Miesmuscheln in Tomate mit geröstetem Knoblauchciabatta

Cozze al Pomodoro con Bruschette all'aglio
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 kg Muschel(n) (Miesmuscheln), küchenfertig
4 Zehe/n Knoblauch, in feine Scheiben geschnitten
150 g Zwiebel(n), in Ringen
4 EL Öl, Olivenöl
300 ml Wein, weiß, trocken
250 g Lauch, in Scheiben geschnitten
Chilischote(n)
200 g Tomate(n), passiert
1 TL Basilikum, gehackt
1 EL Petersilie, gehackt
  Salz
8 Scheibe/n Ciabatta
60 g Butter
1 TL Petersilie, gehackt
2 Zehe/n Knoblauch, gepresst
  Salz
  Pfeffer, frisch gemahlen
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Muscheln unter fließendem Wasser abbürsten. Geöffnete Muscheln, die sich unter Wasser oder beim leichten dagegen Klopfen nicht schließen, wegwerfen. In einem großen Topf in dem Olivenöl die Zwiebeln, den Lauch, die Chilischoten und den Knoblauch andünsten, die küchenfertigen Muscheln zugeben und bei starker Hitze 5 Min. kochen, bis sich diese öffnen. Nun mit dem Weiswein übergießen und weitere drei Minuten bei starker Hitze kochen lassen. Die passierten Tomaten hinzugeben, mit Salz abschmecken und wieder 5 Min. kochen lassen. Für das Knoblauchciabatta die Butter mit dem Knoblauch, der Petersilie, Salz und Pfeffer gut vermischen. Die Brotscheiben damit bestreichen und im Ofen goldbraun rösten. Vor dem Servieren die Kräuter über die Muscheln geben und sofort mit dem warmen Knoblauchciabatta servieren. Muscheln, die sich nicht geöffnet haben, auch wegwerfen.

Kommentare anderer Nutzer


MagLudi

03.02.2004 21:46 Uhr

Habe ich ausprobiert. Ich habe aber das Basilikum durch Oregano ersetzt und 500 ml Weißwein genommen. Hat vorzüglich geschneckt. Super. Leider habe ich nicht verstanden, wie ich die Muscheln ohne Weißwein dünsten soll. Ich dachte, es wäre zu wenig Flüssigkeit. Also habe ich einen Sud mit Weißwein und Tomaten erstellt.

Elektroman99

12.03.2004 12:18 Uhr

Da muss ich MagLudi aber recht geben. Laut des Rezeptes koche ich die Muscheln wirklich nur in dem Sud aus Olivenöl und den Zutaten? Hier fände ich eine Klärung des Rezeptschreibers ganz schön...

Danke

vaddi

01.11.2004 13:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Mache ich genauso wie der Verfasser. Die Muscheln nur mit Gemüse und Öl "anbraten", dann öffnen sich die Muscheln bereits. Dabei mehrmals am Topf rütteln bzw. umrühren. Nach 3-4 Minuten erst die Flüssigkeit zugeben und nochmal 3 Minuten dünsten. Macht das ganze irgendwie frischer, als da gleich ne ganze Suppe zu kochen.

Soloman

06.09.2011 10:57 Uhr

Je weniger Flüssigkeit um so gehaltvoller der Eigengeschmak der Muscheln.

plumeria

15.10.2006 21:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das hat lecker geschmeckt! Ich habe allerdings als Kräuter noch einen Zweig Rosmarin, ein paar Blätter Salbei und einen Zweig Thymian dazugegeben und stückige Tomaten mit Basilikum verwendet. Die Muscheln habe ich auch nur in dem Gemüsesud gedünstet und erst nach fünf Minuten den Weißwein dazu gegeben. Die Muscheln haben sich ganz schnell geöffnet und das Aroma der Muscheln war ausgesprochen würzig. Diese Rezept habe ich bei meinen Liebkingsrezepten abgelegt.

Fuzzelchen

17.10.2008 10:56 Uhr

Ich muss wirklich sagen: sehr, sehr lecker.
Ich hatte vorher keine Erfahrung was Muscheln angeht, und wir waren komplett begeistert. Lässt sich sehr einfach kochen und schmeckt prima.
Das Ende vom Lied ist, dass ich dies Rezept an 2 aufeinanderfolgenden Wochenenden kochen "musste"

raketenkater

27.01.2009 11:47 Uhr

Hallo, ich würde mich auch gerne mal an dieses Rezept wagen, habe aber noch eine Frage: Ich erinnere mich, daß es da irgendwas gab bei Muscheln mit den Monaten mit "R"?? Darf man da, oder soll man da eben nicht, oder gibts eine andere Faustregel???
Habe bischen Angst wegen dem Sand, finde das schrecklich!
Danke und Grüße vom Raketenkater

Sofi

27.01.2009 20:14 Uhr

Hallo Raketenkater,

entsprechend der Faustregel kann man in den Monaten mit \"R\" Muscheln essen.

LG Sofi

superflo77

02.12.2010 13:19 Uhr

Hallo Raketenkater,

die Faustregel stammt noch aus einer Zeit in der man auf dem Transportweg sehr viel Probleme mit der Kühlung hatte und die Wahre meist schon verdorben war. Das ist , Gott sei Dank, nicht mehr so. Ich kaufe sie in den wärmeren Monaten immer bei der Nordsee. DIe sind immer frisch!

Viel Spass beim kochen!

superflo77

02.12.2010 13:23 Uhr

ach ja,
Muschelsaison ist in den Wintermonaten von SeptembeR bis ApRil.

Roberto_AlDente

12.09.2012 23:01 Uhr

Naja, daß mit den R-Monaten kenne ich auch und dachte es ist immer so.
Habe aber letztens im Fernsehen nen Beitrag dazu gesehen. Das es letztendlich alles Humbug ist.
Tatsächlich war meist die Erntezeit der Muscheln in diesen Monaten September bis Februar. Da ist dann wohl auch diese \"Regel\" entstanden.

weggetraeumt

18.11.2009 22:09 Uhr

Einfach nur total lecker ! xD

5 Sterne von mir

Pumpkin-Pie

02.02.2010 03:52 Uhr

Hallo,


Mmhh... war das etwas feines. Wir essen oft und sehr gerne Miesmuscheln, da wird es dein Rezept nun öfters geben. Alles passt wunderbar zusammen, auch das Brot dazu. Ich hatte extra ein frisches Ciabatta gebacken.

Ein sehr sehr schönes Rezept, hab auch vielen Dank.

Liebe Grüße

Pumpkin-Pie

lakoma

17.12.2010 01:52 Uhr

Ich habe zum ersten Mal Muscheln zubereitet und habe mich genau an das Rezept gehalten.

Das Essen war ein Gedicht!!!

Super!!!!!!!

Drugal

07.01.2011 20:55 Uhr

Absolut lecker!
Ohne wenn und aber.

Ich habe nur ein wenig mehr Tomate hinzugefügt, da ich ein Fan von viel Sud bin. Aber durch die Bank einfach nur lecker!

Xandross

08.01.2011 21:05 Uhr

Heute gab es diese Muscheln. Wir hatten 1,5 kg für drei Personen als Hauptgericht, allerdings nicht dieses Ciabatta, sondern Olivenbaguette dazu.
Uns war das Ganze vielleicht etwas zu suppig. Das nächste Mal nehmen ich nicht 450 ml Wein, sondern etwa die Hälfte und wieder stückige Tomaten, das war sehr gut.

Dankefür das leckere Rezept!

Sofi

09.01.2011 11:54 Uhr

Hallo Xandross,

wenn Du Dich an das Rezpt hälst, brauchst Du bei 1,5 Kg Muscheln nur 225 ml Wein und nicht die von Dir angegeben 450 ml. Wenn Du oben am Rezept die Personenzahl änderst, werden Dir die Zutaten korrekt umgerechnet..

LG Sofi

Xandross

10.01.2011 11:33 Uhr

Sorry, Sofi!
Natürlich hatte ich drei Kilogramm Muscheln für drei Personen, ich rechne immer über den Umrechner um. Hier hätte aber wohl die Flüssigkeit für 1,5 kg Muscheln gereicht, so mache ich es sonst auch, denn wir mögen es nicht so flüssig, eher etwas dicker. Dazu eignen sich auch hervorragend die stückigen Tomaten an Stelle der passierten.
Was hier an diesem Rezept so gut ist, ist, dass man erst die Muscheln öffnen lässt und dann die Flüssigkeit dazugibt. Das gibt ein besonders schönes Aroma.
VG xandross

letti08

19.02.2011 19:59 Uhr

Ich hab heute zum ersten Mal Muscheln gemacht und mir dieses Rezept ausgesucht. Erst war ich unsicher, weil ich mich mit der Zubereitung von Muscheln nicht so auskenne und ich etwas Angst vor einer schlechten Muschel im Gericht hatte^^. Es hat aber wunderbar geklappt und das Rezept ist wirklich suuuperlegger :)) Ich kanns nur weiter empfehlen!

neapolis

13.08.2011 14:16 Uhr

nur ein klein wenig abgewandelt - in Tomatenmark angebruzzelt und noch ein wenig Fenchel kleingeschnitten ebenso frischgeerntete kleine Tomaten kreuzfoermig eingeschnitten dazu - und das ganze auf dem Boot vor Alghero Sardinien - sehr sehr koestlich
Danke

Melanieee1982

28.11.2011 09:02 Uhr

Hallo,

ich habe dieses Rezept heute gekocht.

Mit den Flüssigkeitsangaben bin ich unzufrieden - da es schon sehr suppig wurde. Habe Tomatenmark hinzugegeben und das ganze einkochen lassen.

Dazu habe ich noch ein paar andere Gewürze hinzugegeben - lecker...

Foto wurde hochgeladen =)

Bea-H

09.01.2012 09:52 Uhr

Hallo,
habe wirklich lange nach einem guten Muschelnrezept gesucht, und ich muß sagen, das ist wirklich gelungen. Vielen Dank dafür. Von mir klare 5 Sterne.
LG

Blancita

13.08.2012 20:53 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept!

Habe mich heute das erste Mal an Muscheln rangetraut - und gleich das perfekte Rezept gefunden. Uns hat´s allen sehr sehr gut geschmeckt und es schreit ganz laut nach einer Wiederholung.

LG

Blancita

Kochen-Is-Auch-Metal

01.10.2012 12:30 Uhr

Ganz tolles Rezept, danke dafür.
Ich habe statt passierter Tomaten ebenfalls geschälte Tomaten genommen und diese etwas in Stücke geschnitten, außerdem habe ich etwas mehr Knoblauch genommen.
Die Muscheln werden spitze, 5 Sterne!

Savoirvivre

28.11.2012 20:15 Uhr

Heute gekocht...Seehr lecker!! Habe das Rezept allerdings etwas abgewandelt: Statt Zwiebeln, Lauch und Chilli hab ich Stangensellerie verwendet, zudem etwas weniger Wein und mehr Tomaten und zusätzlich noch etwas Zucker und Zitronensaft in die Soße. Oben drüber gabs noch in Butter geröstete Semmelbrösel mit etwas Parmesan. Hat fast wie in Italien geschmeckt :)

BratenSepp

06.12.2012 19:42 Uhr

Hallo!

Also, diese Muscheln MUSS man einfach probieren - einfach nur köstlich!!!

Vielen dank für das Rezept!!!

Fotos sind unterwegs!!!

LG

BratenSepp

Rangias

13.01.2013 14:43 Uhr

Danke für das tolle Rezept, bisher hab ich nur im Restaurant Muscheln gegessen und mich nie ans selber machen gewagt, zumal ich auch nie ein passendes Rezept gefunden habe.
Ich habe allerdings nur 2 Knoblauchzehen genommen, da mein Herzallerliebster leider immer mit Sodbrennen auf Knoblauch reagiert, aber es hat gereicht und war sehr lecker, und das Sodbrennen hielt sich in grenzen.

Die Wiederholung wird garantiert folgen, aber das nächste Mal werde ich aber auch stückige oder ganze Tomaten nehmen und etwas weniger Wein und viel mehr Kräuter.

Vielen Dank auch für die gute Beschreibung, es hat alles wunderbar geklappt.

testesser1989

10.02.2013 16:23 Uhr

Hallo,

haben heute o.a. Rezept probiert. Wir haben jedoch 400 g passierte Tomate genommen, statt 200 g. Auch beim Wein haben wir auf 400 ml erhöht. Wir haben auch noch Tomatenmark hinzugefügt, da die Mahlzeit sonst recht blass aussieht und zusätzlich mit Oregano gewürzt.

Sonst ganz gut.

gigamaxima

17.11.2013 13:19 Uhr

Hallo,
ich habe heute das Rezept etwas abgewandelt nachgekocht.........super lecker!
Ich habe auch geschälte Tomaten, Tomatenmark und 0,5 l Weisswein genommen!
Wir haben dazu Spaghetti gereicht.........so lecker!
Danke, das wird es öfter geben!

Rauchis1904

27.11.2013 17:30 Uhr

Super lecker! Wir haben jedoch auch die gehackten Tomaten+Tomatenmark genommen und als Tüpfelchen auf dem i - ca. 100gr gut gereiften Stilton (Blauschimmelkäse) in die Sosse gerührt. Also quasi das Rezept als Grundlage für die Käsemuscheln genommen. Perfekt!

chickenforest

30.11.2013 21:29 Uhr

Das war gerade das erste Mal das ich Muscheln gekocht habe. Mein Mann hatte bis eben noch nie Muscheln gegessen und jetzt sind wir schon am planen wann wir sie wieder machen. Es war perfekt! Da ich leider sehr scharfe Perperonies hatte, habe ich etwas mehr Tomate dazu gemacht. Einfach nur lecker!!

Zaasou

03.03.2014 15:54 Uhr

Das war wahnsinnig lecker!!!!


So einfach, und wie beim Italiener...megalecker!


Wird es öfters geben..vielen Dank ;-)

blohmao

08.03.2014 21:17 Uhr

Mjamm Mjamm !!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de