Beeren - Käsekuchen

mit Baiserhaube
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Mürbeteig:
200 g Mehl
1 TL Backpulver
75 g Zucker
Ei(er)
80 g Butter oder Margarine
  Für die Creme:
Eigelb
500 g Magerquark
75 g Zucker
8 g Vanillezucker
1 Becher Schmand
1/2 Becher Cremefine, zum Schlagen
1/2 Pck. Puddingpulver, Vanille
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
75 g Zucker
  Außerdem:
250 g Heidelbeeren oder Johannisbeeren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Mürbteig alle Zutaten mischen und zu einem Teig kneten. Bis zur weiteren Verarbeitung in den Kühlschrank legen.

Alle Zutaten für die Käsecreme in eine Schüssel geben und mit dem Mixer verrühren.

Beeren in ein Sieb geben und abbrausen. Die Johannisbeeren mit einer Gabel vom Stiel abstreifen.

Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.

Mürbteig auswellen und in eine gefettete runde Form legen, darauf achten, dass ein Rand entsteht. Käsemasse darauf geben. Beeren über der Masse verteilen und im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen.

Für den Eischnee das Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen. Nach Ende der Backzeit auf dem Kuchen verteilen und weitere 10-15 Minuten backen.

In der Form abkühlen lassen.

Hinweis:
Die Angaben für ein Blech sind etwa die doppelte Menge!! Wer hat, sollte einen Backrahmen benutzen oder eine tiefes Blech.

Kommentare anderer Nutzer


milka59

11.08.2011 19:15 Uhr

Hallo Katja,
möchte mich bedanken für dieses überaus köstliche Rezept:-)Dieser Käsekuchen ist sowas von lecker,da kann man kaum aufhören davon zu essen:-)Bilder habe ich auch gemacht und hoffe sie werden bald hier freigeschaltet.
Liebe Grüße
Milka
Kommentar hilfreich?

Pumpkin-Pie

12.08.2011 03:59 Uhr

Hallo,

dein Käsekuchen ist sehr lecker gewesen, da kann ich mich meiner Vorgängerin nur anschließen. Ich hatte allerdings normalen Quark genommen und anstatt Cremefine Sahne, was bei einem Käsekuchen nie ein Schaden ist.

Ein sehr schönes Rezept, das ich gerne wieder machen werde. Ein Foto ist auch von mir schon unterwegs.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie
Kommentar hilfreich?

leeni2507

12.08.2011 23:14 Uhr

Hallo!

Auch bei mir gab es diesen Kaesekuchen. Seeehr lecker!
Ich habe auch keine Magerprodukte genommen.

vielen dank fuer das Rezept!

LG Leeni
Kommentar hilfreich?

KatjaGehr

25.08.2011 12:41 Uhr

Danke für die Bilder :o)


LG Katja
Kommentar hilfreich?

gabipan

27.08.2011 22:38 Uhr

Hallo!
Ich habe diesen Kuchen kürzlich mit Brombeeren gebacken - was wir auch sehr lecker fanden. Beim nächsten Mal würde ich allerdings einen Teil des Zuckers vom Teig und der Käsemasse zusätzlich in den Eischnee mixen, denn Baiser mögen wir lieber etwas süßer.
LG Gabi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Line87

14.04.2014 11:26 Uhr

Habe den Kuchen für einen Familien-Besuch am Wochenende gebacken. Er wurde sehr viel gelobt und schmeckte einfach lecker. Habe ihn mit TK-Himbeeren gebacken, diese aber vorher aufgetaut. War suuuuper!
Kommentar hilfreich?

Filomena123

22.02.2015 11:52 Uhr

Gestern das erste Mal gebachen und der Kuchen ist wunderbar geworden! Durch die hilfreichen Kommentare zur schön knusprigen Baiser-Kruste ist mir diese auch direkt super gelungen, perfekt :) Kam sehr gut an und wird mit Sicherheit noch mal gebacken! Kleine Frage: Die Blaubeeren scheinen irgendwie mit dem Eischnee zu "reagieren" und kurze Zeit nach dem Anschneiden entstehen da, wo sich Blaubeeren und Eischnee "berühren", kleine grünliche Verfärbungen, die optisch nicht ganz so schön sind ... Gibt es da evtl. einen Trick, wie man diese vermeidet?
Kommentar hilfreich?

jvkm

19.07.2015 14:21 Uhr

Diesen Käsekuchen habe ich am Freitag(17.7.) für eine Feier gebacken. Ich habe mit ach und Krach noch ein winziges Stückchen abbekommen. Er ist gut angekommen. Ich werde diesen Heidelbeere - Käsekuchen auf jedenfall wieder backen.
Super Lecker!!!!
Kommentar hilfreich?

KalinkaK

16.08.2015 13:59 Uhr

ich habe diesen Kuchen schon zweimal gebacken,einmal mit TK Waldbeeren und einmal mit frischen Blaubeeren-beide Varianten waren sehr,sehr lecker und kamen bei Allen gut an! Ich habe auch Schlagsahne statt Cremefine benutzt!
Kommentar hilfreich?

boasolecker

08.12.2015 20:13 Uhr

Also, diesen Kuchen habe ich bereits mehrmals zubereitet und kann nur sagen, echt lecker.
Aus Ermangelung an Heidelbeeren habe ich frische Brombeeren genommen, aber das tat dem Geschmack keinen Abbruch. Dickes Lob!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de