Forelle im Backofen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Forelle(n)
  Olivenöl
  Salz und Pfeffer
  Kapern
  Petersilie, fein gehackte
4 Zweig/e Rosmarin
  Zitrone(n) - Zesten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Forellen waschen und abtrocknen, vor allem in der Bauchhöhle. Einen Bogen Alu-Folien ausbreiten. Der Bogen sollte etwas größer sein, als der Fisch, da dieser eingewickelt werden soll. Auf die Alu-Folie gebe ich einen ordentlichen Schuss Olivenöl, darauf lege ich die Forelle.
Nun kommt der kreative Teil des Rezepts - die Füllung: Vor dem Kräutern den Fisch von außen und vor allem von Innen in der Bauchhöhle mit Pfeffer (grob) und Salz (beides aus der Mühle, wenn es geht, da aromatischer) würzen. Dann gebe ich nach belieben die Kapern in die Bauchhöhle dazu. Darauf kommen jetzt die fein gehackte Petersilie und der Rosmarinzweig. Man kann diesen auch hacken, aber Rosmarin wird dadurch noch aromatischer, als er ohnehin schon ist.
Der Fisch liegt nun gut gefüllt auf der ALU-Folie. Bevor ich diesen einwickle, gebe ich noch einige Zitronenzesten, die roten Pfefferkörner (für das Auge) und noch einmal groben Pfeffer und Salz dazu. Fisch einwickeln und bei ca. 180-200°C für 20-30 Minuten (je nach Fischdicke) in den Backofen.

Kommentare anderer Nutzer


PetraBroda

21.06.2004 14:16 Uhr

Was sind denn Zitronenzesten? Schale oder so?
Gruß, Petra

staffi

24.06.2004 18:03 Uhr

Die Forelle hat mit dieser Füllung sehr aromatisch
geschmeckt. Da ich keine Zitronen hatte, habe ich etwas Zitronensaft auf den Fisch gegeben.
Danke für das Rezept.

staffi

Heidelerche

21.09.2008 17:15 Uhr

Das Rezept kommt mir gerade recht: Wenn ich mehr als 6 Forellen auf einmal braten soll, dann gerate ich jedesmal in Streß, weil mir dann Herdplatten fehlen, um Reis/Kartoffeln, Soße, Mandeln, u.a.
zeitgerecht u. quasi "nebenbei" zuzubereiten zu können.
Danke für die gute Idee, Armin!
LG, Heidelerche

britmax

17.02.2010 10:37 Uhr

hallo Armin,
Dein Forellenrezept gefällt mir gut. Habe jedoch noch 1 kleine Frage:
meinst Du mit rotem Pfeffer tatsächlich Pfefferkörner oder rote Pfefferbeeren (welche "weicher" sind, eingelegt und auch trocken angeboten werden).

Vielen Dank für eine kleine Rückinfo.

Gruß Britmax

Minimuffin

04.09.2011 20:23 Uhr

Sehr schönes Rezept!

Hab die Forellen, mit einer Mischung aus gehackter frischen glatten Petersilie, Knofi, einer Chilie Schote, gehackten Zwiebel, Olivelöl und Balsamico abgeschmeckt. Für etwa 25 min in den Ofen. Dazu Petersilienkartoffeln, ein Traum. 1 A Essen, lecka.

Emil5861

03.03.2013 19:14 Uhr

Ein besonders leichtes und doch schmackhaftes Rezept.
Ich habe wie beschrieben die Forellen gesalzen und gepfeffert.
Anschließend den Fisch gefüllt und von aussen mit einer kleingeschnittenen Lauchzwiebel umlegt. Die Forelle mit Alufolie umschlossen und ca. 25 Min bei 180° . gegart. In der zwischen Zeit
die Kartoffeln gekocht und anschließend mit der übriggebliebenen Petersilie bestreut. Dazu habe ich einen kühlen Weißwein (Riesling/Pfalz)
serviert. Das Essen war perfekt und meinen Gästen hat es geschmeckt.
Vielen Dank!!!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de