Zaubernüsschen

Kekse

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
150 ml Honig
500 g Haselnüsse, gemahlene
Apfel, geschälter u. geriebener
1 Flasche Bittermandelöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten vermischen, kleine Kugeln formen und auf ein Backblech setzen. Menge reicht für zwei Bleche. Kugeln 15 Minuten bei 175 grad Celsius backen.

Kommentare anderer Nutzer


animalia

11.01.2004 15:43 Uhr

eine Flasche Bittermandelöl?? meinst Du eine von diesen Ampullen? Erscheint mir doch ziemlich viel.

naschkatze65

12.01.2004 16:52 Uhr

Hallo Animalia,

ich antworte jetzt einfach ungefragt. :-)))
Ich backe z. Bsp. Amarettini mit der halben Menge Mandeln und ebenfalls 1 Fläschen Bittermandelöl.
Ich denke, das geht so in Ordnung mit dem 1 Fläschen/Ampulle.


LG
naschkatze

ent-chen

14.11.2005 10:32 Uhr

Hab dieses Rezept am Samstag gebacken. Auf 500g gemahlene Mandeln paßt eine Flasche Bittermandelöl schon ganz gut.
Ich hab keine Kugeln geformt, sondern den Teig (?) einfach aufs Backblech geklatscht - so wie man Amerikaner macht. Danach hab ich eine Seite in Schokolade getunkt.
Diese Zaubernüsschen sind sehr, sehr, sehr, sehr lecker! Wahnsinn! Toll! Die mach ich bestimmt noch ein paar Mal vor Weihnachten. :-)

hboessler

21.11.2005 20:08 Uhr

Hallo Laya,

hab heute dein Rezept ausprobiert. Es hat super geklappt:
einfach und schnell. Bei dem Bittermandelöl sind wir in der Familie unterschiedlicher Meinung. Die einen finden es gut so, ein anderer Teil findet es zu viel. Ist halt Geschmackssache!
Vielen Dank also für das Rezept, finde ich echt klasse und unkompliziert. Ich will vielleicht das nächste Mal etwas mehr Apfel und weniger Bittermandelöl nehmen.

Liebe Grüße,
hboessler

hboessler

18.12.2005 14:48 Uhr

Hallo!

HIer noch ein HInweis für alle: Ich habe die Zaubernüsschen gebacken und wollte welche für Weihnachten aufheben und habe sie in eine Dose. Nach 2 Wochen waren sie Grau.
Also: NICHT LAGERN; sondern zügig verzehren.

Gruß,
Hanna Bößler

mola47

22.04.2010 08:59 Uhr

Hallo Laya, habe die Zaubernüsschen gebacken, leider sind sie schneller verdorben als aufgegessen.
Geschmeckt haben sie gut.
Viele Grüße Moni.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de