Einfacher Sauerbraten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Rindfleisch zum Schmoren
500 ml Buttermilch
3 EL Essig
Nelke(n)
2 EL Gewürzkörner
Lorbeerblatt
2 EL Fett
Zwiebel(n)
1/4 Liter saure Sahne
75 g Saucenkuchen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 2 Tage / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Essig und die Gewürze in die Buttermilch rühren und die Buttermilch aufkochen lassen.
Die heiße Essigmilch über das Fleisch gießen und das Fleisch 2 Tage darin ziehen lassen, dabei mehrfach wenden.

Das Fleisch danach herausnehmen, gut abtrocknen, kräftig mit Salz einreiben und von allen Seiten schnell im Fett anbraten. ½ bis 1 Tasse heißes Wasser und die fein geschnittene Zwiebel zufügen und das Fleisch zugedeckt mindestens 2 Stunden schmoren, bis es weich und zart ist. Zum Begießen die erhitzte Buttermilchmarinade und saure Sahne verwenden und nach etwa 1 Stunde Schmorzeit den zerbröckelten Saucenkuchen einrühren.

Kommentare anderer Nutzer


mamahäschen

30.05.2010 12:02 Uhr

was für gewürzkörner? und was ist saucenkuchen?
Kommentar hilfreich?

kultfussl

30.05.2010 23:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei den Gewürzkörnern ist der persönliche Geschmack entscheident. Ich verwende Pimentkörner, verschiedene Peffersorten und Wachholderbeeren.
Saucenkuchen ist von der Konsistenz wie ein Lebkuchen, halt nur für Saucen.
Den bekommt man bei uns da wo es die Zutaten von Soßen gibt.
Lg Kultfussl
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de