Zutaten

150 g Naturreis
2 EL Sojasauce
2 TL Currypulver, (Madras-Curry)
1 Msp. Cayennepfeffer
 etwas Muskat, frisch gerieben
2 EL Ingwer, in kleinen Würfelchen
1 kleine Paprikaschote(n), rot
1 kleine Paprikaschote(n), grün
Zwiebel(n)
Apfel
3 EL Rosinen
125 g Hühnerbrust
125 g Kochschinken
50 g Pinienkerne
3 EL Öl
  Salz
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis körnig kochen. Den heißen Reis mit Sojasauce, Curry, Muskat, Cayennepfeffer und Ingwer mischen und zugedeckt mindestens 30 Minuten ziehen lassen.

Paprikaschoten und Apfel würfeln, die Zwiebel fein hacken und die Rosinen 5 Minuten in Wasser quellen lassen. Die Hühnerbrust in etwas Öl braten, bis sie gar, aber noch zart ist, anschließend würfeln, den Schinken ebenfalls würfeln.

Alle Zutaten mit den Pinienkernen unter den Reis mischen und den Salat mit Öl und Salz abschmecken.

Der Salat kann 1 bis 2 Tage zugedeckt und kühl stehen, vor dem Servieren nochmal abschmecken und falls er zu trocken ist, nochmal mit etwas Öl nachbessern.

Ich mache für Partys immer die dreifache Menge und es bleibt eigentlich nie etwas übrig.

Anstelle von Cayennepfeffer nehme ich auch gerne einige Spritzer scharfe Chilisauce wie man sie in Asia-Läden und mittlerweile auch in vielen Supermärkten bekommt.
Auch interessant: