Zutaten

Brötchen vom Vortag
200 g Kochschinken
2 m.-große Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
1 Dose Champignons (850 ml) in Scheiben oder frisch, schon angebraten
Würste, (ungebrühte Kalbsbratwürste)
500 g Hackfleisch, gemischtes
Ei(er)
  Salz und Pfeffer, weißer
  Muskat
  Streuwürze
200 g Schinkenspeck in dünnen Scheiben (ca. 2 mm)
 evtl. Petersilie und gebratene Pilzscheiben zum Garnieren
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Brötchen in kaltem Wasser einweichen. Den Schinken klein würfeln, die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Petersilie waschen und hacken und die Pilze gut abtropfen lassen.

Die Brötchen ausdrücken. Das Bratwurstbrät aus der Haut zum Hackfleisch drücken. Brötchen, Schinken, Zwiebeln, Pilze, Petersilie und Eier zufügen. Alles zu einem glatten Teig verkneten und kräftig würzen.

Eine Pasteten- oder Kastenform (ca. 25 cm lang, 1 ½ l Inhalt) mit Schinkenspeck auslegen. Die Hackmasse einfüllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 250°C, Umluft 225°C, Gas Stufe 5, 35-40 Minuten backen. Die Temperatur auf 200°C, Umluft 175°C, Gas Stufe 3 herunterschalten und weitere 30 Minuten backen.

Die Pastete aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Die entstandene Brühe abgießen. Die Pastete stürzen und nach Belieben garnieren.

Dazu schmecken Bratkartoffeln, Senf und sauer eingelegtes Gemüse, z. B. Rote Bete, Silberzwiebeln, Gewürzgurken und Maiskölbchen.
Auch interessant: