Patates Köfte

Kartoffel Buletten mit Bulgur
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), möglichst mehlig kochende
Zwiebel(n)
1 EL Tomatenmark
2 EL Petersilie, fein gehackt
1 1/2 Tasse Bulgur
  Öl oder Butter
  Salz
2 TL Paprikaflocken (Pul biber aus dem türkischen Lebensmittelgeschäft)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Kartoffeln gar kochen und schälen. Anschließend stampfen und mit etwas Salz würzen.

Etwas Butter oder Öl erhitzen und die fein gehackten Zwiebeln darin anbraten danach Tomatenmark dazugeben und alles ca. 2 Minuten braten. Bulgur in einer Schüssel mit so viel kochendem Wasser übergießen, bis er bedeckt ist, und ziehen lassen.

Den gequollenen Bulgur mit Petersilie, den Zwiebeln und dem Tomatenmark zu den Kartoffeln geben und alles verkneten. Mit Salz und Pul biber abschmecken. Kleine Kugeln formen, etwas flach drücken und im Backofen bei 200 Grad ca. 20 Minuten backen.

Zuletzt in einem Topf ca. 4 EL Butter oder Öl erhitzen und die auf Tellern angerichteten Köfte damit beträufeln.

Afiyet olsun.

Kommentare anderer Nutzer


RChris78

30.08.2010 20:32 Uhr

Hatte leider keine Paprikaflocken. Trotzdem waren die Taler eine leckere Sache!
Bilder sind unterwegs.

Liebe Grüße,
Christine

Mama82

02.09.2010 15:34 Uhr

Freut mich das sie dir geschmeckt haben.

Muschel77

14.12.2010 12:50 Uhr

Hi,

Feinen oder groben Bulgur????

LG Muschel

sunuy

17.12.2010 21:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich denke die Rezept-Autorin meint feinen Bulgur. Den groben müsste man ja extra noch kochen, da würde bloßes Einweichen nicht reichen und bei Köfte wird generell immer der Feine genommen. Ich hoffe, ich konnte helfen.

Marie38

18.12.2010 15:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Außerhalb der Rezeptbewertung:
10 Punkte für das Pacman-Foto von SupervisorRat!

Lg, Marie

MelChi7

09.01.2012 23:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich vergebe auch gleich 10 Punkte an das Pacman-Foto!!
Haaahhhaaaahaaahaa,.....genial...XD

twin-mumi

16.01.2012 22:29 Uhr

kann man diese dinger auch abends vrobereiten und die am anderen tag einfach in der pfanne erhitzen?!

BettyBoop8470

18.02.2012 18:55 Uhr

Ich hatte leider den Fehler gemacht und hab versucht die Dinger in der Pfanne in Öl zu braten...ist leider alles auseinandergefallen und ich konnte alles rauslöffeln, geschmeckt hat es zwar sehr gut aber muss wohl beim nächsten mal wirklich wie im rezept beschrieben die köfte im backofen machen...war mein fehler..

jzillikens

10.06.2012 13:05 Uhr

Ist mit der Tasse eine in etwa 0,2 Liter gemeint?^

Mama82

11.06.2012 12:43 Uhr

jeeeeep ;)

danja2012

10.09.2012 15:39 Uhr

Hallo,
habe das Rezept gestern nachgemaht,und es war sehr lecker.
Sogar meinen kindern hats geschmeckt.
Danke für das tolle Rezept.

Kochen-oh-je

30.11.2013 21:30 Uhr

Statt Öl drüber zu träufeln, habe ich einen Sojajoghurt-Dill-Dip dazu gereicht. Passt wunderbar.

andrea66

15.06.2014 12:01 Uhr

Sooooooo Lecker! und soooooooo einfach!
Das Öl am Ende hab ich auch weggelassen.
Das gibts bei uns jetzt sicher öfter!

Danke
lg andrea

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de