Glückswürfel für Silvester

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Ei(er)
100 g Mehl
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Pck. Zitrone(n) - Back
  Marmelade (Erdbeermarmelade, Menge nach Belieben)
12  Mandel(n), ganz & geschält
1/2  Zitrone(n), Saft davon
6 EL Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier trennen. Das Eiweiß mit 80g Zucker zu steifem Schnee schlagen.
Eigelb in einer Schüssel mit dem Vanillezucker und dem Päckchen Zitro-Back verrühren und dann vorsichtig den Eischnee darunter heben. Zum Schluss vorsichtig das Mehl unter den Eischnee heben.
Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig darauf gießen. Die Biskuitmasse bei 180 Grad ca. 15 Minuten lang backen.
Den abgekühlten Kuchen halbieren; eine Hälfte mit Erdbeermarmelade bestreichen. Die andere Hälfte obendrauf legen.
Puderzucker mit etwas Zitronensaft verrühren und den Kuchen mit der Glasur bestreichen. Danach den Kuchen mit einem Messer in ca. 5 cm große Würfel schneiden. Die Würfel mit den Mandeln verzieren, solange die Glasur noch weich ist.
Tipp: Wer mag & sich die Mühe machen möchte, kann eine Kleeblatt-Form auf eine grüne Serviette pausen und das Kleeblatt dann ausschneiden.
Jeder Glückswürfel wird auf einem Kleeblatt platziert und am Silvesterabend neben die Teller gelegt.

Kommentare anderer Nutzer


claudia.S1972

03.01.2004 11:41 Uhr

Hab das Rezept ausprobiert und es war ein voller Erfolg.
Leider hab ich mich mit dem Zucker vertan und hab zu viel genommen.
Mir selber waren sie zu weich, da es ja nur Bisquitteig war, aber den Gästen haben sie geschmeckt.

Empfehlenswert.


claudia
Kommentar hilfreich?

floridianerin

12.12.2011 21:59 Uhr

Hallo,

kann man die Würfel auch einen Tag zuvor vorbereiten?


Grüße
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de