Omas Sauerbraten

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 1/2 kg Rindfleisch
1 1/2 Liter Bier, helles
125 g Speck
125 g Kochschinken
2 EL Mehl
100 g Butter
2 EL Öl
1/8 Liter Essig
1 TL Thymian
1 großes Lorbeerblatt
Gewürznelken
Pfefferkörner
Zwiebel(n)
Möhre(n)
250 g Zwiebel(n) (Perl-)
250 g Champignons
125 g Weintrauben, oder Rosinen
1 Scheibe/n Brot(e) (Schwarz-), oder Stärkemehl
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 3 Tage / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch 3 Tage in eine Marinade aus Bier, 1/8 l Essig, dem Lorbeerblatt, etwas Thymian, Nelken, Zwiebeln, Möhren und Öl einlegen und darin mehrmals wenden.

Das Fleisch nach dem Herausnehmen abtropfen lassen, mit dünnen Speckstreifen spicken und von allen Seiten gut anbraten. Die Marinade durch ein Sieb gießen. Den Topf mit dem Fleisch zur Hälfte mit der Marinade auffüllen und bei 180°C ca. 90-120 min. zum Schmoren in den Backofen schieben, bis das Fleisch zart ist.

Zwiebeln und Möhren grob schneiden und andünsten. Wenn sie Farbe angenommen haben, mit etwas Marinade ablöschen. Aus Butter und Mehl eine Schwitze zubereiten. Beides dem im Ofen schmorenden Fleisch zugeben. Gut umrühren.

Inzwischen Perlzwiebeln, Champignons, Weintrauben und den klein geschnitten Schinken in etwas Butter andünsten. Die Weintrauben nach dem Andünsten herausnehmen.

Den Braten, wenn er gar ist, aus dem Topf nehmen, die Sauce passieren und mit etwas Stärkemehl binden oder das Schwarzbrot mitkochen lassen. Das Fleisch in Scheiben schneiden und auf vorgewärmte Teller legen. Gemüse dazu reichen.

Dazu schmecken am besten Thüringer Klöße.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de