Rotes Hähnchencurry 'Thai-Style'

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Hähnchenbrust, (gewürfelt)
400 ml Kokosmilch
Zwiebel(n), (gewürfelt)
2 Zehe/n Knoblauch, (fein hacken)
Kaffir-Limettenblätter (in feinste Streifen geschnitten)
1 Stange/n Zitronengras, (fein gehackt)
1 EL, gestr. Currypaste, rote (Mae Ploy)
4 EL Öl, (Erdnussöl)
200 g Sojasprossen
Paprika, in Streifen geschnitten, rote und gelbe
200 g Zuckerschote(n), (halbieren)
2 EL Basilikum, Thai- (in feinen Streifen)
 etwas Meersalz
 etwas Pfeffer, frisch gemahlener (schwarz)
 etwas Ingwer, frisch geriebener
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Paprika und Kaiserschoten putzen, Zwiebel, Knoblauch und Zitronengras hacken, Kaffirblätter und Basilikum in feine Streifen schneiden. Die Hähnchenbrust in mundgerechte Stücke schneiden.

Kokosmilch in einen großen Topf geben. Die Currypaste einrühren und das Zitronengras sowie die Kaffirblätter zugeben und aufkochen.
In einer Pfanne die Hähnchenstücke und Zwiebelwürfel in 2 El Erdnussöl anbraten, etwas salzen und pfeffern, Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Das Fleisch in die Kokos-Curry-Sauce geben. In 2 El Erdnussöl jetzt die Paprika anbraten, nach 1 Minute die Kaiserschoten zugeben und dann noch kurz die Sojasprossen dazu geben. Das Gemüse mit dem frisch geriebenen Ingwer ebenfalls in die Sauce geben und verrühren, einige Minuten ziehen lassen und auf Tellern anrichten. Das Curry mit dem frischen Basilikum bestreuen.

Dazu serviere ich Duftreis.

Die Schärfe kann durch die Currypaste variiert werden. Lieber erstmal mit weniger Currypaste anfangen. Wer jedoch die Schärfe mag und verträgt kann auch gerne 2 El Currypaste verwenden.

Eine schöne Alternative ist statt 500g Hähnchenbrust nur 300g zu nehmen und 200g Garnelen zuzugeben.

Kommentare anderer Nutzer


Dorry

28.04.2011 06:31 Uhr

Hallo,

wichtig ist, dass man das richtige "Thai Basilikum" nimmt, naemlich Bai Horapa.

Gruss Dorry
Kommentar hilfreich?

camelchen66

24.08.2012 14:47 Uhr

Hallo,

ich liebe dieses Curry und bin immer wieder froh wenn meine süsse es macht.

LG

Camelchen
Kommentar hilfreich?

dieterlein45

11.03.2013 18:50 Uhr

Ich habe das Curry nun einige male mit Hühnchenfleishc oder Putenfleisch zubereitet und finde es immer wieder toll. Letzte Woche habe ich es mit Steakfleischstreifen gemacht. Hat uns auch gut geschmeckt. Zwiscchendurch habe ich auch mal Mangospalten nur zum durchwärmen mit dazu gegeben, paßte auch sehr gut.

Grüsse

Dieter
Kommentar hilfreich?

SusanneHG

21.09.2014 11:28 Uhr

War sehr lecker und von der Chefin selbst gekocht!

Danke an Vini für den schönen Abend!

Susanne und Alex
Kommentar hilfreich?

badegast1

30.06.2015 17:29 Uhr

Hallo,
ich habe das Curry mit Hähnchenbrust und Garnelen gemacht (wie in der Rezeptbeschreibung vorgeschlagen). zusätzlich kam noch frischer Koriander rein. Außerdem habe ich mit ein wenig heller Sojasauce nachgewürzt.
Vielen Dank für das schöne Rezept.
LG
Badegast
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de