Lachs auf Spinatbett mit Kartoffel - Meerrettich - Haube

Raffiniert und lecker!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Lachsfilet(s), frisch oder TK
500 g Kartoffel(n), mehlig kochend
500 g Blattspinat, frisch oder TK
Zwiebel(n)
  Öl, zum Anbraten
30 g Butter
30 g Mehl
150 ml Milch
125 ml Sahne
3 EL Meerrettich, aus dem Glas
  Salz und Pfeffer
  Muskat
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kartoffeln schälen, waschen und ca. 20 Minuten in Salzwasser weich kochen.

Frischen Spinat putzen und waschen. Zwiebeln fein würfeln. Butter mit Mehl verkneten.
Die Zwiebeln in Öl andünsten, den Spinat hinzufügen und zusammenfallen lassen. Die Sahne dazugießen und kurz aufkochen lassen. Mit der Mehlbutter leicht andicken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und den Spinat in eine gefettete Auflaufform geben.

Den Lachs von beiden Seiten jeweils 2 Minuten in Öl anbraten, salzen und auf den Spinat legen.

Die abgegossenen Kartoffeln zerstampfen und mit heißer Milch, etwas Butter und dem Meerrettich zu einem cremigen Kartoffelbrei verrühren. Mit Salz und Muskat abschmecken und in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen. Den Kartoffelbrei auf den Lachs spritzen. Dann bei 200°C Ober-/Unterhitze im Backofen ca. 15 Minuten überbacken.

Kommentare anderer Nutzer


Kochi1511

27.05.2015 08:39 Uhr

Hallo,

bin ich wirklich die Erste, die dieses Rezept kommentiert?
Ich hab es gestern ausprobiert und muss sagen, dass es wirklich total lecker war.
Den Rest gibt es heute Abend, mal sehen wie es aufgewärmt schmeckt.
Danke für dieses Rezept, werde ich sicher öfter machen.
Kommentar hilfreich?

binchen59

10.12.2015 09:23 Uhr

Gestern gab es dieses Gericht bei uns zu Mittag und es hat uns sehr gut geschmeckt. Geht schnell in der Zubereitung. Wird es auf jeden Fall mal wieder geben.


LG binchen
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de