Karottensuppe mit Ingwer und Orange

cremig, pikant und frisch!

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

500 g Karotte(n)
Zwiebel(n)
3 cm Ingwer oder mehr, nach Geschmack
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Fleischbrühe
Orange(n), Saft davon
 etwas Sahne
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel würfeln, die Möhren schälen und in etwa 2 cm große Stücke schneiden.

In einem Topf etwas Butter zergehen lassen und Möhren und Zwiebeln darin anbraten. Die Brühe (ich nehme immer Gemüsebrühe und Fleischbrühe, da Fleischbrühe etwas kräftiger im Geschmack und fetter ist) in den Topf gießen, aufkochen lassen und auf mittlerer Stufe etwa 20 Minuten köcheln lassen, bis die Karotten weich aber nicht zerkocht sind. Währenddessen den Ingwer klein schneiden und die Orange auspressen.

Den Ingwer zur Suppe geben und die Suppe glatt pürieren. Den Saft der Orange hinzugeben und mit etwas Sahne binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Ich reiche immer geröstetes Brot und Kürbiskernöl dazu - einige Tropfen über die Suppe geträufelt - ein Gedicht!

Kommentare anderer Nutzer


666096

05.07.2011 20:01 Uhr

Hallo!

Haben gerade die Suppe genossen, ich hab großes Lob kassiert!
Geschmacklich 1a, nur hab ich dann noch mit etwas Wasser verdünnt da sie sonst eher püreeartig gewesen wäre. Statt Sahne (vergessen) hab ich etwas Milch genommen.

Lg und danke fürs Rezept 666096

Tinchen37

06.02.2013 23:16 Uhr

Eine sehr leckere Suppe, auch wenn ich die Zwiebel vergessen hatte.

lg
tinchen

gruftina

06.04.2013 19:49 Uhr

insgesamt eine gute basis. ich habe noch eine kartoffel dazu gegeben und mehr o-saft. schmeckt gut. mir fehlt da nur irgendwas. ich denke, man hätte ruhig mehr ingwer nehmen können. werde ich beim nächsten mal probieren. jetzt hab ich erstmal bei einer portion noch einen schuss weißwein zugegeben, bei einer etwas chilli. beides ganz gut.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de