Gegrillte Rindfleisch - Basilikum - Röllchen

für 12 Spieße à 5 Röllchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

250 g Hackfleisch vom Rind
2 Zehe/n Knoblauch
5 TL Austernsauce
1 EL Zucker, evtl. etwas mehr
1 TL Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
60 Blätter Basilikum, etwa 1 - 2 große Bündel
3 EL Erdnüsse, geröstet, grob gehackt, nach Wunsch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hackfleisch mit Knoblauch, Austernsauce, Zucker und Pfeffer zu einer glatten Masse verarbeiten (ich habe eine Gabel genommen, aber die Hände tun es genauso). Abschmecken (dazu u. U. ein wenig Hackmischung in einer Pfanne braten, damit es nicht roh abgeschmeckt werden muss), bei Bedarf noch etwas nachwürzen. Die Mischung soll etwas salzig und süß schmecken.

Die Basilikumblätter abwaschen, abtropfen lassen und vorsichtig trocken tupfen. Jeweils ein Blatt mit der Unterseite nach oben auf eine Arbeitsfläche legen. Je nach Größe des Blattes ein wenig Hackmischung auf die Mitte des Blattes geben und, mit dem Stielende beginnend, zu einem festen Röllchen aufrollen. Das Röllchen dann mit der Blattspitze nach unten zur Seite legen und mit den restlichen Blättern und der Hackmasse genauso verfahren.

Jeweils mehrere Röllchen auf einen Zahnstocher stecken, dabei immer zuerst durch die Blattspitze stechen, damit die Blätter sich nicht wieder aufrollen. Die Spieße wurden bei mir unterschiedlich groß, je nach Größe der Röllchen passten zwischen zwei und 5 Röllchen auf einen Zahnstocher.

Die Spieße auf dem Grill etwa 2 - 4 Minuten gut durchgrillen, dabei wenden. Wenn die Basilikumblätter leicht braun und sehr heiß sind, die Spieße servieren. Nach Belieben mit gehackten Erdnüssen bestreuen.

Das Ganze ist nicht kompliziert, aber eine Heidenarbeit, aber das Ergebnis sieht super aus, beeindruckt sicher die Gäste und schmeckt dazu hervorragend.

Wir haben es jedenfalls in unsere Favoritenliste aufgenommen. Ich denke, mit dem so gewürzten Hack - dann eben etwas Basilikum unterkneten - kann man hervorragend Frikadellen o.ä. herstellen. Aber optisch lohnt sich die Arbeit mit den Spießen wirklich.

Kommentare anderer Nutzer


Tamlo

19.09.2012 14:58 Uhr

Wenn ich mich nicht irre stammt das Rezept aus einem der Grillbücher von Steven Raichlen. Habe die Röllchen selbst schon zweimal gemacht. Sind sehr lecker.

Stefanie_Friese

19.08.2013 09:04 Uhr

Diese Spieße sind beim letzten Grillen weg gegangen wie warme Semmeln.

Mal eine ganz andere Geschmacksvariante für Hackfleisch.

Lecker!

Gruß Steffi

Dajana1

19.09.2013 17:39 Uhr

Klingt interessant und sieht lecker aus. Aber Rinderhack ist doch sehr trocken. Was verwendet man denn da als Bindemittel? Die Austernsoße doch nicht, oder?

andingi

20.09.2013 17:26 Uhr

Hallo
Salzig, süss, hört sich lecker an. Aber nur Rind? Na man muß es halt probieren.

LG Andreas

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de