Indisches Tomaten-Hähnchen Curry

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

200 g Reis, (Langkornreis)
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
  Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Chilipulver
2 EL Currypulver
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
2 TL Pflanzenöl
1 Prise(n) Kurkuma
2 TL Garam masala
100 ml Wasser
10 m.-große Tomate(n)
500 g Joghurt, fettarmer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Die Hähnchenbrust in Streifen schneiden, mit Salz, Pfeffer, Chili und ½ TL Currypulver einreiben und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Zwiebeln würfeln und den Knoblauch durchpressen, in Öl zusammen mit dem restlichem Currypulver, Kurkuma und Garam Masala anschwitzen und dann alles mit Wasser ablöschen. Die Hähnchenbruststreifen zufügen und bei mäßiger Hitze ca. 5 Minuten garen. Die Tomaten überbrühen, häuten, würfeln und untermischen. Den Topf vom Herd nehmen und den Joghurt unterrühren.

Das Hähnchen-Curry mit dem Reis auf Tellern anrichten.

Kommentare anderer Nutzer


blumengerti

10.06.2013 11:00 Uhr

Wo bitte gibts Garam Marsala und was ist das ?
Lg Blumengerti.
Kommentar hilfreich?

pterois

10.06.2013 11:03 Uhr

Eine Gewürzmischung. In gutsortierten Geschäften oder an ebensolchen Marktständen bekommt man das.

Und ein indischer Film. ;-)
Kommentar hilfreich?

funkelsteinchen

10.06.2013 11:31 Uhr

Hallo blumengerti,
Garam Marsala habe ich im gut sortierten Rewe bei uns bekommen, sollte kein Problem sein. :)

LG
funkelsteinchen
Kommentar hilfreich?

MartinMasterChef

11.06.2013 21:50 Uhr

Kannst du auch relativ einfach selber mischen, wenn du die Gewürze daheim hast: http://www.chefkoch.de/rezepte/1281841233569936/Gewuerzmischung-Garam-Masala.html

In dem Rezept werden die Gewürze geröstet und gemörsert. Ich habe einfach getrocknete Gewürze zusammen gemischt
Kommentar hilfreich?

blumengerti

10.06.2013 11:01 Uhr

Nochmal ich : 10 !? Tomaten ?
Kommentar hilfreich?

funkelsteinchen

10.06.2013 11:32 Uhr

Ja, 10 Tomaten oder 1 große Dose, das geht auch!

LG
funkelsteinchen
Kommentar hilfreich?

dilimo

10.06.2013 11:17 Uhr

Rezept sieht lecker aus.
Kann ich statt frischer Tomaten auch die aus der Dose nehmen?
Kommentar hilfreich?

funkelsteinchen

10.06.2013 11:33 Uhr

Hallo!
Dosentomaten sind kein Problem, gehen auch sehr gut!

LG
funkelsteinchen
Kommentar hilfreich?

patty89

13.06.2013 14:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Dosentomaten haben wir auch genommen. Aber dann gehört eine Prise oder zwei Zucker rein, um den Geschmack wegen der Säure abzurunden.
Kommentar hilfreich?

blumengerti

10.06.2013 11:35 Uhr

Danke für die schnellen Antworten, gehe ich jetzt einkaufen..
Lg Blumengerti.
Kommentar hilfreich?

Hexle7

10.06.2013 16:00 Uhr

Hört sich lecker an. Aber warum macht man den Reis so früh wenn das haehnchenbrustfilet noch in den Kühlschrank muss? Isst man den Reis kalt dazu?
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


juliah84

01.07.2013 13:02 Uhr

Hab gerade den Rest von gestern verputzt. Wir haben noch mal ordentlich nach gewürzt. Ich fand das Joghurt hat den Geschmack recht neutralisiert. So wars echt sehr köstlich! Mach ich wieder. Danke
Kommentar hilfreich?

lorilori

08.07.2013 16:59 Uhr

Sehr lecker und erfrischend an warmen Tagen, weil die Tomaten so leicht sind. Meine Familie war begeistert! Ich würde aber nur frische Tomaten nehmen, weil die knackiger sind. Ich dachte übrigens, Garam Masala wäre dieser starke Wein. ;-), habe deshalb Portwein genommen. Hat wirklich lecker geschmeckt. :-)
Kommentar hilfreich?

Brennesselsuppe

03.02.2014 12:57 Uhr

Super Rezept, habe es zwar mit Dosentomaten gekocht, hat trotzdem allen lecker geschmeckt. Werde ich jetzt öfter kochen. Was ich super finde ist der Joghurt. Nachwürzen kann man auch nach Geschmack.
Also danke für das tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

HeleneH

16.01.2015 17:50 Uhr

Seeehr lecker und frisch, ab jetzt eins meiner Lieblingsgerichte :)
Kommentar hilfreich?

lauraschimmler

08.03.2015 20:47 Uhr

Sehr leckeres Rezept, hat uns super geschmeckt. Ich habe griechischen Joghurt verwendet, der das Ganze sehr sämig und angenehm säuerlich gemacht hat.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de