Zutaten

10  Roulade(n) vom Rind, gute Qualität
 n. B. Gewürzgurke(n), in Streifen geschnitten
24 Scheibe/n Speck
1 Tube/n Senf, mittelscharfer
1 Bund Suppengemüse
 n. B. Tomatenmark
250 ml Sahne
  Salz und Pfeffer
 etwas Olivenöl
 n. B. Rotwein
 n. B. Wasser
 n. B. Fett
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch waschen, abtupfen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Senf bestreichen. Mit Gurkenstreifen (3 - 5, je nach Größe) und Speckstreifen (1 - 2 pro Roulade, je nach Größe der Roulade). Zusammenrollen und feststecken bzw. binden.

Die Rouladen in einer Kasserolle von allen Seiten in Fett oder Butterschmalz kräftig anbraten, dann aus Kasserolle nehmen. Das Suppengemüse (Sellerie, Porree, Möhre, Zwiebel) grob hacken, im Bratfett der Rouladen gut anbraten und etwas Tomatenmark dazugeben.

Rouladen dann wieder dazugeben, mit Wasser und Rotwein aufgießen, bis die Rouladen zu ca. 3/4 bedeckt sind. 2 Stunden mit Deckel im Backofen bei 180°C schmoren lassen. Evtl. Flüssigkeit (Wasser/Wein) nachgießen, wenn nötig.

Anschließend Rouladen rausnehmen. Die Sahne in den Sud geben und pürieren, das gibt eine fantastische Sauce.

Dazu schmecken am besten Rotkohl (schön süß mit ordentlich Apfelmus darin) und Semmelknödel.

Das Rezept macht ordentlich was her und kommt sehr gut an ...
How to: Rouladen binden wie ein Profi
Von: Markus Semmler, Länge: 2:51 Minuten, Aufrufe: 26.250