Apfel - Zimt - Grießkoch

Grießbrei mit Apfel
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 ml Milch
65 g Grieß
1 Pck. Vanillezucker
2 EL Zucker
Apfel
 n. B. Zimt
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Milch in einem Topf erhitzen und den Grieß einrühren. Vanillezucker und Zucker hinzugeben und bei kleiner Hitze köcheln lassen. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Die Apfelstückchen zum Grießkoch hinzufügen, wenn es beginnt sämig zu werden und mitkochen, bis das Grießkoch dick geworden ist.

Zimt darüber streuen und genießen!

Kommentare anderer Nutzer


Goerti

11.02.2014 18:10 Uhr

Hallo,

den Grießbrei gab es heute nach einer Kürbissuppe zum Mittagessen.
Die Mengenangaben sind perfekt und der gewürfelte Apfel eine Abwechslung zum "normalen" Grießbrei. Allerdings habe ich den Apfel nicht geschält und Vollkorngrieß verwendet.
Der Grießbrei hat meinen Kindern und auch der Oma super geschmeckt. Den gibt es wieder!

Grüße
Goerti
Kommentar hilfreich?

pralinchen

07.08.2014 19:51 Uhr

Hallo,

ich finde den Apfel - Grießbrei sehr lecker.
Allerdings habe ich nur 50 g Grieß genommen. Sonst ist er uns zu "dick".

LG
Pralinchen
Kommentar hilfreich?

GourmetKathi

07.10.2014 11:30 Uhr

Sehr lecker! Die Kombination Apfel mit Zimt und Grieß ist super! Tolles Frühstück!

GLG Kathi
Kommentar hilfreich?

Piiaraa

02.02.2015 19:42 Uhr

Schmeckt es auch ohne den Zucker und Vanillezucker ?

LG Piiaraa
Kommentar hilfreich?

Happiness

05.03.2015 10:43 Uhr

Hallo

Sehr lecker, bei mir mit einer Vanilleschote und ein paar Rosinen, gegessen hab ich den Griesskoch zum Frühstück.

Liebe Grüsse
Evi
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


s-fuechsle

16.07.2015 21:45 Uhr

Hallo Ketmaus,

dein Grießkoch war super lecker. Den werde ich mir sicherlich mal wieder zubereiten! ;o)

Hab vielen lieben Dank für dein Rezept!

Liebe Grüße,

s-fuechsle
Kommentar hilfreich?

Becci87

10.08.2015 11:48 Uhr

Ich habe ihn mir als süße Mahlzeit gemacht. Habe dafür die Menge von 2 Portionen genommen. Das war sehr sättigend.
Ich habe in den letzten Tagen mehrere Grießmahlzeiten ausprobiert.
Diese hier lag für mich geschmacklich im Mittelfeld.
Allerdings war ich nicht ganz zufieden. Meine Apfelstücke wollten einfach nicht richtig weich werden. Den Grieß wollte ich dann aber auch irgendwann nicht mehr länger kochen lassen.
Als Vorschlag würde ich den Apfel auf jeden Fall vorher vorbereiten. Ich bin nicht ganz so geübt und das Schälen und zerkleinern hat dann doch einen Moment gedauert und der Grieß wurdein der Zeit schon immer fertiger.
Kommentar hilfreich?

Dacota2006

21.12.2015 19:17 Uhr

Hallo,

heute hatte ich den Apfel-Zimt-Grießkoch als süße Hauptspeise. Dazu gab es Obstsalat.
Die Milch wurde wegen Milchunverträglichkeit durch Reismilch ersetzt.

Liebe Grüße Dacota2006
Kommentar hilfreich?

Hanka78

04.01.2016 11:00 Uhr

Hallo,

Bei uns gabs die Süßspeise als spätes Frühstück. Hat sehr gut geschmeckt.

LG Hanka
Kommentar hilfreich?

Spirale

06.01.2016 20:13 Uhr

Hallo,

den Apfel-Zimt-Grießkoch hatte ich heute zum Frühstück, sehr lecker. Das nächste mal nehme ich allerdings säuerliche Äpfel. Ich glaube, das kommt besser.

LG Spirale
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de