Ratsherrentopf

mit Schweinelende und Rotwein

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Schweinefilet(s)
3 EL Balsamico
1 Flasche Rotwein (Trollinger mit Lemberger, 0,7l oder 1,0l)
1/2 Liter Gemüsebrühe
100 g Speck, gewürfelt
1 Tube/n Tomatenmark oder Wurzelgemüsemark
1 große Zwiebel(n), fein gewürfelt
Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
  Salz und Pfeffer
  Zucker
  Paprikapulver, edelsüß
 n. B. Kräuter, mediterrane
Lorbeerblätter
  Wacholderbeeren, Piment und Nelken in ein Tee-Ei gefüllt
1 Schuss Marsala
1 Schuss Madeira
 n. B. Saucenbinder
2 EL Sahne oder Crème fraîche
Kartoffel(n)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schweinelenden in Scheiben schneiden, dann nochmal halbieren, sodass man mundgerechte Stücke erhält. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Den Speck in einem beschichteten großen Topf kross braten. Dann nach und nach portionsweise die Lendenwürfel bei großer Hitze scharf anbraten, es soll möglichst kein Fleischsaft austreten. Wenn alles Fleisch angebraten ist, wieder in den Topf geben und Zwiebeln und Knoblauch dazugeben. Weiter braten, bis Zwiebeln und Knoblauch glasig sind und dann das Gemüsemark bzw. Tomatenmark dazugeben und kurz mit anrösten.

Jetzt mit dem Balsamico ablöschen, danach den Rotwein dazugießen, aufkochen lassen und auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Nun kommen etwas Salz, Pfeffer, Zucker, Paprika, die Lorbeerblätter, das Tee-Ei mit Inhalt und die Gemüsebrühe dazu. Dann jeweils einen Schuss Madeira und Marsala hinein geben und umrühren. Zuletzt die Kartoffeln dazugeben und den Ratsherrentopf eine Stunde sanft köcheln lassen.

Anschließend die Sauce mit Saucenbinder und Sahne oder Crème fraîche binden, abschmecken und servieren.

Schmeckt auch gut, wenn man die Kartoffeln nicht mitkocht, sondern als Ofenkartoffeln dazu reicht: dann die rohen Kartoffelspalten mit Öl, gehacktem Knoblauch und mediterranen Kräutern mischen und im Backofen auf einem geölten Blech bei 175°C Heißluft 1 Stunde backen.

Kommentare anderer Nutzer


Caroline92

28.08.2011 16:59 Uhr

hallo,
möchte den ratsherrentopf mal ausprobieren.
ist die garzeit von 1 std. nicht etwas viel.
lb.gruß
caroline 92

calleja

03.09.2011 16:22 Uhr

Hallo,
eine Stunde ist nicht zu viel, aber es kommt darauf an wie weich du das Fleisch magst. Du kannst es nach einer halben Stunde theoretisch auch schon vom Herd nehmen.
LG calleja

Caroline92

05.09.2011 08:16 Uhr

hallo,
werde es probieren.
vielen dank für die antwort.
gruß
caroline92

Feuertier

20.07.2012 21:56 Uhr

Wir fanden es sehr lecker. Unkompliziert in der Zubereitung und ein runder, sehr klassischer Geschmack. Sehr empfehlenswert!

pralinchen

24.08.2014 19:55 Uhr

Hallo,

ich habe das Gericht heute gekocht.
Uns hat es leider nicht besonders geschmeckt...

LG
Pralinchen

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de