Beeren - Käsekuchen

mit Baiserhaube
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
Ei(er)
80 g Butter oder Margarine
  Für die Creme:
Eigelb
500 g Magerquark
75 g Zucker
8 g Vanillezucker
1 Becher Schmand
1/2 Becher Cremefine, zum Schlagen
1/2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
75 g Zucker
  Außerdem:
250 g Heidelbeeren oder Johannisbeeren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Mürbteig alle Zutaten mischen und zu einem Teig kneten. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank legen.

Alle Zutaten für die Käsecreme in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren.

Beeren in ein Sieb geben und abbrausen. Die Johannisbeeren mit einer Gabel vom Stiel abstreifen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Mürbteig auswellen und in eine gefettete runde Form legen, darauf achten, dass ein Rand entsteht. Käsemasse darauf geben. Beeren über der Masse verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

Für den Eischnee das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Nach Ende der Backzeit auf dem Kuchen verteilen und weitere 10-15 Minuten backen.

In der Form abkühlen lassen.

Hinweis:
Die Angaben für ein Blech sind etwa die doppelte Menge!! Wer hat, sollte einen Backrahmen benutzen oder eine tiefes Blech.

Kommentare anderer Nutzer


milka59

11.08.2011 19:15 Uhr

Hallo Katja,
möchte mich bedanken für dieses überaus köstliche Rezept:-)Dieser Käsekuchen ist sowas von lecker,da kann man kaum aufhören davon zu essen:-)Bilder habe ich auch gemacht und hoffe sie werden bald hier freigeschaltet.
Liebe Grüße
Milka

Pumpkin-Pie

12.08.2011 03:59 Uhr

Hallo,

dein Käsekuchen ist sehr lecker gewesen, da kann ich mich meiner Vorgängerin nur anschließen. Ich hatte allerdings normalen Quark genommen und anstatt Cremefine Sahne, was bei einem Käsekuchen nie ein Schaden ist.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch von mir schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

leeni2507

12.08.2011 23:14 Uhr

Hallo!

Auch bei mir gab es diesen Kaesekuchen. Seeehr lecker!
Ich habe auch keine Magerprodukte genommen.

vielen dank fuer das Rezept!

LG Leeni

KatjaGehr

25.08.2011 12:41 Uhr

Danke für die Bilder :o)


LG Katja

gabipan

27.08.2011 22:38 Uhr

Hallo!
Ich habe diesen Kuchen kürzlich mit Brombeeren gebacken - was wir auch sehr lecker fanden. Beim nächsten Mal würde ich allerdings einen Teil des Zuckers vom Teig und der Käsemasse zusätzlich in den Eischnee mixen, denn Baiser mögen wir lieber etwas süßer.
LG Gabi

silvie69

05.09.2011 23:30 Uhr

Hallo,


ein ganz tolles käsekuchenrezept welches es sicher nicht das letzte mal bei mir gab.Ich habe magerquark genommen wie angegeben aber anstatt cremfine habe ich auch normale sahne genommen.Die früchte waren bei mir schwarze himbeeren.

Liebe grüße

Silvie

pollie1983

03.06.2012 14:15 Uhr

Hallo,

diesen leckeren Kuchen gab es gestern bei uns und für heute ist Gott sei Dank auch noch was geblieben :)
Ist wirklich super schnell und sehr einfach zu machen. Uns hat es allen sehr gut geschmeckt und mit den Heidelbeeren ist es mal ein anderer Käsekuchen. Dafür fünf Sterne, den werde ich wieder backen.

Liebe Grüße

Pollie

jacqui1607

08.07.2012 17:00 Uhr

Hallo,

gesehen, gebacken, gefreut! :-)

Musste ein wenig Zutatenaustausch vornehmen, da ich zwei Sachen nicht vorrätig hatte... Und so habe ich Schmand gegen saure Sahne und Cremefine gegen einen halben Becher Öl getauscht. Und obwohl zum Original sicher ein wenig Fett als Geschmachtsträger gefehlt hat, wars saulecker! :-)

LG,
Jacqui1607

s-fuechsle

26.07.2012 15:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo KatjaGehr,

letztes Wochenende hatte ich deinen Beeren-Käsekuchen gebacken.
Allerdings mit einem Becher Sahne und 1 Pck. Vanillepudding und etwas Stroh-Rum.

Mit Heidelbeeren war es GENUSS PUR ! ! ! :o))

Mehr braucht man eigentlich nicht sagen: *****chen und HERZLICHEN DANK für das feine Rezept!

Liebe Grüße,

s-fuechsle

ickliebodino

10.08.2012 18:06 Uhr

Habe den Kuchen heute gebacken, eben hat mein Freund ein Stück gegessen und war sehr begeistert!

Super Rezept.

Grüße,
ickliebodino

PapasPrinzessin

22.08.2012 09:03 Uhr

Hi,

kann ich diesen Kuchen auch einen Tag vorher backen?

Lg
Pp

KatjaGehr

22.08.2012 09:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

natürlich kannst Du den Kuchen auch am Abend zuvor backen. Einfach dann in den Kühlschrank stellen.

LG Katja

Atti1971

23.08.2012 10:12 Uhr

Habe diesen Hammer-Kuchen gerade zu wiederholten Male gebacken.
Er ist geschmacklich und optisch ein absoluter Knaller.
Wer Käsekuchen und Beeren mag, der wird diesen Kuchen lieben.
Ich hab ihn auchschon mal mit Aprikosen gemacht - auch superlecker !

PapasPrinzessin

28.08.2012 08:50 Uhr

Hallo,

letzte Woche habe ich diesen tollen Kuchen das erste Mal gebacken und seit daher 2 weitere Male :) er ist wirklich sehr köstlich.

Abweichungen vom Rezept waren wie folgt:
- Käsemasse: 1 Packung Puddingpulver und beim 2. mal mit normaler Sahne
- Baiser: Zuckermenge halbiert

Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Bilder habe ich eben schon hochgeladen.

Liebe Grüße,
PP

silli175

07.10.2012 22:06 Uhr

Sehr lecker!!
Ich habe die Beeren in eine Hälfte der Käsecreme gemischt und dann nochmal die andere Hälfte drüber gegeben. so gab es gleich noch einen zweifarbigen Boden(mit TK Heidelbeeren!)

Mandy_the_mouse

16.10.2012 14:54 Uhr

Eine unglaublich leckere Torte. Und auch in der Zubereitung sehr einfach und schnell. Die werde ich auf jeden Fall noch öfters machen.
Vielen, vielen Dank für das Rezept!!!

LavazzaSB

17.12.2012 16:38 Uhr

Vielen Dank für das SUPER-Rezept! Da hier alle Käsekuchen und Heidelbeeren lieben, ist es für uns die perfekte Kombination. Habe den Kuchen für meinen Mann zum Hochzeitstag gebacken und er war hellauf begeistert! Direkt eine Woche danach "musste" ich den Kuchen noch einmal machen.

AAAAAABER: Wie bekomme ich denn den Eischnee auf dem Kuchen so richtig schön fluffig-knusprig????? Meiner ist beide male erst schön aufgegangen, sah toll aus, aber nach dem Abkühlen war er zusammengefallen, pappig und es ist Flüssigkeit (Karamell) ausgetreten. Wie bekommt man das besser hin?????

Egal ob pappig oder nicht, es schmeckt himmmmmmmlisch!

LG, Lava

Tonila

02.01.2013 13:08 Uhr

Hallo LavazzaSB,

das selbe ist mir beim ersten mal auch passiert. Das liegt daran, dass nicht genug Zucker für den Baiser vorgesehen ist.

Ich backe den Kuchen gerade nochmal und habe sowohl im Teig als auch in der Creme 25g weniger Zucker genommen, dafür kommt jetzt in den Baiser 50g mehr rein. So müsste er schön knusprig werden und süß ist es trotzdem :)

Für den Baiser verwende ich Puderzucker, damit sich der Zucker schön lösen kann. :)

BiggiGee

23.12.2012 15:56 Uhr

Hallo,
der beste Käsekuchen, den ich kenne.
So lecker vor allem mit den Heidelbeeren.
Auch mit dem Baiser obenauf, wow da krieg ich gleich Lust darauf.
Perfekt!
Biggi

Sahnewölkchen

01.02.2013 21:09 Uhr

Hallo Katja,

Habe heute Deinen grandiosen Kuchen gebacken. Eigentlich sollte er für
morgen sein. Und eigentlich sollte er vollständig auskühlen. Aber mein Sohn
war schneller...
Tja,und da er dann schon mal angeschnitten war..
Einstimmig von uns *****Sterne

D A N K E für das köstliche Rezept

Liebe Grüße von Sahnewölkchen

katzenbuckel

09.05.2013 14:32 Uhr

Habe Deinen Kuchen gestern gebacken, da bei uns frische Heidelbeeren im Angebot waren.

Sehr lecker, ist in meinem Kochbuch gespeichert.

Liebe Grüße

odessaa

27.07.2013 00:36 Uhr

Ich sag einfach nur traumhaft.
Dein Kuchen ist super bei meiner Familie und Freunden angekommen.
Habe ihn mit frischen Heidelbeeren gebacken und da ich kein cremafine hatte, wurde Schlagsahne genommen. War trotzdem sehr lecker. Der Eischnee ist bei mir ebenfalls nach dem Erkalten zusammen gefallen - werde beim nächsten mal etwas mehr Zucker nehmen. Der Kuchen hat es auch so nicht überlebt und ich hoffe, morgen noch ein kleines Stückchen vor zu finden, wenn ich von der Arbeit komme.
Das Rezept ist gleich in meine Sammlung gewandert.

Lieben Dank dafür....

und natürlich volle Punktzahl

namnam12

08.08.2013 06:03 Uhr

Hallo,
ich erwarte am Samstag nachmittag Besuch und wollte einmal fragen, ob es sinnvoll ist, den Kuchen am selben Tag zu machen oder ob er sich schon gut am Vortag machen lässt, dann aber trotzdem so toll wie beschrieben schmeckt?

LG namnam12

Mausezahn6

15.08.2013 12:10 Uhr

..hört sich lecker an:-)

in welche Form soll sie rein?? 26? 28?

danke für die Antwort! werde ihn dann nachbacken und bin gespannt..

Loni37

18.08.2013 22:35 Uhr

Hallo,

habe den Kuchen gestern mit roten Johannisbeeren gebacken. Er war sehr lecker, leider ist er schon wieder aufgegessen.

LG Loni

Pennyleen

19.08.2013 11:28 Uhr

Hallo,

habe diesen leckeren Kuchen vorgestern für gestern zum Kaffee gebacken. Er ist extrem lecker. Ich habe lediglich - durch einige Kommentare angeregt - die Zuckermenge für die Baiserhaube von 75 auf 100 g erhöht.

Vielen Dank für das Rezept!

LG
Pennyleen

Line87

14.04.2014 11:26 Uhr

Habe den Kuchen für einen Familien-Besuch am Wochenende gebacken. Er wurde sehr viel gelobt und schmeckte einfach lecker. Habe ihn mit TK-Himbeeren gebacken, diese aber vorher aufgetaut. War suuuuper!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de