Zutaten

500 g Hähnchenbrust, gewürfelt
400 ml Kokosmilch
Zwiebel(n), gewürfelt
2 Zehe/n Knoblauch, fein gehackt
Kaffir-Limettenblätter in feinste Streifen geschnitten
1 Stängel Zitronengras, fein gehackt
1 EL, gestr. Currypaste, rote (Mae Ploy)
4 EL Erdnussöl
200 g Sojasprossen
Paprikaschote(n), rot und gelb, in Streifen geschnitten
200 g Kaiserschote(n), halbiert
2 EL Thai-Basilikum, in feine Streifen geschnitten
 etwas Meersalz
 etwas Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
 etwas Ingwer, frisch gerieben
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paprika und Kaiserschoten putzen, Zwiebel, Knoblauch und Zitronengras hacken, Kaffirblätter und Basilikum in feine Streifen schneiden. Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.

Kokosmilch in einen großen Topf geben. Die Currypaste einrühren und das Zitronengras sowie die Kaffirblätter zugeben und aufkochen.
In einer Pfanne die Hähnchenstücke und Zwiebelwürfel in 2 El Erdnussöl anbraten, etwas salzen und pfeffern, Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Das Fleisch in die Kokos-Curry-Sauce geben. In 2 El Erdnussöl jetzt die Paprika anbraten, nach 1 Minute die Kaiserschoten zugeben und dann noch kurz die Sojasprossen dazu geben. Das Gemüse mit dem frisch geriebenen Ingwer ebenfalls in die Sauce geben und verrühren, einige Minuten ziehen lassen und auf Tellern anrichten. Das Curry mit dem frischen Basilikum bestreuen.

Dazu serviere ich Duftreis.

Die Schärfe kann durch die Currypaste variiert werden. Lieber erstmal mit weniger Currypaste anfangen. Wer jedoch die Schärfe mag und verträgt kann auch gerne 2 El Currypaste verwenden.

Eine schöne Alternative ist statt 500g Hähnchenbrust nur 300g zu nehmen und 200g Garnelen zuzugeben.