Zutaten

10  Holunderblütendolden
500 g Zucker
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

An einem sonnigen, trockenen Tag die Holunderblütendolden pflücken, außerdem benötigt man noch Zucker und ein breites, flaches Gefäß. Die Holunderblüten sehr gut ausschütteln, damit alle vorhandenen Tierchen herausfallen.

Die Holunderblüten mit der Blüte nach unten in ein breites, flaches Gefäß geben (weite Plastikschale oder ähnliches) und den Zucker darauf verteilen. Die groben Blütenstiele abschneiden und das Gefäß mit einem Tuch gut abdecken (da sonst die Fliegen gefüttert werden, bei mir zumindest). Wichtig: Nicht mit einem Deckel verschließen, wirklich nur mit einem leichten Tuch, sonst klumpt der Zucker.

Den Zucker während des Trocknens ab und zu umrühren.
Nach 2 Wochen haben die Blüten das Aroma an den Zucker abgegeben. Jetzt können entweder die trockenen Blüten abgestreift und im Zucker belassen werden, oder der Zucker wird durch ein grobmaschiges Sieb gegeben, sodass die Blüten nicht mehr im Zucker sind. Ich führe den letzten Arbeitsschritt immer erst dann durch, wenn ich den Zucker in einer Süßspeise verarbeiten will.
Auch interessant:
Zu diesem Rezept gibt es eine
Schritt-für-Schritt Anleitung!
Jetzt anschauen