Marmorkuchen

saftig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
250 g Zucker
250 ml Rapsöl
250 ml Eierlikör
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver
1 Flasche Rum-Aroma
3 EL Kakaopulver
2 EL Puderzucker
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Zucker hellcremig aufschlagen. Mehl, Backpulver, Öl und Eierlikör kurz unterrühren. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete, bemehlte Gugelhupfform füllen. Unter die andere Teighälfte den Kakao und das Fläschchen Rumaroma rühren, den dunklen Teig auf den hellen Teig geben und mit einer Gabel spiralförmig durchziehen.

Den Kuchen bei Ober-/Unterhitze 180°C 50-60 Minuten backen. Ausgekühlt mit Puderzucker bestreuen.

Dieser Marmorkuchen ist eine Variation des Eierlikörkuchenklassikers und bleibt dadurch lange frisch!

Man kann auch anstelle von Kakao und Rumaroma 3 Tassenportionen löslichen Kaffee unter die zweite Teighälfte rühren und erhält so einen Mokkamarmorkuchen.

Kommentare anderer Nutzer


ChristianeMehlmann

24.07.2011 12:52 Uhr

Ich habe aus dem Marmorkuchen letzte Mal einen Schokokuchen gemacht: Einfach statt 3 EL

- 5 leicht gehäufte EL Kakao +
- 3 EL Zucker +
- 50 - 100ml Milch

hinzugeben. Das wird ein supi Schokokuchen. Und das Gute daran: Dieser Kuchen ist leicht und luftig und saftig, und gar nicht trocken. Ist der Renner in meiner Abteilung. Ich muss ihn immer wieder backen und mit ins Büro nehmen :o)

sabse15

27.07.2011 17:51 Uhr

Hallo,

es freut mich, daß das Rezept dich zum experimentieren eingeladen hat. Ich variiere auch immer. Sehr gut schmeckt mir zum Beispiel: den Teig komplett mit Kakao färben und 100g Kokosraspeln dazugeben.

LGsabse15

schlafschlumpf

22.04.2012 14:34 Uhr

Hallo,

ich habe dieses leckere Rezept eben mal ausprobiert. Mir kommt der teTeig sehr flüssig vor und die 250g Mehl ffand ich sehr wenig. Allerdings wird der Kuchen im Ofen sicher fest, allein durch die Eier :D

Ich danke auf jeden Fall für diese Variation, die grossen Anklang bei meinem Mann findet, er liebt Eierlikör :D

LG Schlafschlumpf

Daylight666

19.06.2012 10:22 Uhr

Guten Morgen,

herzlichen Dank für das tolle Rezept. Bin schwer begeistert. Erstens ist es einfach und zweitens schmeckt der Kuchen einfach herrlich. :-)

Lg Manuela

-Wally-

21.07.2012 16:01 Uhr

Super Rezept.

Kleiner tip: anstatt Eierlikör habe ich bailys genommen!!!!!

Schmeckt mir besser.

andoria84

29.09.2012 11:29 Uhr

Könnte man anstatt Rapsöl auch 250g Butter oder Margarine nehmen? oder in welchem Mengenverhältnis müsse die Butter stehen?
LG Andoria

sabse15

29.09.2012 16:33 Uhr

Hallo,

man kann auch ca. 250g -270g Butter statt dessen nehmen. Normalerweise rechne ich immer in die andere Richtung, 250g Butter-20%=200g Öl=ca.240ml. Du müsstest mit der Angabe oben hinkommen.

LGsabse15

Tortenprofi

21.10.2012 09:36 Uhr

Leider schmeckt mir der Kuchen mit dem Rapsoel überhaupt nicht, ja geradezu eklig, das fanden meine Gäste auch. Schon der Teig hat so komisch geschmeckt und ich habe gehofft, durch das Backen wird es besser.........leider nein.
LG Tortenbäckerin

sabse15

21.10.2012 10:45 Uhr

Hallo Tortenprofi,

tut mir leid, das dir der Kuchen nicht geschmeckt hat. Ich hoffe, du hast ein geschmacksneutrales Rapsöl verwendet, denn die kaltgepressten Sorten sind dafür nicht geeignet, da Sie noch zuviel Eigengeschmack haben. Ich nehme immer ein günstiges Öl und hatte noch nie das Problem mit dem veränderten Geschmack; ich muss dazu sagen, das ich alle Rührkuchen mit Öl backe.

LGsabse15

Tortenprofi

21.10.2012 19:07 Uhr

Hallo sabse15,

danke für den Tip, werde das nochmal mit einem günstigeren Öl versuchen. Ich habe mir schon fast so etwas gedacht, hatte es wohl mit dem Biorapsöl zu gut gemeint. Ich habe noch nie mit Öl gebacken und habe damit auch keine Erfahrung. Der Kuchen ansich war super gebacken und hat auch gut gerochen und war saftig. Werde es trotzdem nochmal versuchen und es Dich dann wissen lassen ;-)))))
LG Tortenprofi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de