Zutaten

30 g Hefe, frische oder
2 Beutel Trockenhefe
1 TL, gestr. Zucker
400 ml Buttermilch, lauwarme
750 g Mehl
1 TL, gestr. Backpulver
1 TL, gestr. Salz
60 g Butter, zerlassen
60 g Butter, zerlassen zum Bestreichen
  Mehl für die Arbeitsfläche
  Fett für die Form oder
  Papierförmchen
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die frische, zerkrümelte Hefe und den Zucker in die lauwarme Buttermilch geben, 5 Min. ruhen lassen, dann umrühren und auflösen. Bei Tütenhefe die Hefe und den Zucker einstreuen, 5 Min. ruhen lassen, ebenfalls auflösen.

Mehl, Backpulver und Salz mischen, die ersten 60 g der flüssigen Butter sowie die Buttermilchmischung dazugeben und ca. 10 Min. zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. In einer Schüssel ca. 1 - 1,5 Std. abgedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig abschlagen und 10 Min. rasten lassen. Dann den Teig auf einer bemehlten Fläche dünn und gleichmäßig zu einem 60 x 50 cm großen Rechteck ausrollen. Die Teigplatte mit den restlichen 60 g flüssiger Butter bestreichen.

Die Teigplatte in 4 cm breite Streifen schneiden. 5 Streifen übereinander legen und in Quadrate schneiden. Jedes Quadrat in einen 3-mal so langen Teigstreifen legen, sodass ein Päckchen mit 7 Schichten entsteht und eine Fächerseite komplett vom Teigsteifen bedeckt ist.

2 Muffinbleche fetten (man kann auch Einwegpapierförmchen oder Silikon-Muffinförmchen nehmen). Jeden Fächer mit der geschlossenen Seite nach unten in ein gefettetes Muffinförmchen stellen. Die 7 Schichten fächern sich dann auf. Je nach Streifenbreite erhält man ca. 20 Brötchen.

Abgedeckt nochmals 1 Std. gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat. Bei 200°C (Ober-/Unterhitze) im vorgeheizten Ofen auf der mittleren Schiene in ca. 15 - 20 Min. golden backen. Lauwarm serviert schmecken sie am besten.
Auch interessant: