Baklava

Nuss - Honig - Schnitte
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Blätterteig (TK)
125 g Butter
250 g Walnüsse, gehackt
75 g Pistazien
75 g Mandel(n), gemahlen
1 Glas Honig (250 g)
3 EL Orangensaft
1/2  Zitrone(n), den Saft davon
  Fett für die Form
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Blätterteig laut Packung auftauen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Boden einer Auflaufform mit Alufolie auslegen. Den Formrand und die Alufolie gut einfetten.

Die Butter in einem Topf zerlassen. Die Blätterteigplatten zur doppelten Größe der Form dünn ausrollen und halbieren. Die Pistazien hacken und mit den Mandeln und den Nüssen vermengen. Eine Teigplatte in die Form legen und mit der zerlassenen Butter bestreichen. Dann mit der Nussmischung bestreuen.

Diesen Vorgang wiederholen, bis alle Teigplatten verbraucht sind. Wichtig: Man endet mit einer Teigplatte! Das Gebäck im Backofen 15 Min. auf der untersten Schiene backen, dann 30 Min. auf der mittleren Schiene goldbraun backen.

Inzwischen den Honig erwärmen und mit dem Orangen- und Zitronensaft würzen. Den Sirup über das fertige Baklava gießen und über Nacht ziehen lassen. Das Baklava in kleine Vierecke schneiden und servieren.

In der Türkei wird diese Süßigkeit zum türkischen Tee oder Mokka gereicht.

Kommentare anderer Nutzer


feineFeinschmeckerin

14.11.2010 05:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Einfach nur lecker! Durch den vielen Honig ist es aber relativ "matschig". Wenn man ihn zum Teil durch Zucker ersetzt wird es etwas trockener weil der Zucker ja auskristallisiert.

Ich habe eine Tasse Zucker und eine Tasse Wasser (ca 20 Minuten lang) zu Sirup verkocht und den Honig nur nach Gefühl dazugegeben.

Wenn man das Backblech mit Olivenöl bestreicht (statt Butter) wird es knuspriger und schmeckt ein bißchen orientalischer.

Jedenfalls herzlichen Dank für das tolle Rezept! Es war ruck zuck gemacht.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de