Tomatensuppe

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 EL Öl
Zwiebel(n), gewürfelt
1 Liter Rinderbrühe
400 g Tomatenmark
  Salz
  Pfeffer
  Peperoncini, getrocknet, aus der Mühle
4 Zehe/n Knoblauch
2 EL Schmand
  Petersilie, gehackt
  Basilikum, frisch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Knoblauch schälen und fein schneiden. In einem Topf Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen und mit Rinderbrühe aufgießen. Tomatenmark zugeben, mit Salz, Peperoncini und Pfeffer abschmecken. Schmand in die Suppe rühren. Die Suppe mit dem Pürierstab mixen. Suppe in Tellern anrichten, mit Petersilie und Basilikum garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


otto42

01.02.2004 19:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

wenn Du etwas Zucker mit anröstet schmeckt die Suppe noch besser

Mariatoni

27.06.2004 19:17 Uhr

Otto42 hat Recht. Bei mir werden Tomaten immer in Verbindung mit Zucker zubereitet. In diese Suppe habe ich am Schluß noch ein paar frische gebrühte, entkernte und in Stücke geschnittene Tomaten hinzugefügt. Ich liebe diese Tomatensuppe.

schrat

19.01.2008 23:55 Uhr

Hallo Gudrun,

lecker, aber ich mache Tomatensuppen auch immer mit einer Prise Zucker. Als zusätzlichen Kick habe ich noch einige Spritzer Worcestersauce dazu gegeben.

Bild fogt.

LG
Schrat

Wolfsmaus

07.10.2008 13:17 Uhr

Hallo zusammen,

ich teile die Tomatenmenge immer auf in Tomatenmark und gestückelten Dosentomaten (oder auch passierte).

Worcester nehm ich auch, die Petersilie ersetze ich durch Oregano.

Mit dem Zucker habt Ihr alle natürlich Recht, aber da ich nicht zu den Leichtgewichten gehöre, fällt er bei mir weg. und der Schmand wird durch sauere Sahne ersetzt....

Ansonsten: sehr lecker! Danke.

vkammi

31.01.2010 22:24 Uhr

Wirklich lecker! Mangels Pürierstab hab ich die Zutaten (mit ein paar Cocktailtomaten) einfach sehr fein gehackt - funktioniert auch sehr gut und hat dann noch etwas biss. Die Zwiebeln hab ich wie vorgeschlagen kurz karamellisiert und das Tomatenmark mit angeröstet, Schmand hatte ich leider keinen - ist meiner Meinung nach aber auch gar nicht nötig. Nur die Tomatenmarkmenge ist etwas viel, das würde wohl eher ne Sauce ergeben :s
Trotzdem, tolles Rezept, **** von mir!
lg

schnecke97

17.02.2010 17:36 Uhr

alsoo fast so wie in italien ;D


hat aber trotztdem etwaas anders geschmeckt als ich es mir vorgestellt habe !^^

Aber trotzdem guut

kommissarinrosa

25.11.2010 15:15 Uhr

Ich war sehr überrascht, es schmeckt richtig gut. Ich habe auch direkt Zucker mit dazu getan. Aber mal ein Gedanke. Hat es jemand schon ausprobiert, wenn man ein paar Tropfen Balsamico Creme statt Worchester Sauce drüber träufelt?

Ich werde es heute Abend so servieren und berichten....

makama

14.08.2011 12:34 Uhr

Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Ich habe die Tomatensuppe gestern als Vorspeise für meine Gäste gemacht.
Habe auch Tomantenmark und Tomatenstücke verwendet und beim anbraten der Zwiebeln noch etwas Zucker hinzugefügt.
Das Ergebnis war sehr sehr lecker. Rezept hab ich auch schon weitergeben müssen.

LG makama

Blubmuh

30.01.2012 00:43 Uhr

War sehr lecker - und schön einfach zu machen!
Hab sie anlässlich eines Menüs gemacht - alle waren begeistert.

tigerjahr

22.02.2012 13:19 Uhr

Ganz tolles Rezept!! Habe schon vorher 2 unterschiedliche Tomatensuppen zubereitet, beide sehr aufwändig und vom Geschmack etwas langweilig.
Aber diese Suppe geht schneller als jede Fertigsuppe, ist gesund und geschmacklich ausgezeichnet.
Habe biologisches Tomatenmark genommen vom DM, und zuvor noch ein paar Tomaten entkernt und püriert hinzugegeben.
Kann man als einfaches Mittagessen als auch zum 5 Gänge -Menü servieren. Von mir volle 5 Sterne!

velsheda

27.12.2013 13:31 Uhr

Schöne klassische Tomatensuppe. Schnell zu machen und lecker. Eine prima Suppe nach den "feisten" Festtagen. Leider habe ich mich mit den Peperoncini vergriffen, ist arg scharf geworden, aber ich habe es niemandem erzählt und so dachten alle genau so gehört das ;-)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de