Zutaten

1 kg Rote Bete, vorgegart oder frisch
4 dicke Gemüsezwiebel(n), in schmale Spalten geschnitten
2 EL Butterschmalz, Öl oder Kokosfett
Zwiebel(n), weiße, gehackt
200 ml Sahne, (Kochsahne)
100 g Meerrettich aus dem Glas
2 TL Kräutersalz
1/2 TL Pfeffer, weißer
 evtl. Gemüsebrühe, gekörnte
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Frische Rote Beten am Vortag garen! Dazu die Knollen waschen und bürsten und in reichlich Wasser in 30-40 Minuten gar kochen, je nach Dicke der Knollen. Tomatenkleine Knollen brauchen evtl. nur 20-25 Minuten. Ich mache die Stäbchenprobe bei der dicksten Knolle. Die Knolle sollte noch fest sein, der Holzspieß aber mit ein bisschen Druck durchgehen.

Am nächsten Tag die gekochten Rote Beten schälen und in Würfel schneiden. Die Gemüsezwiebeln in Spalten schneiden.

Die weißen Zwiebeln in dem Fett anbraten, die Gemüsezwiebeln dazugeben, jedoch nicht zu weich braten. Mit einem Schuss Wasser und der Kochsahne ablöschen. Die Rote Beten dazugeben und den Meerrettich einrühren. Vorsicht bei der Menge, die Geschmäcker sind verschieden. Vielleicht erst mal mit weniger Meerrettich probieren und abschmecken. Wer nicht gerne sehr scharfen Meerrettich isst, kann auch Sahnemeerrettich verwenden, der ist wesentlich milder. Das Gemüse kurz garen, die Rote Beten sollen bissfest bleiben. Mit Kräutersalz und Pfeffer abschmecken. Um die Würze zu erhöhen, kann noch etwas gekörnte Gemüsebrühe dazugegeben werden.

Vorgegart gekaufte Knollen sind geschält. Bio Rote Beten esse ich mit Schale, schneide nur die Schadstellen ab.

Dieses Gemüse passt sehr gut zu Getreidefrikadellen, Vegi-Würstchen und Kartoffeln in jeder Form.