Adrianas Pudding - Kekskuchen

ohne Ei, ohne Backen und super super lecker!!!!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

3 Pck. Kekse (Butter-)
  Milch, zum Tunken der Kekse
1 Beutel Puddingpulver, Vanille
1 Beutel Puddingpulver, Schokolade
1 Beutel Puddingpulver, Himbeere oder Erdbeere
 n. B. Zucker
2 EL Vanillezucker
2 Becher Schlagsahne
1 1/2 Liter Milch, auch fettarme
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Backpapier in einem höheren Blech oder einer rechteckigen Form auslegen.
Butterkekse ca. 2 Sek. in Milch eintunken und nebeneinander legen, hierbei ca. 2-5 mm Abstand halten, so dass das Blech bedeckt ist.
Vanillepudding wie in der Anleitung beschrieben kochen und noch warm auf den Butterkeksen verteilen. Den Pudding ca. 2 Minuten abkühlen lassen und die nächste Schicht in Milch getunkte Butterkekse auflegen.
Schokopudding wie in der Anleitung beschrieben kochen und im warmen Zustand auf die 2. Schicht Butterkekse geben. Den Pudding ca. 2 Minuten abkühlen lassen und die nächste Schicht in Milch getunkte Butterkekse auflegen.

Erdbeer- oder Himbeerpudding wie in der Anleitung beschrieben kochen und im warmen Zustand auf die 3. Schicht Butterkekse geben. Den Pudding ca. 2 Minuten abkühlen lassen und die nächste Schicht in Milch getunkte Butterkekse auflegen.

Sahne schlagen, auf der obersten Schicjt Butterkekse verstreichen und mit Schokostreuseln verzieren. Im Kühlschrank (evtl. ein Tag zuvor) abkühlen lassen.

Kommentare anderer Nutzer


Dora_H

14.09.2010 14:54 Uhr

Wir haben diesen Kuchen am Wochenende ausprobiert.
Schmeckt lecker und leicht!
Kommentar hilfreich?

marilain

31.10.2010 21:56 Uhr

ich habe disen puding kekskuchen zum geburtstag meiner freundin gemacht und mit genommen, der kuchen war sehr schnell weg, alle leute waren sehr begeistert und einige wollen den kuchen auch nach backen. :)

Dieser kuchen ist sehr einfach in der zubereitung, er geht schell, und ist unglaublich lecker.

hmmmm lecker.

ich kann dises Rezept nur weiter empfehlen.
Kommentar hilfreich?

Moni_Cheri

26.06.2011 15:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

also... habe das rezept ausprobiert u es schmeckt einfach sau lecker.
zwar auch ne schöne sauerei mit den vielen töpfen aber es lohnt sich :)
richtig durchgezogen u kühl noch besser u ähnelt tiramisu nur ohne alkohol.
Kommentar hilfreich?

gnomerich

12.01.2012 19:17 Uhr

hi- schmeckt der kuchen auch, wenn ich die sahne auch schon einen tag vorher drauf mache und alles in einen kühlen raum stelleß
und vor allem: wird der keksboden von unten nicht weich, wenn über nacht das backpapier ja noch drunter ist? ??
dankeee
gnomi
Kommentar hilfreich?

gnomerich

12.01.2012 19:20 Uhr

und ich vergaß: reicht tatsächlich jeweils eine portion pudding für eine lage bei diesem blechkuchen? wird das nicht zu dünn??
Kommentar hilfreich?

adriana86w

31.01.2012 19:26 Uhr

Sorry für die späte Antwort! Der keksboden soll weich werden, den Kuchen kann man gut 1 Tag vorher zubereiten aber älter sollte er nicht sein
Kommentar hilfreich?

adriana86w

31.01.2012 19:28 Uhr

Und 1 Pudding reicht ohne weiteres! Nehme hierzu ein große keramikform! Welches jedoch kleiner als 1 gewöhnliches Backblech ist
Kommentar hilfreich?

monikamoni

31.01.2012 16:10 Uhr

Super lecker schnell gemacht,meine kids sind begeistert
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Irinana

19.02.2015 21:20 Uhr

Mega lecker , einfach und schnell. Ich hab mehr Kekse genommen als beschrieben da es mir sonst zu viel Pudding wäre. Und nur Vanille und Schokoladenpudding. Und Ruck zuck War alles weg. Bin begeistert! !!
Kommentar hilfreich?

passionated_baker

19.12.2015 21:49 Uhr

Ich hab heute diesen wunderbaren Kuchen zum Geburtstag meines Vaters gemacht und er war restlos begeistert! Ich kann mich ihm nur anschließen, das Rezept war genial! Super einfach und die Freude auf seinem Gesicht war es wirklich wert. Dankeschön für dieses wundervolle Rezept! :)
Kommentar hilfreich?

mause1991

16.01.2016 11:51 Uhr

Huhu.
Kenne so eine ähnliche Torte sie sich auf unserer Arbeit Himmelstorte nannte. Die kann man zwar auch Zuhause machen, allerdings müsste man für die 5 Böden immer wieder den Baiser aufschlagen da die Böden ja nicht alle mit mal in den Ofen passen würden und so viele Rohlinge ( dünne Ringe bezw. dünne Backformen ohne Boden) hat privat nicht jeder.
Jedenfalls war die ohne Keksboden , dafür kam vor dem backen des Bodens noch Baiser darauf. Nun wurde dann Vanillepudding und dee Boden wechselnd eingeschichtet. Für die Optik wurde der Rand mit gerösteten Mandelblättchen verziert und oben drauf kam Zierschnee (hält länger als normaler Puderzucker, ist aber so gesehen dasselbe) und dann backkakao ganz leicht darüber. Nun, ich hab dein Rezept jetzt mal zusammen mit meinem Junior gemacht und sind gespannt wie dieser schmeckt.
Kommentar hilfreich?

mause1991

16.01.2016 12:51 Uhr

So, vor ca. 3 std wurde ee kühl gestellt: sehr sehr lecker. Denke morgen ist es noch besser. Danke für das Rezept (wollte nur die Kekse verbrauchen u da kam dieses Rezept gelegen...) und liebe Grüße.
Kommentar hilfreich?

BlessednCursed

24.01.2016 12:38 Uhr

Habe den Kuchen gestern gemacht und konnte mir gar nicht vorstellen, wie er schmeckt. Aber: Es lohnt sich echt, das Teil war so verdammt lecker! Und halt mal was ganz anderes, und auch angenehm zu machen, so ganz ohne Backen. Eine super Idee. Fest als Rezept gespeichert und gibt es jetzt definitiv öfter!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de