Quark - Krapfen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

250 g Mehl
125 g Zucker
250 g Quark
Ei(er)
1 Pkt. Backpulver
2 Pkt. Vanillezucker
 evtl. Rosinen, Rum oder Bittermandel
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den angegebenen Zutaten einen Teig zubereiten. Mit einem Esslöffel Krapfen abstechen und in der Friteuse bei 180 Grad abbacken.
Evtl. noch mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare anderer Nutzer


Sylvi

14.01.2004 11:20 Uhr

Hört sich recht gut an,ausgedruckt habe ich es mir auch schon.Werde es am Wochenende ausprobieren.

Gruß Sylvi
Kommentar hilfreich?

acigrand

14.01.2004 17:17 Uhr

Krapfen gibt es bei uns immer um die Faschingszeit.

Werde dieses Jahr dein Rezept probieren

LG
Aci
Kommentar hilfreich?

Dori2004

24.01.2004 22:47 Uhr

Hallöchen!

Ich mußte das Rezept gleich ausprobieren
und wir sind begeistert davon!!!!


Mach weiter so

Danke
Kommentar hilfreich?

frannie

09.02.2004 15:36 Uhr

Super... ein solches Rezept habe ich schon lange gesucht..

und nun gefunden..

LG Frannie
Kommentar hilfreich?

Phoenix24

21.02.2004 15:18 Uhr

Ein superschnelles Rezept und einfach zuzubereiten. Ich bin begeistert.

Phoenix
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Janaanna

10.02.2015 10:08 Uhr

Ein Gedicht. Lecker!!!!!!
Kommentar hilfreich?

pünktchen2015

10.02.2015 14:08 Uhr

Hallo, kann mir jemand verraten welchen Quark man verwendet, also Magerstufe, 20%, 40%
Kommentar hilfreich?

Jaqui72

12.02.2015 10:40 Uhr

Also ich nehme immer den Magerquark!
Kommentar hilfreich?

Jirox

05.03.2015 16:40 Uhr

... Nachdem meine Schwester mir eine Friteuse geschenkt hat, habe ich diese soeben mit diesem Rezept eingeweiht.

Die Krapfen schmecken wunderbar !
Wer es gerne süß mag sollte noch etwas mehr Zucker verwenden.

Klasse Rezept. Schnell und Einfach gemacht.
Kommentar hilfreich?

Wolke4

09.03.2015 18:05 Uhr

Hallo,

diese leckeren Quark-Krapfen heißen bei uns im Norden "Mützea" und werden in der Pförtchen- oder Aebleskiverpfanne gebacken. Ich backe sie schon viiiiiele Jahre . Groß und Klein sind jedes mal begeistert.

Liebe Grüße
W o l k e
Kommentar hilfreich?

Latteschoko

06.02.2016 17:09 Uhr

Das hat suler geklappt die sind voll fluffig und die Küche ist auch kein Saustall
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de