Blumenkohl

Kopf bleibt im ganzen - mit einer leckeren hellen Soße
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Blumenkohl, ca. 750 g
20 g Butter oder Margarine
20 g Mehl
Eigelb
1 EL Zitronensaft
  Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Blumenkohl putzen und kurze Zeit mit dem Strunk nach unten in kaltes Salzwasser legen, um Insekten zu entfernen. Anschließend den ganzen Kopf in kochendem Salzwasser ca. 25-30 Minuten kochen. Danach von der Garflüssigkeit 250 ml abmessen.

Die Butter in einem Topf zerlassen, Mehl einrühren und hellgelb anschwitzen. Blumenkohlwasser vorsichtig dazugießen und gut umrühren, damit sich keine Klümpchen bilden. Ca. 5 Minuten kochen lassen. Das Eigelb mit 2 EL Wasser verrühren. Den Topf von der Kochstelle nehmen (Flüssigkeit darf nicht mehr kochen!) und die Soße mit dem Eigelb abziehen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken.
Den Blumenkohl in einer Schüssel anrichten und mit der Soße übergießen.

Kommentare anderer Nutzer


elisa22

25.07.2010 13:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Danke für diese tolle Idee :) Habe gestern lange überlegt wie ich eine Sosse machen kann, die nicht so kalorienhaltig ist wie die Soße Hollandaise.
War super lecker, werden heute abend den Rest Blumenkohl in der Soße pürieren und eine Blumenkohlsuppe daraus machen ;)
5* von mir.

DerwahreBignose

07.10.2012 17:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Eine leckere kalorienarme Soße zum Blumenkohl?
Ich koche einige klein geschnittene Blumenkohlröschen in Brühe mit einer klein geschnittenen Kartoffel, verfeinere alles mit etwas Milch, püriere diese und schmecke mit Salz und Muskat ab. Durch die pürierten Blumenkohlröschen und die pürierte Kartoffel(stärke) wird die Soße schön sämig und ist gebunden. Keine Sahne, keine Mehlschwitze.

Teufelsküche49

07.09.2010 17:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das gleiche kann man auch genauso mit Brokkoli machen.Denn darf man nur nicht so lange kochen.
Ich gebe immer gerne noch etwas Muskatnuß dazu.

bibimania

21.09.2010 11:28 Uhr

Das Rezept ist echt super! Eine prima Idee, die gleich umgesetzt werden musste! Gibt es heute wieder!

Lore789

29.09.2010 17:34 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo mikamaus,
wenn ich einen makellosen Blumenkohl finde, mache ich den auch immer im Ganzen, hab eben Bilder hochgeladen ;-), der war zwar überbacken...
Ausser Eigelb mache ich den ganz genauso, füge dem Kochwasser mangels Zitrone evtl. ne Prise Natron zu, damit er sich nicht verfärbt.
Auch die Sauce kann man mit Milch strecken, wird dann schön weiß, Prise Muskatnuss gibt den letzten Kick.
Wenn Reste bleiben, pürier ich die am nächsten Tag, paar Hackfleischflöckchen (nach Wunsch) rein oder geröstete Brotwürfel drauf, Schnittlauch. Baguette dazu, voilà, das nächste Abendessen *lach*

DieterDosenbier

05.10.2010 19:34 Uhr

Blumenkohl in seiner leckersten Form. Toll.

juju_happy85

10.10.2010 15:59 Uhr

Super lecker! Danke

susu1104

01.01.2011 18:14 Uhr

Super lecker und einfach:-)

Danke für das tolle Rezept

Hamstermausi

24.01.2011 18:42 Uhr

Ich fand den Blumenkohl nach dem Rezept auch sehr lecker, würde nur den Blumenkohl etwas schneller raus nehmen aus dem Wasser.
Die Soße ist auch einfach und lecker, Muskatnuss dazu und sie ist unschlagbar :-)

frielan

01.02.2011 12:15 Uhr

Hallo, und einen guten Tag.
Ich habe als Anfänger eine Frage: Was heißt die Sosse mit dem Eigelb abziehen ???

Unterrühren ? oder was ?

Danke für eine Erklärung

Frielan

mikamaus

01.02.2011 19:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Frieland,

abziehen heißt unterrühren. Wichtig ist aber das die Soße NICHT mehr kocht.

LG - MikaMaus

frielan

03.02.2011 06:57 Uhr

Hallo Mika-Maus.
Ich bedanke mich für Deine Hilfestellung.
Ich habe es dann - volles Risiko - genauso gemacht, weil ich keine andere Lösung gesehen habe. Es war lecker, meint mein Bäuchlein.
Danke

mikamaus

03.02.2011 08:01 Uhr

Hallo Frieland,

das freut mich. Vielleicht kannst Du das Rezept ja noch bewerten - wäre schön ;-).

LG - MIkaMaus

Obelixine

09.02.2011 15:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

ein super perfektes Rezept - bestimmt 5* wert!!
Habe noch einige gebräunte Mandeln darüber gestreut.

Gibt es bestimmt bald wieder und Fotos sollten auch kommen.

LG Obelixine

mikamaus

25.02.2011 08:29 Uhr

DANKESCHÖÖÖN für die tollen Bilder.

olymph

20.03.2011 14:48 Uhr

Hallo,

ein tolles Rezept!
Kann gut mit Hollondaise mithalten. Mache ich jetzt immer so.

lg funny

svenjahasti

25.03.2011 12:09 Uhr

Hallo!

Haben letztens den Blumenkohl mal so gekocht und waren echt begeistert von der neuen Variante!

LG, Svenja

Garthi

29.04.2011 19:13 Uhr

Hallo,

echt gutes Rezept, ich habe es mir gestern zubereitet und weil es so gut geschmeckt hatte hab ich doch echt den ganzen Blumenkohl aufgegessen

5 Sterne sind echt verdient


Garthi

fra7654

19.06.2011 17:09 Uhr

die sauce ist suuuuper.

lg fra7654

sonnenblume47

12.07.2011 09:04 Uhr

hmmm..... wirklich einfach und SUUUPER LECKER !
noch schneller geht es aber, wenn man den kohl in röschen zerteilt !
mach ich bestimmt öfter !
DANKE und gerne 5* für dich !
fanny9

Aschenbuddel

29.08.2011 12:03 Uhr

ich habe den Blumenkohl immer in Brühe gekocht.
Jetzt hab ich das Rezept ausprobiert und kann mir nicht wirklich helfen.
Es schmeckt einfach nur fad... ich musste noch massenweise nach salzen obwohl das Salzwasser eigentlich immer ausreicht wenn ich andere sachen koche, und ich hab schon etwas mehr rein getan.
Brühe find ich besser als Salzwasser.
trotzdem vielen dank für das Rezept.

luna5289

01.09.2011 12:42 Uhr

Die Soße war wirklich lecker! :-)
Allerdings muss ich meinem Vorredner zustimmen, ich hab auch mit einem Brühwürfel nach geholfen. Das Ergebnis fand ich super. Die Soße war ganz leicht zu machen.
Bei uns gab es dazu noch Hähnchenschnitzel vom Grill. Das war echt super! Und die Gäste fandens auch ganz toll.

uhuohnehu

17.09.2011 22:51 Uhr

Bei uns heißt das Gericht "Gehirn mit Soße".....meine Kinder lieben es!

knorcks

28.09.2011 19:36 Uhr

Super Lecker, jedoch bissl viel Zitronengeschmack für mich, habe es mit etwas Milch und schwarzem Pfeffer abgerundet, zum reinlegen.

moniu999

12.10.2011 14:23 Uhr

Danke! Habs gerade spontan ausprobiert. Einfach, schnell und lecker!!!
Mach ich jetzt öfters so.
Gruß moniu999

punkkaetzchen

17.11.2011 13:55 Uhr

Von uns gabs 5 sternchen, war sehr lecker!

mikamaus

17.11.2011 18:33 Uhr

Freut mich riesig, dass mein Rezept so gut ankommt und ihr den Blumenkohl genauso gerne so zubereitet wie ich.

LG - Michaela

LadyLily

17.11.2011 18:49 Uhr

Hallo,

so mache ich ihn auch seit Jahren und bislang habe ich keine bessere Variante gefunden.

gruss lily

annas-schwester

25.01.2012 07:56 Uhr

Die Zubereitung ist wirklich sehr einfach und das Ergebnis sehr lecker. Kann mir die Soße ebenfalls gut zu anderem Gemüse vorstellen. Allerdings sollte man mit "1 EL Zitrone" vorsichtig sein......- besser erstmal einen halben EL nehmen, könnte sonst zu bitter werden.
Gibt´s bestimmt bald wieder!

CeddysMum

17.03.2012 13:16 Uhr

Juchuhhh!!!

Nach so vielen Jahren endlich das Grundrezept gefunden wie's meine Mutti gemacht hat! Sehr lecker!

Ich hab's aber folgendes abgeändert:
1. Den Blumenkohl in Röschen geteilt (hab keine Geduld, wenn ich nur für mich koche :-) )
2. Etwas Zitronensaft mit ins Kochwasser, dann bleibt der Blumenkohl schön weiß (sagte meine verstorbene Mutti :-) )
3. Bin grad auf 'nem Joghurt Trip und hab das Ei statt mit Wasser mit einem gehäuften Eßlöffel griechischem Joghurt angerührt und dafür dann keinen zusätzlichen Zitronensaft.
4. Muskatnuss zugegeben.

Grisu__

21.05.2012 15:53 Uhr

also der blumenkohl ist super geworden...
...nur die sauce war mir zu langweilig und hat auch nicht wirklich geschmeckt...
fehlte irgendwie der pfiff...

Haselnusscreme

20.11.2012 14:13 Uhr

Ein sehr einfaches und sehr leckeres Rezept! Ich habe echten Zitronensaft verwendet (von einer halben Zitrone), dazu noch etwas frisch gehackte Petersillie gegeben und die Soße war herrlich! Den kann man sicherlich auch mit anderen Gemüsesorten kombinieren. Vielen Dank für das Rezept!

BigLove

19.01.2013 20:14 Uhr

Hallo,
die Soße ist echt der Knaller, eine sehr gute Alternative zu der kalorienhaltigen Hollandaise Soße. Sie ist sehr einfach zu machen.
Danke für das tolle Rezept.
Liebe Grüße

martinistda

07.02.2013 13:08 Uhr

Leckeres und einfaches Rezept!

RAS_EL_HANOUT

18.06.2013 22:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Kleiner Tip Dazu,
Unter die Soße noch eine Spur Muskat geben.
Das Kochwasser 100ml und dazu 150 ml leichten Weißwein.
Die Soße,wie du beschrieben hast ist ja eine Grundsoße zu allem Möglichen, Senf daran als Senfsoße zu Eiern oder Fisch, Oder eine Flasche Werder Tomatenketchupunterrühren und du erhältst die berümte DDR-Tomatensoße. Oder manstelle von Kochwasser Geflügelfond, und du hast mit dem Geflügel und was sonst noch drankommt ein super Frikassee. Da gibt es fast unzählige Variationen.
Man muss nur n bissel mit rumexperimentieren.

tinagirl

01.09.2013 16:16 Uhr

Hallo,

so einfach und so lecker!

Den Tip vom Ras el Hanout hab ich gleich notiert. Das schmeck bestimmt klasse.

Gruß
tinagirl

orla1405

13.10.2013 08:50 Uhr

Ich war gerade vauf der Suche nach einem Blumenkohlrezept für heute mittag-so ähnlich mache ich die sauce auch immer-ich nehme zum herstellen der sauce noch Milch und verquirle das Eigelb mit wenig süßer Sahne-ist dann natürlich gehaltvoller, aber auch total lecker für nen Auflauf.

LG Orla

orla1405

13.10.2013 08:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ach so Muskat ist ein MUSS!

wahniel

04.11.2013 18:56 Uhr

Schon mehrfach gekocht, immer für gut befunden. Vielen Dank!
Bei mir kommt inzwischen allerdings auch noch frisch gehakte Petersilie, Pfeffer aus der Mühle, Zitronenabrieb und natürlich Muskatnuss mit in die Soße.

mfg wahn

tina_80

07.01.2014 17:23 Uhr

Der Blumenkohl war sehr lecker. Nach dem Rezept werde ich nun öfter kochen.

manjafred

12.01.2014 12:34 Uhr

Hallo!

Ich glaub, den Blumenkohl mach ich heute Abend.
Ich frag mich, ob man wohl auch Parmesan in die Soße einrühren könnte?
Was meint Ihr?

Viele Grüße

MAnjafred

ViktoriaEL

02.03.2014 10:14 Uhr

Haben das Rezept schon mehrmals ausprobiert und findes es auch super lecker!

Allerdings ist uns aufgefallen, dass die Kochzeit mit 25-30 Minuten zu lang ist.
Hatten am Ende nur weiche Röschen.

Liebe Grüße und guten Appetit!

djdianne

10.04.2014 15:18 Uhr

Tolles rezept, schmeckt super lecker! Hab eine Prise Muskatnuss statt Zitronensaft (hab den nicht immer in der Küche). War prima!

inge2511

24.04.2014 21:07 Uhr

hab meinen blumenkohl heute nach diesem rezept zubereitet, mit der abwandlung, dass ich statt salzwasser brühe zum kochen verwendete. anstatt zitronensaft habe ich die soße mit pfeffer und muskat abgeschmeckt.
als beilage dazu gabs putengeschnetzeltes. die menge war gerade recht für zwei gemüseliebhaber.
es war mal eine abwechslung, summa summarum etwas zu geschmacklos. ich könnte mir das ganze mit käse in der soße recht gut vorstellen.

wichtig: die kochzeit ist zu lang! nach 18 minuten war mein blumenkohl schon so weich, dass sich einzelne rosen ablösten und er beim rausholen zerbrach.

orla1405

10.05.2014 18:51 Uhr

Habe gerade gesehen dass ich das Rezept noch gar nicht bewertet habe von mir volle 5* Gibts zum Abendbrot- Blumenkohl ist gerade im Topf.

Silvia05041958

04.06.2014 13:15 Uhr

Hallo mikamaus und alle anderen Köche/innen,

habe gerade dies genial einfache Rezept zubereitet. Es war soooo lecker. Werde diese Soße auch mal zu Spargel probieren, das sie wirklich kalorienarm ist. Die gibt es bei uns jetzt immer, wenn es mal schnell gehen soll.

Danke
lieben Gruß
Silvia

Silvia05041958

04.06.2014 13:17 Uhr

Ach ja, habe den Kohl auch nur etwa 18-20 Minuten auf dem Herd. So hatte er noch ein ganz klein wenig biss und er ist vor allem auch ganz geblieben.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de