Rettich - Radieschen - Salat

mit Meerrettich - Senf - Dressing
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 großer Rettich(e)
1 Bund Radieschen
Zwiebel(n), rot
2 Bund Schnittlauch
  Für das Dressing:
2 EL Rotweinessig
1 EL Senf, mittelscharfer
1 EL Meerrettich, gerieben
1 TL, gestr. Honig
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
4 EL Rapsöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rettich waschen, dünn schälen und in hauchdünne Scheiben schneiden. Die Radieschen waschen, putzen und ebenfalls in dünne Scheiben schneiden, ebenso die geschälten Zwiebeln. Den Schnittlauch verlesen, waschen, trocken tupfen und fein schneiden.

Für das Dressing den Honig leicht erwärmen und mit den anderen Zutaten in ein leeres Schraubglas geben und gut durchschütteln. Den Salat mit der Sauce gut mischen und ca. 15 min. im Kühlschrank durchziehen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


pasiflora

18.09.2010 18:04 Uhr

Wow, das ist mal ein leckerer Salat! Voll harmonisch die Salatsauce mit den restlichen Zutaten! Von mir fuenf *****! Nur zu schade, das mir der aus Deutschland mitgebrachte Sahne-Meerrettich gerade ausgeht... Hier gibt es leider keinen geriebenen Meerrettich... Bild ist unterwegs, wuensche Deinem Rezept noch viel Erfolg!

LG aus Peru
Pasiflora
Kommentar hilfreich?

zickentoni

10.10.2011 11:52 Uhr

Hallo Kochmami,

allein fürs Dressing würd ich schon 5 ***** geben. Leckere Kombi!!
Hab noch ein bißchen grünen Salat dazugegeben; weil der gerade da war und aufgebraucht werden musste.

LG die Zickentoni
Kommentar hilfreich?

-Moonstruck-

09.06.2012 16:10 Uhr

Hallo!
Heute habe ich dein Rezept ausprobiert. Super gut!
Ich habe allerdings nur 1 kl. Zwiebel und nur 1/2 Bund Schnittlauch (allerdings ein sehr großer Bund ;-) ) genommen. Und mit dem Merrettich war ich auch vorsichtiger, habe ich teelöffelweise nach und nach untergerührt. Dafür habe ich noch etwas dünn gehobelte Salatgurke mit dazu getan und den Rettich vorher noch eine halbe Stunde "weinen" lassen.
So war der Salat richtig lecker!!
Viele Grüße, moonstruck
Kommentar hilfreich?

pasiflora

18.07.2012 03:21 Uhr

Hallo nochmal!
Ich habe diesen supertollen Salat heute mit gewuerfeltem Kaese und Schinkenwurst kombiniert, perfekte Kombination!

LG
Pasi
Kommentar hilfreich?

Dacota2006

19.06.2013 15:57 Uhr

Heute zufällig entdeckt, alle Zutaten da - gleich gemacht. Nur zum Schnittlauch holen im Garten war ich bei den heutigen Temperaturen zu faul:-)

Liebe Grüsse Dacota2006
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


patty89

24.07.2014 19:38 Uhr

Hallo
tolles Rezept, uns schmeckts.
Danke fürs Rezept
LG
Patty
Kommentar hilfreich?

Bobeldi

06.08.2014 21:42 Uhr

Das ist ja mal ne leckere Soße für Rettich-Radieschensalat :-) Mild und trotzdem lecker würzig :-) Dafür gibts locker 5*****
Vielen Dank :-)
Kommentar hilfreich?

vanzi7mon

20.07.2015 08:47 Uhr

Hallo,

der Salat war sehr knackig lecker. Anstelle des Honigs habe ich 2 Tl Agabendicksaft genommen.

FG vanzi7mon
Kommentar hilfreich?

SPECKdrum

06.11.2015 10:37 Uhr

Aus Mangel an Masse musste ich auf die Radieschen verzichten - gib's auf den Philippinen nicht :(

Meerrettich (scharf ohne Sahne) gehört zu meiner jährlichen Lieferung aus 'schland, satt Rapsöl musste ich Distelöl nehmen und statt Rot- halt Kokosweinessig.

Geschmacklich ein Erlebnis !!!
Kommentar hilfreich?

DieSprachlose

02.01.2016 17:55 Uhr

Sehr lecker !! Danke
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de