Vg Hexlein08
Kommentar hilfreich?

soni2202

10.02.2014 13:42 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Hexlein08

so wie Du beschreibst, habe ich auch ganz lang meinen Pizzateig gemacht. Dann habe ich ihn tatsächlich mal mit Milch und ordentlich Zucker gemacht, der war zu mastig aber sehr locker.
Jetzt bin ich bei einer Mischung. Also halb Wasser, halb Milch und mindestens genau so viel Zucker wie Salz....jetzt ist er richtig knusprig und leicht....wie in der Pizzeria eben
Kommentar hilfreich?

cibergod

29.06.2004 16:13 Uhr

kann ich keine frisch hefe verwenden und wenn nicht was fuer eine marke von trocken hefe sol ich verwenden danke
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


schokosplit

30.06.2014 14:14 Uhr

Mache das gleiche Rezept nehme aber statt Milch Buttermilch das gibt einen super Geschmack

LG Schokosplitt
Kommentar hilfreich?

sandrasabine7

03.07.2014 20:45 Uhr

Leider kann ich nicht verstehen, warum dieser Teig hier so umjubelt wird!
Ich fand ihn fad vom Geschmack und viel zu schwer....habe aber schon zwei große Bleche mit der Masse gemacht.
Schade eigentlich!
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

24.09.2014 21:30 Uhr

Sehr lecker! Schmeckt auch nur mit Kräutern oder Bacon drauf als Beilage zu Gegrilltem!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Schlafmaus2

08.12.2014 19:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe diesen Teig mal als Alternative zu normalem Hefeteig ohne Öl ausprobiert und war begeistert. Klebt nicht, wird super kross. Inzwischen hat auch meine Schwiegermutter das Rezept übernommen ;)
Kommentar hilfreich?

Danuschi

17.12.2014 18:01 Uhr

Für mich der beste Pizzateig den ich kenne! Seit wir dieses Rezept haben gibt es viel wenuger gekaufte Pizza! Da wir manchmal recht kurzentschlossen Pizza machen, lasse ich den Teig ab und zu lediglich 1 Std. am Ofen gehen, dann ist er hinterher zwar deutlich flacher aber genau so lecker! ( Geht dann nochmal kurz im Ofen mit Tomatensoße vor dem Belegen!) Ich danke dir ganz herzlich für dieses super Rezept, die schlechteren Kommentare kann ich zumindest nicht nachvollziehen!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de