Zutaten

  Für den Teig:
200 g Mehl
60 g Zucker
Vanilleschote(n)
100 g Butter
Eigelb
1 Prise(n) Salz
  Für den Belag:
Zitrone(n)
Ei(er)
500 g Ricotta
250 g Zucker
 evtl. Likör, (Limoncello)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus den ersten sechs Zutaten einen Mürbeteig kneten. Falls er zu krümelig wird, das ist bei mir immer der Fall, einfach ein bisschen kaltes Wasser dazugeben. In Frischhaltefolie eingewickelt im Kühlschrank ca. eine Stunde ruhen lassen.

Die zwei Eier mit 150 g Zucker schaumig rühren und den Ricotta dazugeben. Saft und Schale von zwei Zitronen unterrühren. Ein Schlückchen Limoncello schadet auch nicht.

Den Teig ausrollen, den Boden einer Springform damit belegen und einen Rand von ca. 3 cm hochziehen. Die Creme hineingeben und den Kuchen bei 180° eine ¾ Stunde backen.

Die verbliebene Zitrone in dünne Scheiben schneiden. Nach Belieben in Hälften oder Viertel teilen.
Mit einem Schuss Wasser und 100 g Zucker ca. 5 Minuten kochen lassen. Den fertigen Kuchen nach Wunsch mit den Zitronen belegen und/oder mit dem Sirup beträufeln.
Auch interessant: