Zutaten

Schweinefilet(s)
3 EL Balsamico
1 Flasche Rotwein (Trollinger mit Lemberger, 0,7l oder 1,0l)
1/2 Liter Gemüsebrühe
100 g Speck, gewürfelt
1 Tube/n Tomatenmark oder Wurzelgemüsemark
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Paprikapulver, edelsüß
 n. B. Kräuter, mediterrane
Lorbeerblätter
  Wacholderbeere(n), Piment und Nelken in ein Tee-Ei gefüllt
1 Schuss Marsala
1 Schuss Madeira
 n. B. Saucenbinder
2 EL Sahne oder Crème fraîche
Kartoffel(n)
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweinelenden in Scheiben schneiden, dann nochmal halbieren, sodass man mundgerechte Stücke erhält. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Den Speck in einem beschichteten großen Topf kross braten. Dann nach und nach portionsweise die Lendenwürfel bei großer Hitze scharf anbraten, es soll möglichst kein Fleischsaft austreten. Wenn alles Fleisch angebraten ist, wieder in den Topf geben und Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Weiter braten, bis Zwiebeln und Knoblauch glasig sind und dann das Gemüsemark bzw. Tomatenmark dazugeben und kurz mit anrösten.

Jetzt mit dem Balsamico ablöschen, danach den Rotwein dazugießen, aufkochen lassen und auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Nun kommen etwas Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika, die Lorbeerblätter, das Tee-Ei mit Inhalt und die Gemüsebrühe dazu. Dann jeweils einen Schuss Madeira und Marsala hinein geben und umrühren. Zuletzt die Kartoffeln dazugeben und den Ratsherrentopf eine Stunde sanft köcheln lassen.

Anschließend die Sauce mit Saucenbinder und Sahne oder Crème fraîche binden, abschmecken und servieren.

Schmeckt auch gut, wenn man die Kartoffeln nicht mitkocht, sondern als Ofenkartoffeln dazu reicht: dann die rohen Kartoffelspalten mit Öl, gehacktem Knoblauch und mediterranen Kräutern mischen und im Backofen auf einem geölten Blech bei 175°C Heißluft 1 Stunde backen.
Auch interessant: