Überbackener Lachs

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lachssteak(s), frisch
250 g Krabben oder Garnelen
1 Becher Sahne
1 Becher Schmand
1 Bund Dill
2 EL Butter (Krebsbutter/Krebspaste)
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Lachsteaks salzen, pfeffern und in eine Auflaufform geben. Die Sahne mit dem Schmand, der Krebspaste, den Krabben/Garnelen und dem kleingeschnittenen Dill gut verrühren, über das Ganze gießen. Bei 180 Grad 30 Minuten backen.
Dazu schmeckt Reis, wer mag gemischt mit Erbsen.

Kommentare anderer Nutzer


sebastian.1985

05.01.2004 19:40 Uhr

Spinat als Grundlage dafür wäre der Hit !!!!!!!!

Lecker ! LEcker !


Gruss BSE
Kommentar hilfreich?

Theobert

28.03.2004 14:34 Uhr

Das war mein erstes Fischgericht und ich muss sagen: es hat phantastisch geschmeckt.

Abwandlung:

Da der Fischhändler am Samstag Mittag kein Lachssteak mehr hatte, nahmen wir kurzerhand Lachsfilet. Ich nehme an, dass das geschmacklich keinen Unterschied macht, dafür konnten wir uns ganz auf das Essen konzentrieren und mussten keine Knochen entfernen.
Dazu gab es, wie empfohlen, Reis und Erbsen mit Möhren. Ein trockener Weisswein rundete das alles noch ab.

Nächstes Mal werde ich statt Schmand die gleiche Menge Kräuterfrischkäse nehmen, weil ich mir gut vorstellen kann, dass der die Sauce noch würziger macht und den Dillgeschmack unterstreicht.


Fazit:

Schnell gemacht, kein großer Aufwand. Zum Nachmachen unbedingt zu empfehlen.

theo
Kommentar hilfreich?

barcelona2002

31.03.2004 17:02 Uhr

Freut mich sehr, dass es Euch geschmeckt hat! Die Variante mit Kräuterfrischkäse klingt auch interessant.

Barcelona
Kommentar hilfreich?

acigrand

28.11.2004 22:43 Uhr

Booooooooaaaaaaaahh.................................war das lecker!!!!!!!

Ich hab auch Lachsfilets genommen.

Das Rezept war suuuuper lecker.

Und so einfach und schnell zubereitet!!!!!!!!

Sogar die nicht Fischliebhaber in meiner Familie fanden das Gericht toll und haben sogar ein zweites Mal zugegriffen.

Danke für das Rezept
Aci
Kommentar hilfreich?

Marlena

12.01.2005 16:13 Uhr

Habe nur Lachsfilet verwendet und keine Krabben, hat supergut geschmeckt und ging schnell. Dazu habe ich einen Kartoffelgratin gemacht.

Grüßle M.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


jienniasy

01.02.2011 00:43 Uhr

Hallo barcelona2002,

ich habe dein Rezept nachgekocht ... auch der Empfehlung, Reis und Erbsen dazu zu machen, (wenn auch in leicht abgewandelter Form, denn ich habe Wildreis und Zuckerschoten genommen, dazu Cherrytomaten kurz in der Pfanne angeschwenkt ...) bin ich gefolgt ...

Was soll ich sagen ....

Das die Familie nicht auch noch die Teller abgeschleckt hat, war alles ... die waren absolut begeistert!

Ein wirklich schönes und dabei ganz einfaches Rezept!
Sehr empfehlenswert.

Bild habe ich hochgeladen ...

Danke für das tolle Rezept!

LG
jienniasy
Kommentar hilfreich?

Kaffeemax

20.03.2011 11:23 Uhr

Einfach, aber sehr lecker!!!! (auch ohne Krebsbutter statt dessen mit 'ner Packung Kräuterfrischkäse)

LG Jens
Kommentar hilfreich?

Fietelino

15.06.2011 20:34 Uhr

Hallo,

so nun muß ich unbedingt noch dieses super leckere Rezept bewerten.
Als mäkelige Fischesserfamilie sind wir von diesem hier total begeistert.
Herzlichen Dank dafür. Wie gesagt kein Fisch-Fan aber probiere immer wieder mal das eine oder andere Fischrezept aus. Dies übertraf meine Vorstellung bei wietem. Leider kann ich nur 5 Sterne geben, würde aber wenn es ginge 10 geben.( Perfekte Dinner)

Liebe Grüsse

Birgit
Kommentar hilfreich?

leeni2507

09.09.2011 00:43 Uhr

Hallo!

Bei uns gab es heute den ueberbackenen Lachs und es hat uns seehr gut geschmeckt. Ein schoenes Rezept.

Vielen Dank fuer das Rezept.

LG Leeni
Kommentar hilfreich?

Stutzer-PB

20.03.2015 18:58 Uhr

Lecker ... wir haben die Sauce mit einem Glas Weißwein verfeinert.

Statt Krebsbutter haben wir Lachscreme genommen, die hat sich zwar nicht beim Einrühren komplett gelöst, aber später im Backofen.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de