Zitrus-Ofenfisch

Fisch im Ofen gedünstet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Port. Fischfilet(s), z.B. Lachs oder Heilbutt
Zitrone(n)
6 Stängel Dill oder Zitronenthymian
  Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Jedes Fischfilet auf ein großes Stück Alufolie (ca. DIN A3) legen. Salzen und pfeffern und je 3 Stängel Dill auf den Fisch legen. Die Zitronen in Scheiben schneiden und die Fische damit belegen. Die Folie jeweils so über den Fischen falten, dass sie gut verpackt sind, oben aber noch eine Öffnung bleibt, durch die man den Garfortschritt kontrollieren kann. Die Öffnung mit einem weiteren Stück Alufolie abdecken.

Beide Fischpäckchen in den auf 200°C vorgeheizten Ofen für ca. 15 Minuten geben. Regelmäßig kontrollieren, ob der Fisch schon gar ist. Die gegarten Fischfilets mit Olivenöl beträufeln und servieren.

Kartoffeln oder Reis, sowie Bohnen, Brokkoli oder Blumenkohl passen gut dazu.

Kommentare anderer Nutzer


greenleaves

25.05.2010 19:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe grade das rezept ausprobiert -- ist super, da die zubereitung so einfach ist und man danach fast nichts abwaschen muss! :-)

statt dill habe ich griechische kräuter genommen und beim anrichten noch ein bisschen sojasauce drüber geträufelt.

war lecker!
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

31.07.2010 17:33 Uhr

Schoen, dass es Dir geschmeckt hat und dass Du es praktisch findest. Ich finde es auch einfach und super zum servieren, wenn Gaeste kommen. Man kann auch statt der Zitronen andere Zitrusfruechte benutzen. Mit Grapefruits zum Beispiel schmeckt es auch gut!
Kommentar hilfreich?

Annuska

29.08.2011 12:09 Uhr

Stimmt =))

Applaus dafuer & fuer den Geschmack...!
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

01.10.2012 16:55 Uhr

Vielen Dank! Das freut mich!
Kommentar hilfreich?

convalaria

27.01.2011 14:24 Uhr

Hallo!
Ich habe das Rezept heute ausprobiert und gleich ein wenig verändert.
Ganze Zitronen hatte ich leider keine mehr vorrätig.

Mit frischem Basilikum, Rosmarin, Tomaten und Frühlingszwiebeln,
Salz und Pfeffer war es umwerfend lecker.
Eine sehr gute Idee mit Folie im Ofen zu dünsten.
Der Fisch bleibt super saftig und entwickelt einen wunderbaren Duft.

Liebe Grüße
Convalaria
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

01.10.2012 16:55 Uhr

Das hört sich auch sher interessant an! Super wie einfallsreich Du bist! Werde es auch mal probieren!
Kommentar hilfreich?

Millimi

19.10.2011 16:38 Uhr

hab das rezept nun schon sehr oft "nachgekocht" (zum kochen gibts da ja nicht viel :-))
ist super lecker und super einfach!
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

01.10.2012 16:56 Uhr

Vielen Dank! Ich habe ein Rezept einer Verwandten ein bisschen geaendert, weil ich die Idee so klasse fand'. Einfacher geht's nicht!
Kommentar hilfreich?

Patzi

05.11.2011 13:53 Uhr

Hallo,

unser Fall war es leider nicht. Der Fisch bzw. die Zitrone und dadurch der Fisch wurde irgendwie bitter, keine Ahnung, obs an der Temperatur oder an der Zeit lag, die Zitronen waren vorher jedenfalls in Ordnung, da ich eine übrige gleich getestet hab. So hats uns nicht geschmeckt, schade.
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

01.10.2012 16:58 Uhr

Das tut mir leid! Die Geschmaecker sind verschieden. Hast Du den Kommentar oben gesehen, wo es einer mit Tomaten und italienischen Kraeutern zubereitet hat? Das könnte Dir vielleicht besser gefallen.
Kommentar hilfreich?

Herial

20.05.2013 18:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
das Weiße der Zitronen ist bitter. Je nach Dicke der Schale ist mehr weißes dran, somit bitterer (vielleicht hast du schon mal selbst Zitronenmarmelade hergestellt und kennst es daher). Die Schale ja sowieso nur bei Bio-Zitronen verwenden, sonst kann es auch am Gespritzten gelegen haben.
Um dem ganzen aus dem Weg zu gehen, schäle ich die Zitrone vor der Verwendung dick, dass gar kein Weißes mehr dran ist (wie beim filetieren von Zitronen oder Orangen).
Möchtest du das Aroma der Zitronenschale nicht missen, dann einfach vorher Schale dünn abreiben. Anschließend Zitrone schälen. Dann in Scheiben schneiden und diese wie im Rezept verwenden. Obenauf etwas abgeriebene Zitronenschale.
Versuchs mal. Es lohnt sich. Da wird nichts bitter, nur feines Zitronenaroma.

LG, Herial
Kommentar hilfreich?

ninchenmami

23.09.2012 13:44 Uhr

Ganz ganz toll. Es war total lecker! Hat allerdings in meinem Ofen weitaus länger gedauert.... egal, es war lecker!
Kommentar hilfreich?

Marienkaefer

01.10.2012 17:02 Uhr

Ja, die Ofensache und Zeiten, die man angibt! Mein Ofen ist sehr alt und ich habe einfach angegeben, wie lange es bei welcher Einstellung dauert. Es könnte sein, dass die Temperatur je nach Ofen, anders eingestellt werden kann. Schön jedenfalls, dass es Dir gefaellt!
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Melanne

23.02.2014 14:45 Uhr

Einfach genial und so einfach und schnell zuzubereiten. Habe den Lachs schon dreimal im Ofen gemacht. Da wir gestern die Grillsaison eröffnet haben, habe ich den Lachs auf dem Holzofengrill gemacht. Auch sehr empfehlenswert. Allerdings braucht er dann ein paar Minuten weniger. Heute werde ich das Rezept mal mit Dorschfilet testen.
Kommentar hilfreich?

Harzdame

12.04.2015 15:20 Uhr

Hallo Marienkäfer!

Auf diese Art zubereitet mag ich Lachs am liebsten. Allerdings bin ich kein Fan von Alufolie, deshalb möchte ich nur sagen, daß dieses Rezept auch ohne funktioniert. Einfach den Fisch in eine Auflaufform legen, braucht man noch nicht mal abzudecken.


Wir hatten heute Tagliatelle und Brokkoli dazu.

Liebe Grüße aus dem Harz!
Harzdame
Kommentar hilfreich?

Julia46

24.08.2015 12:54 Uhr

Super einfach, super schnell und super lecker! Wir hatten Lachs und Viktoriabarsch und beides ist butterweich und saftig geworden, die Zitronen geben ein tolles Aroma.

Wir hatten allerdings die Folie ganz dünn mit Olivenöl ausgestrichen und unter den Fisch noch etwas gehackten Knoblauch gegeben und statt Dill Rosmarin verwendet. Sehr sehr lecker!
Kommentar hilfreich?

Cleffanie

11.12.2015 18:25 Uhr

Einfach zuzubereiten (idiotensicher) und extrem lecker.
Statt Alufolie hab ich ne Auflaufform genommen, finde ich einfacher.
Vielen Dank für dieses Rezept!
Kommentar hilfreich?

kuerbisknopf

28.01.2016 12:06 Uhr

Hallo Marienkäfer,
Sehr lecker!!!
Der Gesundheit zuliebe (Alufolie und Fruchtsäure ist eine üble Mischung) habe ich eine Kasserolle mit Deckel genommen und so auch noch Müll eingespart.
Bei uns gab es ein Zitronen-Dill-Risotto dazu.
LG
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de