Spargelrösti mit Schinkenwürfeln

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Kartoffel(n)
Ei(er)
6 EL Haferflocken
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
125 g Schinken, gewürfelt
4 EL Stärkemehl
500 g Spargel
1 TL Gemüsebrühe
  Salz und Pfeffer, nach Belieben
  Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Kartoffeln schälen und grob reiben.
Den Spargel schälen und in kleine Stücke schneiden.
Zwiebel und Knoblauch schälen und klein schneiden.
Die geriebenen Kartoffeln (ohne eventuelle Flüssigkeit) mit den gehackten Zwiebeln, dem Knoblauch, den Haferflocken und dem Stärkemehl mischen. Die Eier unterrühren. Spargel unterheben und die Masse gut würzen. Bitte nicht zu sparsam würzen, sonst schmecken die Rösti fad.
Einige Schinkenwürfel im heißen Öl anbraten und die Röstimasse in die Pfanne geben.
Die Temperatur etwas runterschalten und die Rösti goldbraun anbraten. Nach ca. 5 - 7 Minuten wenden. Dabei am besten einen großen Teller oder ein Brettchen nehmen, damit der Rösti nicht auseinanderbricht.
Den Rösti dann von der anderen Seite braten. Nach ein paar Minuten prüfen, ob die Kartoffeln schon gar sind.

Wer keine Schinkenwürfel mag, kann auch gut gekochten Schinken nehmen!

Kommentare anderer Nutzer


bärenmama

21.05.2010 12:30 Uhr

Hallo Karatecat,

habe Dein Rezept natürlich schon ausprobiert und es ist ja noch rechtzeitig zur Spargelsaison veröffentlicht worden.
Hoffentlich lesen es viele und kochen es nach, denn es ist wunderbar.

Schnell, einfach und sehr, sehr lecker.

Von mir auf jeden Fall die volle Punktzahl und ein Bild ist auch schon unterwegs :-)

Danke für das tolle Rezept.

Liebe Grüße
Bärenmama

karatecat

21.05.2010 17:17 Uhr

Hallo Bärenmama,

schön, dass Dir das Rezept gefällt!

Liebe Grüße
Birgit

bärenmama

05.04.2011 14:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich habe dieses tolle und sehr schmackhafte Spargelgericht jetzt schon einige Male gemacht und immer mal wieder rumexperimentiert, damit die Rösti nicht auseinander fallen.

Nun habe ich ein tolles Ergebnis.

1. nehme ich 2 Eier mehr zur besseren Bindung
2. raspel ich die Kartoffeln grob, nicht gerieben
3. gebe ich die Kartoffelstärke aus den ausgedrückten Kartoffeln noch
mit hinein
4. lasse den Teig eine 1/2 Std. ruhen, damit die Haferflocken etwas von
Flüssigkeit aufsaugen
5. gebe ich etwa 1 EL von dem Eierwasser, was sich mit der Zeit beim
Teig absetzt über die UNgebratenen Seite des Rösti, bevor er
gewendet wird, und lass das Ei etwas stocken. So bleiben die
Zutaten schön zusammen.

Damit man sie besser wenden kann, mache ich pro Pfanne drei Rösti.
So kann man sie mit Hilfe von zwei Küchenchefs problemlos wenden.

Vielen Dank noch einmal für eines unserer Lieblings-Spargelrezepte. Ein paar Fotos folgen noch.

Liebe Grüße
Regine

bärenmama

03.06.2012 14:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ich schon wieder.
Ich habe heute wieder mal Deine Spargelrösti gemacht.

Habe heute wieder eine kleine Veränderung vorgenommen.
Ich habe eine handvoll ger. Emmentaler an den Teig gegeben,

Sie haben so toll gehalten, dass ich nur 4 Stk. gemacht habe, dafür aber so groß wie Pfannkuchen.

Nochmal vielen Dank für dieses tolle Rezept.

Liebe Grüße
Regine

karatecat

03.06.2012 19:20 Uhr

Hallo Regine,

das ist eine gute Idee mit dem Käse. Und schön, dass sie immer noch schmecken :-)

Liebe Grüße
Birgit

pasiflora

13.02.2014 02:52 Uhr

Hallo,
ich hatte keinen Schinken zur Hand, aber ein paar Champignons, die "weg" mussten. Die habe ich mit angebraten. Den Spargel habe ich vorsichtshalber vorgekocht, damit auch auch sicher gar wird. Und was soll ich sagen? Sehr gut! Das nächste Mal brate ich noch Speck oder Schinken mit.

LG
Pasi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de