Aschenputtels Linsensuppe

leckere Linsensuppe
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

2 Bund Suppengemüse, putzen und in 1 cm große Würfel schneiden
300 gr. Dose/n Linsen, abbrausen
500 g Kartoffel(n), waschen, schälen und würfeln
Lorbeerblatt
1 TL Thymian, getrocknet
1 3/4 Liter Rinderbrühe
Zwiebel(n)
100 g Speck, durchwachsen
1 EL Butterschmalz
10  Würstchen, Wiener
 n. B. Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Linsen abbrausen, mit Gemüse, Kartoffeln, Lorbeerblatt und Thymian in der Rinderbrühe aufkochen und 30 min köcheln lassen.
Zwiebel abziehen und ebenso wie den Speck würfeln. Beides in Butterschmalz anbraten. Speckmischung und Würstchen zur Linsensuppe geben und zugedeckt erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen.
Nach belieben mit Petersilie garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Teilzeitgöttin

08.10.2010 16:09 Uhr

Gestern hab ich zum ersten Mal diesen leckeren Linsen-Eintopf nachgekocht. Mit 700 g Kartoffeln. Mein Freund (ein großer Hausmannskost-Fan) hat sich nach etlichen meiner Chefkoch-Experimente sehr darüber gefreut, dass ich für ihn endlich mal wieder einen Treffer landen konnte. Trotz der Linsen aus der Dose schmeckt dieses herzhafte Gericht frisch, lecker und macht satt. Ein wirklich schönes Herbstgericht. Finde vier kleine Wiener Würstchen jedoch völlig ausreichend da der leckere Gemüsegeschmack so nicht völlig vom Fleisch überdeckt wird. Die Zubereitung ist einfach und einen Tag später schmeckt die Suppe noch besser.

sandyaushagen

15.10.2010 15:16 Uhr

absolut lecker sehr zu empfehlen.

christine5

18.04.2011 21:40 Uhr

Hallo,

in dieser wirklich sehr leckeren Linsensuppe durften noch ein paar Fleischklösschen mitschwimmen.

Gruß
Christine

bibibeate

15.01.2012 09:11 Uhr

Hallo,

so hat meine Mutter schon Linsensuppe gemacht und genauso mache ich meine Linsensuppe auch. Aber ich nehme meistens eingeweichte, getrocknete Linsen.

Die Suppe ist wirlich sehr lecker.

lg Bibi

kleinerhobbit

27.01.2012 21:42 Uhr

Meine Kids und die Kinder im Kinderheim wo ich arbeite..lieben sie total :)

Schön das sie euch so schmeckt :)

kleinemama3

10.12.2012 20:53 Uhr

Hallo kleinerhobbit,

wir haben Deine (bzw. Aschenputtels ;-) ) Linsensuppe ausprobiert und sie hat uns sehr gut geschmeckt.

Ich habe dafür aber getrocknete Tellerlinsen genommen, den Thymian weggelassen und "das Ganze" noch mit etwas Essig abgeschmeckt - so hat es für uns prima gepasst.

Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

Liebe Grüße
kleinemama3

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de