Wildlachs in Kräuter-Senf Soße

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Lachs (Wildlachs), ganz
1 Pck. Kräuter, gemischte (TK)
80 g Kräuterbutter
Zwiebel(n)
2 Becher Crème fraîche
1 TL Meersalz
1/2 TL Pfeffer (Orangenpfeffer)
1/2 TL Pfeffer (Langer Pfeffer)
1/2 TL Pfeffer (Kubeben-Pfeffer)
1/2 TL Pfeffer (Guinea-Pfeffer)
1 TL, gehäuft Senf, milder
1 TL, gehäuft Senf, scharfer
2 TL, gehäuft Senf (Orangensenf)
  Butterschmalz
 evtl. Weißwein
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Fisch (meiner hatte knapp 800 g) waschen und trocken tupfen. Aus dem Salz und dem Pfeffer im Mörser eine Mischung herstellen. Den Fisch damit innen und außen würzen. Innen mit der Hälfte der Kräuter und der Kräuterbutter bestreichen bzw. füllen. In Alufolie einpacken und bei 180°C ca. 50 min. in den Backofen.

In einer Pfanne mit dem Butterschmalz die klein geschnittene Zwiebel anschwitzen, von jeder Senfsorte einen gehäuften Teelöffel dazugeben und mit Creme fraîche glatt rühren. Die restlichen Kräuter in die Soße rühren und mit der Salz- und Pfeffermischung abschmecken. Wer will, kann auch mit Weißwein ablöschen. Dazu passen kleine Kartöffelchen und roter Eichblatt-Salat.

Kommentare anderer Nutzer


rosiwittig

17.01.2013 10:12 Uhr

Dieses Gericht ist mit Sicherheit super lecker, aber kann mir einer sagen, wo man die vier verschiedenen Pfeffersorten bekommt, ich hatte bis jetzt immer geglaubt, dass ich mich bei den Kräutern auskenne.

Phalena

17.01.2013 10:21 Uhr

Ich habe es versucht, auch in Feinkostläden.....leider ohne Erfolg!
Daher Rezept ade!

Saarelfe

17.01.2013 10:30 Uhr

würde es mal bei Türken, Asialaden oder Inder versuchen, also ich besitze zumindest 2 Sorten, achja manchmal gibt es ja auch Afrikan. Läden, oft mit versch. Angeboten, dass man nicht gleich erkennt, was die alles haben...
Aber vllt hat der REzeptautor ja nen Tip, gruß saarelfe

drshartwig

17.01.2013 10:32 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Alle vier Pfeffersorten gibt es im Internet bei #URL zum Onlineshop von Admin entfernt --> bitte die Googlesuche verwenden#

rosiwittig

17.01.2013 11:44 Uhr

Ja herzlichen Glückwunsch, schade.

martinawep

17.01.2013 11:48 Uhr

Wie unten jemand schon erwähnt hat......den Pfeffer gibts überall im Internet aber auch in gut sortierten Supermärkten , den langen Pfeffer gibts bei uns sogar im kleinsten Bio Laden.

drshartwig

17.01.2013 12:19 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

noch mal ein Versuch also im Internet bei Gewürze der Welt .de

deinlakai

17.01.2013 10:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich benötige 4 verschiedene Pfeffersorten aber die Kräutermischung darf TK sein?
Ich denke, die Gewichtung sollte wohl eher andersherum liegen.
Welche frischen Kräuter könnte ich denn verwenden?

martinawep

17.01.2013 11:54 Uhr

Die Kräuter kann man auch frisch verwenden aber ich hab das Rezept im Winter gemacht da ist es etwas schlecht mit frischen Kräutern.
Drin war Petersilie ,Schnittlauch,Brunnenkresse,Kerbel,Dill,Zwiebel und pimpernelle

Papayaa

18.01.2013 23:25 Uhr

Ich glaube gemeint war mit \'andersrum\' eher, bei Pfeffer an Qualität zu sparen, anstelle bei den Kräutern!
Nicht immer so pedantisch sein :)

anett101

17.01.2013 11:03 Uhr

Schaut mal hier:

#URL zum Onlineshop von Admin entfernt --> Googlesuche: Paradieskörner 75 g 8,50 €#

für 75g 8,50 €

Mir gefällt das Rezept und ist sicher auch was Hobbyköche, daran ist doch nichts schwer :-)

Danke fürs Rezept

rosiwittig

17.01.2013 11:53 Uhr

Danke das ist doch mal eine suuper Aussage.

anett101

17.01.2013 11:59 Uhr

oder im Netz bei gewuerzmarkt, da gibt es auch kleinere Abpackungen

hipetuk

17.01.2013 13:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Moin,
ich habe das Rezept für 2 mit einer 500 gr Lachsforelle verwirklicht und an Salz & Pfeffer genommen, was ich im Schrank fand, einen Hauch Ras el Hanout beigefügt und damit gewürzt. Top - first class !

Macht Euch doch nicht solch Hals wg. einiger selten benötigter Gewürze und reiset deshalb nicht um die halbe Welt. Ich betrachte das Rezept als Ideenvorlage und die ist es bomfortionös.

Beim Senf für die Sauce achte ich allerdings immer schon auf Ausgefallenheit und Fruchtigkeit - das gibt besonderen Kick.

Wem das alles zu nervig ist, dem sei empfohlen, den Lachs mit (am besten selbstgemachter) Sardellenbutter auszustreichen und mit Dill zu füllen, zu brutzeln und mit zerlassener gesalzener Butter zu klitzekleinen Pellkartöffelchen zu reichen (Einfach-Rezept einer schwedischen Freundin - aecht lekker).

hipetuk

17.01.2013 13:15 Uhr

P.S.:
Als Salat hatte ich gezupften Vogerl- (Feld-) salat gewählt und vorsichtigst der Sauce genähert.

molli-hh

17.01.2013 13:30 Uhr

Oh je...ganz vergessen habe zu bewerten *schäm*

Das Rezept kam so toll bei mir und meinen Gästen an, dass ich das Rezept gleich weiter geben musste. Eine riesen Auswahl an Pfeffer und Gewürzen hat das Gewürzstübchen...ich liebe den langen Pfeffer!

LG Angela

tinkla

17.01.2013 16:48 Uhr

Hallo alle miteinand,

soll der Fisch wirklich bei 180 Grad für 50 Minuten in die Röhre?? Ist er dann nicht komplett tod gekocht? Würde das Rezept gern mal probieren, klingt lecker, aber die Backofenzeit kommt mir doch etwas lang vor. Oder irre ich?

LG maselhaus

martinawep

17.01.2013 17:58 Uhr

Hallo Tinkla
Ich hatte den Fisch wirklich 50 min im Ofen und er war nicht tot .Es dauert ja schon mal 10 min bis die Hitze unter der Folie ankommt und dann war der Fisch ja auch im Ganzen und dann richtet sich die Garzeit auch noch nach der Größe des Fisches....zwischendurch einfach mal nachschauen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de