Pikantes Hühnerfrikassee

eine echte Alternative zum herkömmlichen Hühnerfrikassee

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Suppenhuhn, frisch ca. 1,5 kg (oder 750 g gekochtes Hühnerfleisch)
Zwiebel(n)
Nelke(n)
Lorbeerblatt
1 Bund Suppengemüse
  Salz und Pfeffer, weißer, frisch gemahlen
2 EL Butter
2 EL Mehl
1 Becher Sahne
2 EL Zitronensaft
1 TL Honig
4 EL Meerrettich,frisch geriebener
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Huhn waschen und den Bürzel entfernen. Die Zwiebel schälen und mit den Nelken spicken. Das Huhn mit Zwiebel und Lorbeerblatt in einen großen Topf legen. Das Suppengemüse putzen und in Stücke schneiden, zum Huhn in den Topf geben und das Huhn mit Wasser gut bedecken. Salzen und offen langsam aufkochen lassen. Wenn sich der dunkle Schaum an der Oberfläche verfestigt hat, vorsichtig mit einem Schaumlöffel abschöpfen. Dann 1½ - 2 Stunden zugedeckt ganz leise köcheln lassen, bis das Huhn zart ist.

Dann die Brühe durch ein Sieb in einen anderen Topf gießen, das ausgekochte Gemüse wegwerfen. Das Huhn abkühlen lassen, dann enthäuten, das Fleisch von den Knochen ablösen und in Würfel schneiden.

In einem großen Topf die Butter schmelzen lassen, das Mehl einrühren und aufschäumen lassen. Die Sahne und etwa ½ l Hühnerbrühe dazugießen und unter kräftigem Rühren (mit dem Schneebesen) aufkochen lassen. Bei Bedarf noch so viel Hühnerbrühe dazugießen, dass die Sauce beim Aufkochen angenehm sämig ist. 10 Minuten leise simmern lassen.

Die Sauce mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Honig und ganz frisch geriebenem Meerrettich abschmecken. Das Hühnerfleisch einlegen und wieder heiß werden lassen.

Mit gekochtem Reis servieren.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de